Menü

Lizenzangebote für ONTAP Select

David Peterson
3,032 Aufrufe

Lizenzangebote für ONTAP Select Wenn Sie einen NetApp ONTAP Select Cluster in einer Produktionsumgebung einsetzen, können Sie für den Node-Storage Lizenzmodelle mit Kapazitäts-Tiers oder Kapazitäts-Pools nutzen. Zusätzlich zum Lizenzmodell müssen Sie auch ein Lizenzangebot beziehungsweise eine Kapazitätsstufe auswählen. Unabhängig vom Lizenzmodell bestimmt das Lizenzangebot die Größe der ONTAP Select Virtual Machines. Auch für die verfügbaren Storage-Optionen und -Funktionen ist das Lizenzangebot maßgeblich.

Übersicht zur Lizenzierung für Implementierungen in der Produktion

In der folgenden Abbildung sehen Sie eine konzeptionelle Übersicht zum Lizenzierungsprozess. Der Entscheidungsfluss und die Abhängigkeiten sind von oben nach unten darstellt. Bei einer Implementierung können diese Entscheidungen und die damit verbundenen Vorgänge unabhängig voneinander oder parallel zueinander durchgeführt werden. Im Rahmen dieses Beitrags werden einige Administrationsdetails – etwa das Erwerben und Hochladen einer Lizenzdatei zur Implementierung – ausgelassen.

Flexibles ONTAP Lizenzmodell von NetApp Zunächst wählen Sie ein Lizenzmodell aus. Dieses bestimmt, wie der Storage lizenziert wird. Bei Verwendung von Kapazitäts-Tiers wird jeder ONTAP Select Node einzeln für die Nutzung einer bestimmten maximalen Kapazität lizenziert. Bei Kapazitäts-Pools wird stattdessen ein gemeinsamer Pool lizenziert, und die Nodes leasen Kapazität dynamisch nach Bedarf. Weitere Informationen dazu finden Sie im Blog-Beitrag über Storage-Lizenzierung bei ONTAP Select mit Kapazitäts-Pools.

Neben dem Lizenzmodell müssen Sie auch das Lizenzangebot auswählen. Das Lizenzangebot bestimmt über drei vordefinierte Instanztypen die zulässige Größe der ONTAP Select Virtual Machines. Auch die folgenden Storage-Optionen richten sich nach dem Lizenzangebot:

  • Festplattenlaufwerke (HDD) oder Solid-State-Laufwerke (SSD)
  • Hardware-RAID oder Software-RAID
  • Direct-Attached Storage (DAS) oder externer Storage (vNAS)
Je nach gewähltem Lizenzangebot sind neben dem Instanztyp und den Storage-Optionen eventuell weitere Features verfügbar. Zu guter Letzt: Bevor Sie einen ONTAP Select Cluster implementieren, müssen Sie dafür sorgen, dass jeder Hypervisor-Host die Hardware-Mindestanforderungen für den jeweiligen Instanztyp der Virtual Machine und für die von Ihnen ausgewählten Storage-Optionen erfüllt.

Nachdem der Lizenzierungsprozess und die dabei bestehenden Abhängigkeiten nun in groben Zügen erläutert wurden, folgen einige Einzelheiten.

Stufen der Lizenzangebote

Bei ONTAP Select stehen Lizenzangebote auf drei verschiedenen Stufen zur Verfügung. Das von Ihnen gewählte Lizenzangebot berechtigt Sie zur Nutzung der Möglichkeiten und Funktionen der entsprechenden Stufe sowie aller niedrigeren Stufen. In der folgenden Tabelle sind die Angebote zusammengefasst.

Stufen der Lizenzangebote für ONTAP Select Hinweis: Je nach eingesetzter Version von ONTAP Select sind bei der Premium-XL-Lizenz und beim Instanztyp L (groß) Einschränkungen in Bezug auf Hardware-RAID und vNAS möglich. Aktuelle Informationen dazu finden Sie in den Versionshinweisen sowie in weiteren Dokumentationsunterlagen aus der Produktbibliothek zu ONTAP Select.

Hardware-Mindestanforderungen bei den einzelnen Instanztypen

Jeder Hypervisor-Host muss die Hardware-Mindestanforderungen für den von Ihnen gewählten Instanztyp erfüllen. In der folgenden Tabelle sind die Anforderungen für die drei Instanztypen aufgeführt.

Hardware-Mindestanforderungen bei den einzelnen Instanztypen

Mögliche Implementierungsszenarien

Im Folgenden werden einige hypothetische Implementierungsszenarien dargestellt, um die Funktionsweise der Lizenzierung bei ONTAP Select zu veranschaulichen.
  1. Kann bei der Premium-Lizenz Hardware-RAID verwendet werden?

    Ja. Die Premium-Lizenz unterstützt sowohl Hardware- als auch Software-RAID. Sie können den für Ihre Einsatzumgebung geeigneten RAID-Typ wählen.
  2. Kann in Verbindung mit einer Premium-XL-Lizenz der Lizenztyp S (klein) verwendet werden?

    Ja. Jede Lizenzstufe unterstützt die Möglichkeiten und Funktionen der jeweiligen Stufe und aller niedrigeren Lizenzstufen. Wenn Sie eine Premium-XL-Lizenz haben, können Sie sich für den Instanztyp S (klein), M (mittel) oder L (groß) entscheiden.
  3. Können bei einer Standard-Lizenz SSDs verwendet werden?

    Nein. Die Standard-Lizenz unterstützt nur Festplattenlaufwerke. Wenn Sie SSDs verwenden möchten, ist ein Upgrade auf die Premium-Lizenz oder Premium-XL-Lizenz erforderlich.


Jetzt starten!

In der NetApp Dokumentation zu ONTAP Select bieten Ihnen die Abschnitte „Lizenz“ und „Planen“ einen guten Einstieg, um weitere Informationen über Lizenzangebote für ONTAP Select zu erhalten. Auch Evaluierungslizenzen und die zum Erwerben und Anwenden von Lizenzen erforderlichen administrativen Schritte werden in dieser Dokumentation erläutert.

David Peterson

David Peterson ist Senior Technical Writer bei NetApp. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist aktuell die Dokumentation zu REST-APIs und zur Automatisierung. Die komplette Dokumentation für mehrere Produkte, darunter ONTAP Select, stammt von David Peterson. Zudem hat er an vielfältigen weiteren Projekten wie StorageGRID sowie an der ONTAP Python-Client-Bibliothek gearbeitet. David Peterson schreibt aber nicht nur, sondern hat auch mehrere Python-Dienstprogramme beigesteuert, um die fortlaufende Dokumentationsmigration und entsprechende Modernisierungsaktivitäten zu unterstützen. Bevor David Peterson zu NetApp kam, war er viele Jahre als Softwareingenieur sowie als technischer Ausbilder und Lehrplanentwickler tätig. In seiner Freizeit spielt er Golf und läuft gern. David Peterson hat einen Abschluss in Elektrotechnik von der Virginia Tech.

Alle Beiträge von David Peterson anzeigen

Hilfreiche Links

Drift chat loading