NetApp.com

Was ist NVMe?

NVMe (Nonvolatile Memory Express) ist ein neues Storage-Zugriffs- und Transportprotokoll für Flash und Solid State Drives (SSDs) der neuesten Generation, das den bisher höchsten Durchsatz und die kürzesten Reaktionszeiten für alle Arten von Enterprise-Workloads bietet.

Bei Consumer-Apps und geschäftlichen Abläufen erwarten Benutzer heute immer kürzere Reaktionszeiten, auch wenn die Komplexität und Ressourcenabhängigkeit der Applikationen selbst immer stärker zunimmt.

Damit Benutzer von einer hohen Bandbreite und niedriger Latzenz profitieren, greift das NVMe-Protokoll über einen PCIe-Bus (PCI Express) auf Flash-Storage zu. Er unterstützt Zehntausende von parallelen Befehlswarteschlangen und ist damit viel schneller als Festplatten und herkömmliche All-Flash-Architekturen, die alle auf eine einzelne Befehlswarteschlange beschränkt sind.

Die NVMe-Spezifikation nutzt die Vorteile von nichtflüchtigem Speicher in allen Arten von Computing-Umgebungen. Und sie ist zukunftssicher und kann mit Technologien für persistenten Speicher eingesetzt werden, die heute noch nicht erfunden sind.


Vorteile von NVMe für Storage

Die Zeit ist reif – NVMe-Storage ist eine großartige Neuigkeit für Unternehmens-Datacenter, da sie mit ihm Zeit einsparen.

  • Anders als Protokolle, die noch aus den Zeiten mechanischer Festplatten stammen, nutzt NVMe nicht nur Solid-State-Storage, sondern auch die heutigen Multi-Core-CPUs und Gigabyte an Speicher.
  • NVMe-Storage profitiert außerdem von optimierten Befehlssätzen für die effiziente Analyse und Bearbeitung von Daten.

Anwendungsfälle für NVMe

NVMe-Storage wird bereits in Business-Szenarien eingesetzt, in denen jede Mikrosekunde zählt:


NVMe over Fabrics (NVMe-oF)

NVMe ist mehr als schnellerer Flash-Storage – es ist auch ein End-to-End-Standard für eine sehr viel effizientere Datenübertragung zwischen Storage-Systemen und Servern.

  • Mit NVMe over Fabrics profitieren auch Netzwerkstrukturen wie Ethernet, Fibre Channel und InfiniBand von den NVMe-Performance- und -Latenzvorteilen.
  • Der Standard bietet höhere IOPS-Werte und niedrigere Latenz – vom Host-Software-Stack über die Data-Fabric-Architektur bis hin zum Storage-Array.

NVMe over Fibre Channel (FC-NVMe)

Mit der kürzlich veröffentlichten Version von NetApp ONTAP unterstützt die Datenmanagementplattform von NetApp jetzt NVMe over Fibre Channel.

Viele Unternehmen haben ihre gesamte Infrastruktur um Fibre Channel herum aufgebaut. Gründe hierfür sind die Performance und Zuverlässigkeit sowie die Unterstützung von Fabric-basiertem Zoning und Name Services.

Applikationen wie Datenbanken werden mit dem FC-NVMe-Protokoll viel schneller ausgeführt als mit FCP (SCSI-Protokoll mit einer zugrunde liegenden Fibre-Channel-Verbindung). ONTAP FC-NVMe und FCP-Datenverkehr können über dieselbe Fibre-Channel-Fabric-Architektur laufen – der Einstieg in FC-NVMe ist also einfach. Für viele Kunden mit ONTAP All Flash FAS Systemen bedeutet dies nicht mehr als ein unterbrechungsfreies Software-Upgrade.