Menü

Cloud Manager Digital Wallet: Hybrid-Cloud-Nutzung leicht gemacht

Kreditkarte
Inhalt

Diese Seite teilen

Cathi Allen
Cathi Allen
764 Aufrufe

Für Verbraucher ist es heutzutage einfach, Waren und Dienstleistungen einzukaufen. Man bekommt so gut wie alles über eine App, im Internet oder durch den Besuch in einem guten alten Ladengeschäft. Ob Mausklick, Drag-and-Drop oder Selbstbedienungskasse – die Abläufe sind schnell und einfach. Einkäufe lassen sich also problemlos tätigen, mit dem Verwalten der Anschaffungen sieht es dagegen anders aus … Wo ist nur der Knopf, der das Management von Zahlungen, Retouren oder Umtauschvorgängen kinderleicht macht?

Ich bin kürzlich in ein neues Zuhause umgezogen und habe einige (tolle!) Geschenke zur Einweihung erhalten, die zu den zuvor von mir gekauften Dingen passen. Allerdings hatte ich manches dann auch doppelt. Zudem konnte ich einzelne Gegenstände aus verschiedenen Gründen nicht nutzen, andere haben nicht wie vorgesehen funktioniert. Ich musste also mehrere Artikel zurückgeben oder umtauschen – das war nicht so erfreulich für mich. Die notwendigen Retouren und Umtauschaktionen bereiteten mir etwas Organisationsaufwand. Es galt unter anderem, Quittungen und Geschenkbelege (sofern verfügbar) zusammenzutragen; auch legte ich Waren für physische Rücksendungen bereit. Das war ein ziemlich langwieriger Prozess mit mehreren Durchläufen. Eigentlich hatte ich gar keine Zeit dafür. Später musste ich prüfen, ob die Retourengutschriften auch eingetroffen waren – nervig.

In der Hybrid-Multi-Cloud-Welt von heute geht es ähnlich komplex zu: Je nach Datenlandschaft und Arbeitsumgebung gibt es unterschiedliche Beschaffungsprozesse, Lizenzen und Berechtigungen. Bei Ihrem Storage-as-a-Service oder sonstigen Elementen, die als Service angeboten werden, haben Sie mit Nutzungsmodellen und Managementplattfomen zu tun, die wahrscheinlich wenig Gemeinsamkeiten aufweisen. Im gesamten Unternehmen findet sich offenbar keine Möglichkeit, Investitionen ausgehend von einer zentralen Konsole zu kontrollieren. Stellen Sie womöglich sogar fest, dass Sie eigentlich etwas anderes brauchen als das, wofür Sie bezahlt haben? Setzen Sie einige Komponenten anders ein als ursprünglich geplant? Himmel hilf!

Neue Herangehensweise

Vielleicht geht es ja auch anders? Wie wäre es, wenn Sie einfach alles bei Ihrem Hybrid-Multi-Cloud-Storage und den damit verbundenen Services mit flexiblen Nutzungsmodellen implementieren und managen könnten? Würden Sie Storage und Services – unabhängig vom Ort der Implementierung – nicht gern nach Bedarf nutzen, verlagern oder austauschen, sodass Sie niemals auch nur einen Cent zu viel bezahlen? Was würden Sie sagen, wenn ich Ihnen mitteile, dass genau das möglich ist, und zwar über dieselbe Schnittstelle, die Ihre IT- und CloudOps-Teams für das Management des Datenbestands verwenden? Wäre das reichlich verblüffend für Ihr FinOps-Team? 

Die neueste Generation von NetApp Cloud Manager Digital Wallet ist da!

Vor einigen Monaten haben wir die Digital Wallet-Funktion von NetApp Cloud Manager im Blog-Beitrag Cloud-Flexibilität auch für FinOps angekündigt. Digital Wallet war damals schon leistungsstark – die aktuellen Updates bieten zudem noch Investitionskontrolle mit flexiblen Nutzungsmodellen. So haben Sie die Möglichkeit, das Nutzungsmanagement zu vereinfachen, eine intensivere Kontrolle der Ressourcen zu erreichen und Ihre IT-Investitionen zu schützen.

Einfacheres und flexibles Nutzungsmanagement

Digital Wallet ermöglicht jetzt das zentralisierte Management von NetApp Keystone, unserem nutzungsbasierten Storage-as-a-Service-Angebot (STaaS) für eine flexible Nutzung der Hybrid-Multi-Cloud. Durch die neue Integration von Keystone ist bei On-Premises- und Cloud-Storage-Services für Erkennung, Visualisierung, Monitoring, Provisionierung, Berichterstellung, Rechnungsstellung und Abonnementmanagement gesorgt. Von einem einzelnen Kontrollpunkt aus haben Sie volle FinOps-Kontrolle über Ihre Keystone Abonnements.

Cloud Manager

Intensivere Kontrolle der Ressourcen

Digital-Wallet-Erweiterungen ermöglichen dem FinOps-Team durch einfaches Management der Softwarelizenzen von NetApp ONTAP und Hardware-Lizenzen sowie Datenservices eine genauere Investitionskontrolle. Per Dashboard lassen sich Software- und Hardware-Lizenzen erweitern, die damit verbundenen Ausgaben überwachen beziehungsweise steuern und lokale ONTAP Arbeitsumgebungen identifizieren – ganz gleich, ob sie bei Cloud Manager hinzugefügt wurden oder nicht. ITOps-Teams können diese ONTAP Umgebungen mit einem Mausklick an den Cloud Manager Arbeitsbereich koppeln. Das Ausführen eines Assistenten oder auch Eingeben von IP-Adressen und Anmeldeinformationen ist dabei nicht notwendig.

Schutz der Ressourceninvestitionen

Digital Wallet ermöglicht jetzt einen erweiterten Schutz von Investitionen in Ressourcen: Nicht genutzte Cloud Volumes ONTAP Node-Lizenzen für Cloud Backup, Cloud Tiering und Cloud Data Sense können ausgetauscht werden; FabricPool Lizenzen können in Cloud Tiering Berechtigungen umgewandelt werden. Über Keystone haben Sie nun die Möglichkeit, Storage-Ausgaben der Datenlandschaft der Hybrid-Multi-Cloud auf einfache Weise neu zuzuordnen. Sie brauchen lediglich ein einziges Cloud-übergreifendes Abonnement. Dieses Betriebs- und Finanzierungsmodell unterstützt Ihre individuelle Data-Fabric-Strategie. Services wie Cloud Volumes ONTAP und Cloud Backup sind mit demselben Abonnement nutzbar wie die lokalen (File-, Block- und Objekt-) Datenservices, und die Ausgaben dafür lassen sich per Digital Wallet nach Bedarf neu zuordnen. Diese Flexibilität eröffnet Unternehmen die Option, Daten oder Workloads den Anforderungen entsprechend zwischen On-Premises- und Cloud-Konten zu migrieren, wobei weiterhin die Vorteile von nur einer Rechnung und einem Gesamtausgabenprofil gegeben sind.

Wie funktioniert die Neuzuweisung?

Endlich Einfachheit für FinOps

Analog zu meinem Wunsch nach einfacheren Verfahren für Rückgabe und Umtausch von Artikeln für mein neues Zuhause braucht Ihr FinOps-Team mehr Kontrolle über die Infrastrukturinvestitionen im Unternehmen. Dank der neuesten Digital-Wallet-Erweiterungen kann das FinOps-Team Ihr STaaS-Abonnement ausgehend von demselben einzelnen Kontrollpunkt managen, der beim IT- und CloudOps-Team für das Management der Datenlandschaft genutzt wird. Dem FinOps-Personal wird durch die Möglichkeit zum Austauschen, Konvertieren, Floaten und Neuzuweisen von Storage-Ausgaben entsprechend den Anforderungen von IT und CloudOps eine intensivere Kontrolle der Ressourcen und besserer Investitionsschutz ermöglicht.

ITOps-, CloudOps- und FinOps-Team – sie alle profitieren durch Cloud Manager und die Digital-Wallet-Erweiterungen von denselben Vorteilen in puncto Flexibilität, Vereinfachung und Schutz. Wäre der Umzug in ein neues Zuhause doch nur ebenso unkompliziert!

Weitere Informationen zu Cloud Manager Digital Wallet stehen auf den Websites NetApp.com/de und Cloud.NetApp.com/de zur Verfügung.

Cathi Allen

Cathi Allen beschäftigt sich schon sehr lange mit Technologie. Sie begann als Programmiererin und arbeitete anschließend als Systemingenieurin, Netzwerk- und Virtualisierungsadministratorin sowie im Produktmanagement und Produktmarketing. Basis für Ihre Arbeit sind unter anderem drei Master-Abschlüsse: MSM im Bereich Sicherheit von Informationssystemen, MBA im Bereich Projektmanagement sowie MBA im Bereich IT-Management. Angesichts von über dreißig (30) Jahren Erfahrung in der IT-Branche ist Cathi Allen eine echte Fachexpertin. Derzeit ist Cathi Allen als Product Marketing Manager für Cloud-Datenservices bei NetApp tätig. Sie mag Reisen, Antiquitäten, Filme, Off-Road-Fahrten und Camping; außerdem verbringt sie sehr gern Zeit mit ihren Vierbeinern.

Alle Beiträge von Cathi Allen anzeigen

Hilfreiche Links

Drift chat loading