NetApp ernennt neues Management für Mittleren Osten, Ost-Europa und Afrika

Alexander Wallner, Area Vice President für Mitteleuropa übernimmt zusätzliche Verantwortung für Mittleren Osten, Ost-Europa und Afrika

Mit dem Beginn des neuen Geschäftsjahrs bei NetApp im Mai 2015 hat Alexander Wallner, Area Vice President für Mitteleuropa und Russland, zusätzlich die Verantwortung für die Geschäfte von NetApp im Mittleren Osten, Ost-Europa und Afrika übernommen. Bisher wurde die Region von Thomas Ehrlich, Vice President für das NetApp-Partner Ökosystem in EMEA, geleitet.

„Für diese Änderungen gibt es zwei Gründe“, erläutert Manfred Reitner, Senior Vice President und Geschäftsführer EMEA. „Zum einen ist es eine tragende Säule unserer Strategie, unsere Angebote und unseren Erfolg noch stärker auf führende globale Unternehmen auszudehnen. Zum anderen wird Thomas Ehrlich als Vice President für Global Accounts und das Partner-Ökosystem in EMEA in einer erweiterten Rolle unsere globalen Kunden mit Hauptsitz in EMEA betreuen und seine regionale Verantwortung an Alexander Wallner übergeben, der bisher bereits erfolgreich die Regionen Mitteleuropa, Russland sowie die Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) verantwortete.“

Einer der ersten Schritte Wallners wird es sein, die Präsenz gegenüber Kunden und Partnern in der Region weiter zu erhöhen, um den lokalen Marktanforderungen noch besser zu entsprechen. NetApp wird sein Geschäft in Afrika und im Mittleren Osten von vormals zwei in nun drei Regionen gliedern:

  • Ost- und West-Afrika, Angola, Südafrika sowie die Entwicklungs-gemeinschaft des südlichen Afrika (SADC),
  • Den Mittleren Osten
  • Nordafrika (MENA).

Diese drei Regionen werden von den folgenden Vertriebsverantwortlichen geleitet:

  • Ost- und West-Afrika: Joël Ryser
  • MENA: weiterhin von Fadi Kanafani verantwortet
  • Angola, Südafrika und SADC: hier werden die Zuständigen in Kürze ernannt

In ihrer Zuständigkeit liegen die Entwicklung und Umsetzung von Sales- und Channel-Strategien, die Ausweitung der Kundenbasis in ihrer jeweiligen Region sowie die Erweiterung des jeweiligen Partner- und Allianz-Ökosystems.

Alle drei berichten an Senior Director Konstantin Ebert, der zusätzlich zu seiner bestehenden Zuständigkeit für den Mittleren Osten, Ost-Europa und Afrika, Verantwortung für Russland und die GUS-Staaten im Team von Wallner übernommen hat.

„Afrika und der mittlere Osten stehen für NetApp nach wie vor im Fokus, und wir sind zuversichtlich, dass unsere Lösungen sowohl unseren Kunden als auch unseren Partnern dort einen hohen Mehrwert bieten. Wir vertreiben weiterhin zu hundert Prozent über unsere Partner und vertrauen dabei auf unser Channel-Netzwerk, um Vertrieb und Integration weiter voranzutreiben, ebenso wie Consulting und Professional Services,“ sagt Alexander Wallner.

Mit der neuen Struktur stellt NetApp alle Vorzeichen auf Wachstum und bekräftigt das Vorhaben, sich in diesen Märkten weiter zu entwickeln und eine maximale Sogwirkung aus dem erwartet starken Binnenwachstum zu erzielen. Um die spezifischen lokalen Kundenherausforderungen zu adressieren, setzt NetApp verstärkt auf seinen Channel und diverse Technologiepartnerschaften ebenso wie auf die Breite und Qualität seines Portfolios. Dieses beinhaltet das Storage-Betriebssystem ‘clustered Data ONTAP’, die Hochleistungsprodukte der E-Series ebenso wie das branchenweit umfassendste Angebot für Enterprise Flash Storage.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NetApp Deutschland Hill+Knowlton Strategies
Ursula-Barbara Schmidt
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München
Tel.: 089 900 594-192
ursula-barbara.schmidt@netapp.com
Sabine Roth
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
Tel.: 069 97362-41
sabine.roth@hkstrategies.com