NetApp stellt neue All-Flash Speichersysteme für den Mainstream-Einsatz im Unternehmen vor



  • Neue Funktionen in den erweiterten All-Flash FAS-Produkten vereinfachen den Datentransfer von Flash auf Festplatte und in die Cloud
  • Hochleistungs-All-Flash FAS-Arrays werden für noch mehr Workloads einsetzbar dank neuer Software-Features und cMLC-Support
  • Aktualisiertes ONTAP 8.3.1 Speicherbetriebssystem jetzt verfügbar
  • Neuer 2-Node Metrocluster verbessert Hochverfügbarkeit kritischer Infrastrukturen

Kirchheim bei München, 25. Juni 2015 – NetApp erweitert seine All-Flash Storage-Arrays mit neuen Modellen, die auf die aktuellen Anforderungen im Unternehmenseinsatz weiter angepasst wurden. Die All-Flash FAS (AFF) 8000 Produktreihe vereint höchste Leistung mit einem industrieweit besten Datenmanagement in nur einer Lösung. Die All-Flash FAS-Produktfamilie sind die ersten Arrays, die das neue Data ONTAP FlashEssentials enthalten, um hiermit die Performance und Effizienz von Flash-Speicher zu steigern.

Die neue Produktfamilie bietet eingebaute Funktionen für die Anwendungsintegration, die Datensicherheit und die Cloud-Integration. Mit der AFF8000-Produktreihe erreichen Unternehmen einen besseren Return on Investment (ROI), da sich Daten dynamisch von Flash auf Festplatten und sogar in die Cloud verschieben lassen.

„Der Einsatz von Flash-Speicher in den Unternehmen nimmt zu. Eine skalierbare und Flash-optimierte Plattform mit ausgereiften Funktionen für das Datenmanagement wird daher zum entscheidenden Kaufkriterium“, sagt Eric Burgener, Storage Practice Research Director, IDC.

Die AFF8000-Modelle sind ab sofort als Einzelsystem oder als konvergente FlexPod Infrastrukturlösung lieferbar. Die Experten der NetApp Professional Services sowie Partner von NetApp unterstützen Kunden bei der Identifikation von Workloads, die sich besonders gut für All-Flash-Lösungen eignen.

Weiterhin stellt NetApp für die AFF8000-Serie neue Angebote für die Installation und einen erweiterten Support vor. Die Einstiegspreise der neuen Systeme beginnen bei 25.000 US-Dollar. Weiterhin gibt es Optionen zur risikofreien Evaluation von NetApp All-Flash-Lösungen, die von NetApp und Partnern angeboten werden.

„Wir haben die AFF8000-Produktreihe entwickelt, um Hochleistungs-Flash-Speicher einem noch breiteren Anwenderkreis verfügbar zu machen“, erläutert Johannes Wagmüller, Director Systems Engineering bei NetApp. „Unsere Kunden schätzen die Kombination aus erstklassiger Performance, Speichereffizienz und den bewährten Datenmanagementfunktionen von clustered Data ONTAP. Dazu gewinnt die Flexibilität, Daten in deren Lebenszyklus über Performance-Klassen wie Flash, Festplatten-Tiers und Cloud dynamisch verschieben zu können, immer mehr an Bedeutung und ist in der Integrationstiefe, wie sie NetApp bietet, unerreicht“, so Wagmüller weiter.

Neue ONTAP-Version verfügbar
Ab sofort liefert NetApp auch eine neue Version ihres Speicherbetriebssystems ONTAP aus. Die Version 8.3.1 unterstützt beispielsweise Laufwerke mit cMLC Speicherbausteinen (Consumer Multi-Level Cell), wodurch sich ein attraktives Euro pro GByte Preis-/Leistungsverhältnis ergibt. Standardmäßig ist nun eine Inline-Komprimierung für All-Flash Arrays aktiviert. Auch wurde die Unterstützung für Hochverfügbarkeitsumgebungen durch eine 2-Node MetroCluster-Unterstützung über ONTAP weiter ausgebaut. Vereinfacht wurde zudem die Konfiguration von Disaster Recovery, Change Management und Failover mit Storage Virtual Machine (SVM). Insgesamt tragen die zahlreichen neuen Funktionen dazu bei, den Einsatz von Speichersystemen in unternehmenskritischen Umgebungen weiter zu vereinfachen.

Die Besonderheiten der AFF8000-Serie auf einen Blick
Die Produktreihe AFF8000 bietet Funktionen wie integrierte Datensicherheit, Multi-Protokoll-Unterstützung und Scale-out-Performance. Das System unterstützt definierte Service-Level (Quality of Service) und Mehrmandantenfähigkeit. Die flexible Anwendungsintegration vereinfacht die Konfiguration von unter anderem SQL und Oracle Datenbanken sowie den Betrieb von virtuellen Servern und Workloads in virtuellen Desktop-Infrastrukturen.

FlashEssentials: Die All-Flash FAS-Produktreihe enthält eine Reihe neuer Software-Optimierungen. Diese Innovationen umfassen beispielsweise Flash-optimierte Leseoperationen, Inline-Komprimierung und Zero-based Inline- Deduplizierung. FlashEssentials ist Bestandteil von clustered Data ONTAP, das die Grundlage für das Konzept einer Data Fabric bildet. Mit der Data Fabric definiert NetApp ein zukunftsfähiges Konzept für das Datenmanagement. Kunden erhalten hiermit die volle Kontrolle und Wahlfreiheit, wie sie ihre Daten über Flash, Festplatten und Cloud-Ressourcen hinweg verwalten, sichern und verschieben.

OnCommand Performance Manager 2.0: Mit der neuen Version der Performance-Monitoring-Lösung erhalten Anwender ein umfassendes Cockpit für automatisierte Gesundheits-Checks und Fehlerbehebung.

Workload Wizard: Dieser Agent automatisiert die Konfiguration von Oracle und Microsoft SQL Server-Installationen. Damit lassen sich Storage und Host-Server-Anbindungen vereinfachen und schneller einrichten.

Enterprise Service und Support:

  • Experten der NetApp Professional Services unterstützen bei dem optimalen Einsatz von All-Flash FAS-Systemen entsprechend der Kunden-Workloads.
  • NetApp SupportEdge erweitert den Support für All-Flash FAS-Systeme auf bis zu sieben Jahre ab Punkt des Verkaufs.
  • Mit den NetApp Installation Services implementieren Kunden ihre All-Flash FAS-Plattform zu einem Preis, unabhängig der Konfiguration.

Kundenzitat: Deutscher Wetterdienst (DWD)
„Die Nutzer unserer Daten benötigen kürzeste Antwortzeiten von unseren Satelliten- und Radar-Anwendungen. So erhalten Flugzeuge aktuelle Wetterdaten in Echtzeit vor dem Start und Einsatzkräfte benötigen schnell aktuelle Daten bei ihren Rettungsmissionen. Mit der All-Flash Array-Technologie von NetApp ist es uns gelungen, die Antwortzeiten von Anwendungen über 90 Prozent zu reduzieren, von 15 auf 1 Sekunde“, erläutert Alexander Harth, Abteilungsleiter Kundensupport, Deutscher Wetterdienst.

Weitere Informationen:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NetApp Deutschland Hill+Knowlton Strategies
Ursula-Barbara Schmidt
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München
Tel.: 089 900 594-192
ursula-barbara.schmidt@netapp.com
Sabine Roth
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
Tel.: 069 97362-41
sabine.roth@hkstrategies.com