Neue Cloud-integrierte Backup- und Restore-Lösungen AltaVault jetzt verfügbar

Mit AltaVault bietet NetApp Lösungen und Services um die wirtschaftlichen Vorteile der Cloud zu nutzen und bestehende Investitionen in die Backup-Strategie zu schützen

NetApp hat heute die Cloud-integrierten Storage-Lösungen und Services NetApp® AltaVault® (früher SteelStore) vorgestellt. Damit können Kunden ihre Daten sehr schnell in der Private oder Public Cloud sichern. Dies kann mit bis zu 90 Prozent geringeren Kosten als bei On-Premise-Lösungen erfolgen.

In heutigen Geschäftsumgebungen sind herkömmlich durchgeführte Backups meist langsam, riskant, teuer und komplex. Anwender erwarten die sofortige Datenwiederherstellung bei minimalsten Datenverlusten. Bei Einsatz bestehender Backup- und Recovery-Strategien können IT-Abteilungen diese Anforderungen kaum mehr erfüllen. Um diesen Anforderungen dennoch gerecht zu werden, hat NetApp die Cloud-integrierten Storage-Lösungen und Services NetApp AltaVault auf den Markt gebracht.

Während der Backup-Speicherbedarf in Unternehmen steigt, bleiben Budgets gleich und die Limitierungen durch zu geringe Bandbreiten werden bei steigenden Datenmengen deutlich spürbar. Hinzu kommt, dass viele Unternehmen immer noch mit Tape sichern. Dies erhöht das Risiko von Datenverlusten während des Transports von Medien, verlängert Downtimes und erschwert das adäquate Testen von Recovery-Prozessen.

Die neuen NetApp AltaVault-Lösungen enthalten physische, virtuelle, (VMware ESX und Microsoft Hyper-V) und Cloud-basierte (AWS und Azure) Appliances. Sie integrieren zudem bestehende Backup-Software, um bereits getätigte Investitionen zu schützen. Vorteile der Lösung sind:

  • Industrieweit führende Datenreduktion: Inline-Deduplizierung und Komprimierung ermöglichen eine Datenreduktionsrate von 30:1. Somit werden weniger Daten in der Cloud gespeichert und diese lassen sich schneller übertragen.
  • Erweiterte Auswahl: NetApp AltaVault bietet Kunden die Flexibilität, das für sie passende skalierbare Angebot zu nutzen: physische, virtuelle oder Cloud-basierte Appliances in der AWS- oder Azure-Cloud. AltaVault Appliances sind mehr als sechs Mal skalierbarer als die anderer Anbieter im Cloud-integrierten Storage-Markt. Unternehmen können damit mehr kritische Daten speichern und diese schneller wiederherstellen.[1]
  • Nahtlose Integration: NetApp AltaVault kann sehr einfach in NetApp SnapProtect® oder in die vom Kunden aktuell genutzte Backup-Software integriert werden. Die NetApp AltaVault-Lösungen und -Services übertragen Backup-Daten an alle führenden Public und Private Cloud Storage-Provider.

NetApp AltaVault enthält ein erweitertes Serviceangebot. Dies unterstützt die Optimierung des IT-Betriebs durch Support für die Backup- und Archivumgebung, on-site und remote Fehlerbehandlung sowie individualisierte proaktive Dienste. Zudem erstellen die NetApp-Experten zusammen mit den Kunden eine Planung für ihre Datensicherheit, die sich an den Geschäftsanforderungen orientiert. Hierbei werden Daten identifiziert und priorisiert, die sich für die Cloud eignen. Ergebnis dieses Prozesses ist ein lösungsbasiertes Angebot mit Handlungsempfehlungen, die in eine übergreifende Cloud-Strategie eingebunden sind.

Services von NetApp und NetApp-Partnern unterstützen Kunden dabei, die Cloud-Möglichkeiten von AltaVault zu nutzen. Diese Leistungen bestehen aus Cloud-Strategie-Workshops sowie Planungs-, Implementierungs- und Support-Services mit denen übergreifende Prozesse zur Datensicherheit vereinfacht werden. Hierbei wird auch die Leistung von Backup und Archivierung optimiert.

„Data-Lifecycle-Lösungen wie NetApp AltaVault sind Kernelemente des Konzepts der Data Fabric. Mit diesem Ansatz gibt NetApp den Kunden die Sicherheit, dass sie ihre Daten kontrollieren, integrieren, verschieben, sichern und konsistent verwalten können“, erläutert Johannes Wagmüller, Director Systems Engineering bei NetApp.

„Fast die Hälfte aller Unternehmen würden ihren Ansatz zur Datensicherheit ändern, wenn sie diesen komplett neu gestalten könnten“, so Jason Buffington, Senior Analyst Data Protection bei ESG. „Und für viele wäre die Cloud Bestandteil dieser Transformation. In einer aktuellen Umfrage von ESG gaben 88 Prozent der Befragten an, dass es für ihre künftige Datenschutzstrategie wichtig, sehr wichtig oder sogar von zentraler Bedeutung ist, dass diese Strategie in die Cloud erweitert werden kann. Kunden, die Cloud-Storage einfach in ihre vorhandene (oder neue) Datenschutzinfrastruktur integrieren wollen, sollten Cloud-Gateways in Betracht ziehen, da diese spezifisch für Datensicherheits-Szenarien konzipiert wurden. Ein Beispiel hierfür ist AltaVault von NetApp.“

„Bei Konica Minolta waren wir auf der Suche nach einer verlässlichen Lösung zur Datenwiederherstellung bei unternehmenskritischen Systemen im Falle eines größeren Unglücks in Japan. Ziel war, die Verfügbarkeit der Geschäftsabläufe zu verbessern. NetApp AltaVault hat unsere Fähigkeiten für Disaster Recovery verbessert und außerdem die damit verbundenen Kosten gesenkt. Dies gelang, da wir als Zielort für Backups von zentralen Systemen eine Offshore Public Cloud wählten. Wir konnten NetApp AltaVault einsetzen, ohne unsere vorhandenen Systeme verändern zu müssen. Unsere Daten können wir nun einfach und schnell zwischen der Public Cloud und On-Premise bewegen“, sagt Akira Tai, Executive Officer und General Manager, Corporate IT Planning Division bei Konica Minolta Inc.

Verfügbarkeit
Die physischen Appliances NetApp AltaVault AVA400 und die AVA-8, AVA-16 sowie AVA-32 virtuellen Appliances auf ESX und Hyper-V sind ab sofort bei NetApp und NetApp Resellern verfügbar. Die Cloud-basierten NetApp AltaVault Appliances sind derzeit über AWS und im Laufe des Jahres 2015 über Azure verfügbar. Die physischen Appliances AVA800 sind für das dritte Quartal 2015 geplant.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NetApp Deutschland Hill+Knowlton Strategies
Ursula-Barbara Schmidt
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München
Tel.: 089 900 594-192
ursula-barbara.schmidt@netapp.com
Sabine Roth
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
Tel.: 069 97362-41
sabine.roth@hkstrategies.com

[1] Im Vergleich zu On Premise Caching Leistungen