NetApp liefert Lösung für Backup und Archivierung in Cloud-Umgebungen

Mit neuen Lösungen bauen Kunden eine Brücke für sicheres Datenmanagement von On-premise bis hin zu Amazon Web Services

NetApp, Inc. (NASDAQ: NTAP) stellt heute neue Lösungen und Anwendungen für Hybrid IT-Lösungen, mit deren Hilfe sich Backup- und Recovery-Zeiten verbessern lassen. Kunden erhalten mit den neuen Angeboten mehr Kontrolle darüber, wie, wann und an welchem Ort sie ihre Daten über den gesamten Lebenszyklus hinweg speichern.

Unternehmen können nun die Flexibilität von Amazon Web Services (AWS) nutzen, um damit die Herausforderungen von Backup, Recovery und Archivierung zu adressieren. NetApp stellt drei neue Versionen der SteelStore Amazon Machine Image (AMI) Backup-Lösung für die AWS Cloud vor. Das Angebot bietet eine effiziente und verschlüsselte Möglichkeit, um Cloud-basierte Workloads zusichern. Darüber hinaus können Kunden physische On-premise SteelStore Appliances für einen durchgängigen und sicheren Schutz ihrer Daten verwenden.

NetApp fügt außerdem die Unterstützung von AWS Simple Storage Service (S3) hinzu. S3 ist nun als Protokoll und Storage-Tier für StorageGRID Webscale nutzbar, einen skalierbaren und sehr robusten Objekt-Speicher für die Langzeitarchivierung von Daten. NetApp veröffentlichte zudem Updates für den OnCommand Cloud Manager, die OnCommand Insight-Software sowie die Cloud ONTAP Software-Subscription. Kunden bekommen dadurch neue Möglichkeiten, ihre IT-Antwortzeiten zu verbessern sowie das Tempo ihrer Geschäftsinnovationen zu steigern.

Johannes Wagmüller, Director Systems Engineering bei NetApp, sagt: „Wenn es darum geht, das Geschäftswachstum zu unterstützen, hat jeder Kunde individuelle Anforderungen an die IT. Unternehmen möchten die Cloud zu ihren Bedingungen nutzen. NetApp entwickelt die Architektur und das Framework für die Data Fabric beständig weiter, um Hybrid Cloud Computing zu vereinfachen, zu beschleunigen und sicherer zu machen. Unsere neuesten Backup- und Archivierungslösungen helfen Kunden dabei, die Vorteile des Hybrid Cloud-Modells zu nutzen, um so die Flexibilität zu steigern und Kosten zu reduzieren.“

„Unternehmen aller Größen suchen nach neuen Wegen, Daten und Workloads zu AWS zu migrieren, um von den damit verbundenen Kosteneinsparungen und einer erhöhten Flexibilität zu profitieren“, erläutert Martin Geier, Geschäftsführer von AWS in Deutschland. „Die Storage-Lösungen sind ein Ergebnis der engen Zusammenarbeit von AWS und NetApp und bauen Kunden eine Brücke, um flexibel, kostengünstig und einfach zwischen On-premise und der Public Cloud hin und her zu wechseln.“

Das Konzept für Data Fabric
Aus Sicht von NetApp wird sich die hybride Cloud zum führenden Konzept zur IT-Leistungserbringung in der nächsten Dekade und darüber hinaus entwickeln. Geschwindigkeitsvorteile und Skaleneffekte machen die Cloud für Unternehmenskunden attraktiv. Wenn sie aber ihre unternehmenskritischen Daten außerhalb ihrer Firmengrenzen nutzen wollen, benötigen sie eine neue Strategie für ihr Datenmanagement. Unter der Bezeichnung Data Fabric bietet NetApp den Kunden ein Konzept, um die volle Datenkontrolle bei gleichzeitiger Wahlfreiheit des IT-Liefermodells zu erhalten.

Mehr als 275 Service Provider-Partner, wie beispielsweise Amazon Web Services (AWS), leisten ihren Beitrag zur Entwicklung der Data Fabric, die auf Technologien von NetApp basiert.

Die heute vorgestellten Lösungen ergänzen das Konzept der Data Fabric. Der Lösungsansatz gibt Kunden die Sicherheit, dass sie ihre Daten unabhängig von Speicherorten wie On-premise, bei Service Providern oder in der Public Cloud, effizent verschieben sowie sicher verwalten können.

NetApp war mit seinem NetApp Private Storage für AWS Angebot einer der ersten Hersteller, der seinen Kunden die Vorteile der EC2 Cloud auf Basis von dezidiertem Enterprise Storage sicher ermöglichte. Cloud ONTAP von NetApp, die voll virtualisierte Abonnement-Version des Storage-Betriebssystems gehostet im Marktplatz von AWS, bietet eine kosteneffiziente Option für eine bedarfsbezogene Nutzung von Cloud Storage bei vollem ONTAP Funktionsumfang und unter einheitlichem Datenmanagement mit On-premise Infrastrukturen.

Highlights der neuen Hybrid Cloud-Lösung:

  • Mit StorageGRID Webscale 10.1 erhalten Kunden die notwendigen Werkzeuge, um ihre Daten sicher und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu speichern. Unterstützt durch eine dynamische Policy Engine, nutzt StorageGRID Webscale den Simple Storage Service von AWS um Daten kosteneffizient in der Public Cloud zu speichern. Geographisch verteiltes Erasure Coding verringert die On-premise Betriebskosten und steigert die Sicherheit. Die Objekt-Storage-Lösung StorageGRID Webscale ist als Appliance und Software verfügbar, wobei beide Varianten in einem Netz verwendet werden können.

  • NetApp hat drei neue Modelle der cloud-basierten Backup-Lösung SteelStore Amazon Machine Image (AMI) vorgestellt. Diese liefern einen effizienten und sicheren Ansatz für das Backup von cloud-basierten Workloads.

  • Die NetApp OnCommand Insight 7.1 Software wurde für das Storage Resource Management (SRM) für Hybrid Cloud-Umgebungen konzipiert. Durch Performance Monitoring, Capacity Management, die Identifizierung von Reklamationsmöglichkeiten sowie einer besseren Kontrolle über die IT-Kosten, können Kunden sicherstellen, dass Dienstgütevereinbarungen (SLAs) stets eingehalten werden. Die neue Software enthält erweiterte Funktionen für das Brokering und Monitoring von Hybrid Cloud-Storage, die Reduzierung von Betriebs- und Investitionsaufwendungen (OPEX und CAPEX) sowie eine verbesserte Kapazitätenplanung. Weiterentwickelte Funktionen für die Datenvisualisierung wie etwa Dashboards steigern die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung.

  • Kunden können nun die Cloud Manager Software sowie die Cloud ONTAP Software-Subscription nutzen, um die Datenreplizierung in die Cloud mit einer einzigen Anwendung zu verwalten. Weiterhin sind diese beiden Lösungen nun noch leichter einsetzbar, da die Registrierung für den NetApp Service und Support automatisiert wurde.

Verfügbarkeit
Neue Versionen des OnCommand® Cloud Manager, der Cloud ONTAP® Software-Subscription, drei neue Versionen der SteelStore Amazon Machine Image (AMI) Software-Subscription von NetApp sowie die NetApp OnCommand® Insight 7.1 Software sind ab sofort erhältlich.

Zusätzliches Material

Weitere Informationen:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NetApp Deutschland GmbH Hill+Knowlton Strategies
Ursula-Barbara Schmidt
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München
Tel.: 089 900 594-192
ursula-barbara.schmidt@netapp.com
Sabine Roth
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
Tel.: 069 97362-41
sabine.roth@hkstrategies.com