Data Protection as a Service: freien Kopf durch Backup-Daten in der Cloud

Mittelständische Unternehmen sehen sich bei den Architekturanforderungen, aber auch bei dem steigenden Datenvolumen, mit den Herausforderungen eines Großunternehmens konfrontiert – obwohl Budget und IT Ressourcen deutlich geringer ausfallen. Das Backup von Daten zahlt nicht unmittelbar auf die Wertschöpfungskette ein und wird deshalb oftmals vernachlässigt. Die Verlagerung in die Cloud stellt hier eine gute Lösung dar. NetApp ermöglicht gemeinsam mit Service Providern die schnelle Bereitstellung von Datensicherung als Service in der Cloud.

Mit dem steigenden Datenvolumen wachsen für viele Unternehmen auch die Herausforderungen. Bei höheren Datenmengen steigt auch der Investitionsbedarf, da auch die Backup-Lösungen parallel mitwachsen müssen. „Das Zeitfenster für die Datensicherung wird nicht größer, das Datenvolumen jedoch schon. Damit gewinnt ‚Data Protection as a Service‘ zusehends an Bedeutung“, so Peter Wüst, Director Strategic Pathways, bei NetApp Deutschland. Und ergänzt: „Gerade Backup ist ein unbeliebtes Thema. Es ist notwendig, stellt jedoch keinen unmittelbaren Mehrwert für das Unternehmen dar. Mit Blick auf Basel III ist die Datensicherung oft auch eine Haftungsfrage. Bei der Auslagerung der Datensicherung an einen Service Provider sind die Daten vor einem Totalausfall im eigenen Rechenzentrum geschützt.“

NetApp unterstützt Service Provider bei der Bereitstellung von schlüsselfertigen Lösungen für die Datensicherung als Service in der Cloud. „Unsere skalierbaren Infrastrukturmodelle ermöglichen die rasche Bereitstellung neuer Datensicherungs-Services mit vorhersehbaren Kosten- und Service-Levels“, so Peter Wüst.

Von „Data Protection als Cloud-Service“ profitieren besonders Mittelständler. Durch die Auslagerung der Backup-Dienste können sie sich stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Lars Sommerfeldt, Business Development Manager bei der IT works! Consulting GmbH & Co. KG: „Service Provider können Datensicherung durch die hohe Automatisierung und den Einsatz von high-level Speichertechnologien effizienter durchführen und damit günstiger anbieten. Daran partizipierten mittelständische Unternehmen jeder Größe unmittelbar, zudem kann die durch die Backup-Auslagerung frei gewordene Zeit der IT-Mitarbeiter für wertschöpfende Maßnahmen eingesetzt werden.“ IT works ist als einer der ersten Cloud Service Provider in das NetApp Service Provider Programm aufgenommen worden. Ihre umfassende Lösung im Service Portfolio für Backup und Disaster Recovery, die „Hamburg-Cloud“, basiert auf der NetApp-Technologie.
NetApp-Systeme ermöglichen das Aufsetzen einer Replikation. Mit den Software-Produkten SnapMirror und SnapVault kann der Kunde die Daten direkt an einen Service Provider replizieren. Durch den Aufbau von „Data Protection as a Service“-Angeboten ergeben sich künftig auch neue Einsatzszenarien im Bereich Disaster Recovery und der Bereitstellung von Rechenzentrums-Kapazitäten.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
NetApp Deutschland GmbH
Ursula-Barbara Schmidt
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München
Tel.: 089 900 594-192
ursula-barbara.schmidt@netapp.com
Hill+Knowlton Strategies
Christine Greiner
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
Tel.: 069 97362 15
christine.greiner@hkstrategies.com

NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo „Go further, faster“ unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. Weitere Informationen über uns und unsere Angebote finden Sie im Internet unter www.netapp.de

NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.