NetApp Tech OnTap NetApp Logo
NetApp Tech OnTap
     
Mit NetApp Clustered Data ONTAP ist Tiscali dem Mitbewerb in der Cloud einen Schritt voraus

Im März haben wir in Tech OnTap den ersten Beitrag unserer Interviewreihe mit NetApp Kunden zum Thema Migration auf Clustered Data ONTAP und den daraus resultierenden Geschäftsvorteilen veröffentlicht. Diesen Monat präsentieren wir Ihnen mit Tiscali S.p.A. den fünften Beitrag dieser Reihe.

Für Cloud-Service-Provider ist die Wahl des richtigen Storage zur Erfüllung der Service Level Agreements (SLAs) ihrer Kunden von größter Bedeutung. Viele Cloud-Provider wechseln zu NetApp FAS Storage-Systemen mit dem Betriebssystem Clustered Data ONTAP, um unterbrechungsfreien Betrieb, sichere Mandantenfähigkeit und neue Cloud-Services zu unterstützen.

Mithilfe seiner Fachkenntnisse in den Bereichen Telekommunikation und Managed IT-Services konnte Tiscali schnell den B2B-Markt (Business-to-Business) mit Cloud-Services der Enterpriseklasse erschließen. Dazu modernisierte Tiscali sein Datacenter und führte als erstes italienisches Unternehmen Clustered Data ONTAP ein.

Heute bietet Tiscali eine Vielzahl umsatzsteigernder B2B-Services an, u. a. Cloud-basierte Infrastruktur, Disaster Recovery, Backup, Rechnungsstellung, Archivierung, mobile Services und Managed E-Mail. Mithilfe von NetApp Storage können neben diesen Kundenservices auch verschiedene wichtige interne Business-Applikationen für Finanzen, Customer Relationship Management (CRM) und andere Bereiche unterstützt werden.

Für Tech OnTap haben wir Andrea Stefano Sardu, Storage Infrastructure Manager, gefragt, warum Tiscali als einziger unabhängiger Telekommunikationsanbieter in Italien seine Cloud auf Clustered Data ONTAP aufgebaut hat, wie das Upgrade von 7-Mode verlief und welche Vorteile sich daraus für Tiscali und seine Kunden ergeben haben.

TOT: Tiscali hat als erster NetApp Kunde in Italien sein System auf NetApp Clustered Data ONTAP migriert. Warum haben Sie sich für das Upgrade entschieden?

Sardu: Wir waren sofort von den Vorteilen des unterbrechungsfreien Betriebs überzeugt – besonders vor dem Hintergrund unserer Transition zu einem Service-Provider-Modell. Unser Ziel war es, sämtliche Daten in eine einzige, einheitliche horizontal skalierbare Architektur mit einem zentralen Managementpunkt zu migrieren und die Daten jederzeit aus beliebigem Grund verschieben zu können. Als Service-Provider müssen wir die Möglichkeit haben, neue Kunden schnell, ohne Ausfallzeiten und vor allem ohne Infrastrukturaustausch zu provisionieren. Außerdem wollten wir unsere Storage-Auslastung verbessern und Storage-Silos beseitigen, um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Daher war der Umstieg auf Clustered Data ONTAP nahe liegend.

TOT: Wie haben Sie das Upgrade von 7-Mode auf Clustered Data ONTAP durchgeführt?

Sardu: Da wir das Upgrade schnellstmöglich durchführen wollten, haben wir für die Migration der Daten von den alten Systemen sowohl das NetApp 7-Mode Transition Tool (7MTT), das wir letztes Jahr bei der NetApp Insight kennen gelernt hatten, als auch NetApp SnapMirror Replizierung verwendet. Das 7MTT ist ein hervorragendes Tool, mit dem wir von Anfang an schneller arbeiten konnten. Wir konnten Teile des Migrationsprozesses automatisieren, die Transitionsreife vorab prüfen und so die Amortisierung beschleunigen.

Ich würde es [das Transition Tool] unbedingt weiterempfehlen. Allerdings gibt es einige Einschränkungen bei älteren NetApp Systemen. Wenn auf dem 7-Mode-Quell-Controller Data ONTAP 7.3.7 oder eine niedrigere Version ausgeführt wird, müssen Sie erst ein Upgrade auf Version 8.1.4 P4 durchführen und die 32-Bit-Aggregate auf 64 Bit erweitern, um das 7MTT verwenden zu können. Da wir einige unserer älteren Controller nicht auf diese Version aktualisieren konnten, benötigten wir eine Behelfslösung. Dazu verschoben wir unsere 7-Mode 32-Bit-Aggregate in 7-Mode 64-Bit-Aggregate, indem wir Qtrees mit SnapMirror replizierten. Anschließend führten wir Qtree-Breakouts in Volumes durch und erstellten schließlich SnapMirror Beziehungen zwischen den 7-Mode 64-Bit-Aggregaten und Clustered Data ONTAP.

TOT: Welche Vorteile bietet NetApp Clustered Data ONTAP Ihnen und Ihren Kunden?

Sardu: Da wir mit Clustered Data ONTAP sowohl interne als auch Kunden-Cloud-Services hosten, sind die Vorteile vielfältig. Unsere Kunden profitieren von soliden Service Level Agreements und hoher Performance für ihre Enterprise-Applikationen. Bei Tiscali sind wir hiermit dem Wettbewerb einen entscheidenden Schritt voraus, da wir unsere Cloud-Strategie beschleunigen und schneller auf neue Kundenanforderungen reagieren können.

Außerdem haben wir die Effizienz gesteigert. Durch die bessere Storage-Auslastung konnten wir unseren physischen Storage-Platzbedarf halbieren und außerdem den Strom- und Kühlbedarf um 60 Prozent reduzieren. Unser Storage-Team besteht aus nur vier Personen. Ohne Clustered Data ONTAP müssten wir mindestens sechs weitere Mitarbeiter einstellen.

Die extreme Skalierbarkeit ist ein weiterer Vorteil, besonders im Wettbewerb mit Hyperscalers und anderen Cloud-Service-Providern. Unsere Daten wachsen jedes Jahr um 30 Prozent – ohne Anzeichen für eine Verlangsamung. Clustered Data ONTAP ist horizontal skalierbar, sodass wir das 60-fache unseres jetzigen Datenvolumens unterbringen können – über Skalierbarkeit müssen wir uns also keine Gedanken machen. Hier stoßen wir so bald an keine Grenzen.

TOT: Wie ermöglicht Ihnen Clustered Data ONTAP die Einhaltung Ihrer SLAs?

Sardu: Bei Cloud-Services sind Ausfallzeiten nicht hinnehmbar und mit Clustered Data ONTAP können wir Wartungsarbeiten und Upgrades durchführen, ohne Storage-Systeme offline schalten zu müssen. So können wir unseren Kunden für ihre Applikationen und Daten eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent bieten. Auch die Performance ist vorhersehbar und konsistent, da wir Workloads flexibel und unterbrechungsfrei zwischen Storage Tiers verschieben können. Durch den strategischen Einsatz von Flash-Storage können wir die Latenz niedrig halten. Um auch bei einer wachsenden Kundenanzahl die Konsistenz der Service-Level sicherzustellen, werden wir die Quality of Service-Richtlinien für Storage in Clustered Data ONTAP einsetzen.

TOT: Wie sorgen Sie für die Sicherheit der Daten Ihrer Kunden, wenn Sie diese auf Shared Storage hosten?

Sardu: Die Bereitstellung von End-to-End-Sicherheit ist für Cloud-Service-Provider ein absolutes Muss. Mit Clustered Data ONTAP können wir Storage Virtual Machines nutzen – eine aktualisierte und verbesserte Version der Vserver Technologie –, um Kunden auf der Storage-Ebene voneinander zu isolieren. NetApp bietet im Grunde eine Virtualisierungsebene zwischen den Clients und den Netzwerkports, mit der sich sehr bequem portable und sichere Kundenumgebungen erstellen lassen.

Abbildung 1) Mit NetApp SVMs in der sicheren mandantenfähigen Umgebung kann Tiscali Kundendaten selbst bei Shared Storage-Ressourcen voneinander isolieren.

Quelle: Tiscali, 2015

TOT: Welchen Rat würden Sie IT-Teams geben, die ein Upgrade auf Clustered Data ONTAP in Erwägung ziehen?

Sardu: Warten Sie nicht länger – wenn Sie einen soliden Migrationsplan haben. Wir haben die geclusterte Umgebung zusammen mit NetApp Professional Services entwickelt, konfiguriert und implementiert. Dies hat sich definitiv ausgezahlt, da wir dadurch viele Risiken minimieren konnten. Falls Sie ein Upgrade von 7-Mode Systemen durchführen, nutzen Sie das 7-Mode Transition Tool, weil es den potenziell komplexen Prozess vereinfacht. Halten Sie schließlich nach Möglichkeit Ihre 7-Mode Controller auf dem neuesten Stand, weil das Upgrade auf Clustered Data ONTAP dann reibungsloser und ohne Zwischenschritt wie in unserem Fall vonstattengeht.

Weitere Informationen über Tiscali lesen Sie in der NetApp Kundenreferenz Vorteile durch die Effizienz der Cloud

Informieren Sie sich über die technische Konferenz NetApp Insight vom letzten Jahr.

Erfahren Sie alle Neuigkeiten von der diesjährigen Konferenz NetApp Insight 2015

Tech OnTap
Jetzt anmelden
Tech OnTap liefert jeden Monat Einblicke in die IT-Welt sowie exklusive Best Practices, Tipps und Tools, Interviews mit Entwicklern, Demos, Testberichte und vieles mehr.

Besuchen Sie Tech OnTap in der NetApp Community, um sich noch heute anzumelden.

Dezember 2015

 
TRUSTe
Kontakt   |   Bezugsquelle   |   Feedback   |   Karriere  |   Abonnements   |   Datenschutzrichtlinie   |   © 2015 NetApp