NetApp Tech OnTap NetApp Logo
NetApp Tech OnTap
     
Optimierung von Unified Manager und Performance Manager
Kristina Brand
Kristina Brand
Senior Product
Marketing Manager,
NetApp
Dhiman Chakraborty
Dhiman Chakraborty
Technical Marketing
Engineer, NetApp

Dies ist der dritte Artikel einer vierteiligen Reihe mit Schwerpunkt auf NetApp Storage-Management als zentralem Bestandteil unserer Data Fabric Strategie.

Welche sind Ihre wichtigsten Fragen zum Thema Storage-Management? Liegt Ihr Hauptaugenmerk auf dem Datenwachstum bzw. der zunehmenden Server- oder Desktop-Virtualisierung? Planen Sie eine Technologieaktualisierung oder eine Datacenter-Konsolidierung? Ist Ihre Umgebung bereits hochgradig virtualisiert oder planen Sie den Umstieg auf eine Hybrid Cloud-Umgebung?

NetApp bietet ein Portfolio an Managementlösungen, die Sie bei der Erfüllung Ihrer individuellen Anforderungen unterstützen. Schwerpunkt dieses Artikels sind Verbesserungen an den von NetApp empfohlenen Tools für das tägliche Betriebsmanagement: Unified Manager und Performance Manager.

Mit NetApp OnCommand Unified Manager 6.4 können Sie die Kapazität und Performance pro Cluster in einer zentralen Benutzeroberfläche überwachen. Durch die Integration von OnCommand Unified Manager 6.4 und OnCommand Performance Manager 2.1 in einer zentralen Benutzeroberfläche profitieren Sie erstmals von einer nahtlosen Navigation zwischen den beiden Produkten.

Durch diesen neuen Ansatz mit einer zentralen Benutzeroberfläche wird das Management von Clustered Data ONTAP Umgebungen für Administratoren noch weiter optimiert. Mit der aktuellen Version können Administratoren in der Benutzeroberfläche von Unified Manager eine Cluster-Ressource hinzufügen. Dieses Cluster wird dann automatisch der jeweiligen Instanz von Unified Manager und Performance Manager hinzugefügt, sodass für Administratoren keine sich wiederholenden Aufgaben mehr anfallen. Zudem müssen sich Administratoren nicht mehr jede Cluster-Zuordnung zu der jeweiligen Instanz des Performance Manager merken.

Wir haben außerdem die Skalierung für Administratoren vereinfacht. Das Unified Manager und Performance Manager Back-End bearbeiten Skalierungsanforderungen automatisch. Sie können zudem die Performance von Clustered Data ONTAP in der zentralen Benutzeroberfläche messen und Fehler beheben sowie potenzielle Probleme isolieren, um nach einer konkreten Lösung für Performance-Beeinträchtigungen zu suchen.

Über die zentrale Benutzeroberfläche können auch Administratoren von OnCommand direkt auf Funktionen von Unified Manager 6.4 (Meldeskripte, Kommentare, Kapazitätsinformationen und Berichterstellung) und Performance Manager 2.1 (Explorer und Analysesysteme zur Optimierung der Performance) zugreifen.

Das Toolset

Die neue engere Verknüpfung von Unified Manager 6.4 und Performance Manager 2.1 vereinfacht das Management und optimiert die Ursachenanalyse, da Administratoren nicht mehr wie bisher auf mehrere Tools zurückgreifen müssen. Ein Beispiel für die engere Integration von Unified Manager und Performance Manager ist die Performance-Ansicht.

Abbildung 1) Die Performance-Ansicht zeigt die enge Verknüpfung von Unified Manager und Performance Manager.

Quelle: NetApp, 2016

In der zentralen Benutzeroberfläche lassen sich auch Favoriten hinzufügen. Dies ermöglicht die Überwachung von bis zu zwanzig kritischen Storage-Objekten in einem einzelnen Fenster. Die Favoriten bieten einen besseren Überblick über kritische Ressourcen wie Kapazität, Uptime und Performance. Diese Ansicht unterstützt Sie bei reaktiven Monitoring-Szenarios.

Abbildung 2) Mithilfe von Favoriten überwachen Sie bis zu zwanzig kritische Storage-Objekte in einem zentralen Fenster.

Quelle: NetApp, 2016

OnCommand Unified Manager 6.4 bietet die folgenden neuen Funktionen:

  • Copy Free Transition (CFT) ermöglicht Administratoren, zwischen Aggregaten zu unterscheiden, die sich in der Übergangsphase und in der Phase vor der Verschiebung befinden. Dadurch wird verhindert, dass sie in der Phase vor der Verschiebung auf ein Aggregat schreiben. Zudem wird die Datenintegrität bewahrt.
  • Mithilfe von manuellen Kommentaren per Drag-and-Drop können Benutzer Ressourcen anhand einer speziellen Geschäftsfunktion, einer Abteilung oder eines Geschäftsbereichs managen.
  • Best Practices für Red Hat Enterprise Linux (RHEL) Installationsprogramme ermöglichen Administratoren, eigene Datenverzeichnisse anzugeben, und führen durch die Installation.
  • SnapLock und Nicht-SnapLock Ressourcen werden in den Clustern mit Reporting-Funktion identifiziert.

Storage Automation Store

Der Storage Automation Store enthält individuelle NetApp Berichtspakte. Sie können diese Berichte herunterladen und in Ihre OnCommand Unified Manager Instanz importieren. Der Storage Automation Store ist der zentrale Zugriffspunkt für alle individuellen NetApp Berichtspakete. Sie können aktuelle Berichtspakete, Workflow-Automatisierungspakete und Dashboard-Vorlagen für Performance Manager herunterladen.

Berichtspakete lassen sich direkt in Ihre OnCommand Unified Manager Instanz importieren. Performance Manager Dashboard-Vorlagen können ebenfalls heruntergeladen und in die Performance Manager Instanz importiert werden.

Abbildung 3) Der Storage Automation Store enthält Workflow-, Berichts- und Performance-Tools.

Quelle: NetApp, 2016

Wir haben weitere Informationen zum OnCommand Unified Manager für Sie zusammengestellt. Die Pakete und Vorlagen finden Sie im Storage Automation Store.

Kristina Brand, Senior Product Marketing Manager bei NetApp, ist für zahlreiche OnCommand Produkte zuständig, darunter Unified Manager, Performance Manager, Workflow Automation und API Services. Neben Produktschulungen hält sie regelmäßige Meetings mit Kunden ab, bei denen sie sich über ihre Herausforderungen beim Storage-Management informiert und ihnen entsprechende Lösungen vorstellt.
Dhiman Chakraborty ist Technical Marketing Engineer in der Manageability Products Group bei NetApp und für OnCommand Unified Manager zuständig. Er verfügt über mehr als 13 Jahre Erfahrung im Bereich IT-Infrastrukturen für Unternehmen und hat für verschiedene weltweit tätige Unternehmen, zuletzt für Thomson Reuters, gearbeitet. Er erstellt technische Inhalte wie technische Berichte und Anleitungsvideos. Zudem hält er Produktschulungen ab, in denen er Kunden über verfügbare Lösungen informiert.

Mai 2016

 

Entdecken

Das OnCommand Data
Management Portfolio auf einen Blick

Die branchenweit häufig eingesetzten NetApp OnCommand Managementsoftware-Produkte vereinfachen das Datenmanagement sowohl lokal als auch in der Hybrid Cloud. Sie behalten die Kontrolle über Ihre Shared Storage-Infrastruktur sowie die nötige Sichtbarkeit, um im Rahmen der Data Fabric Strategie die Daten unterschiedlicher Ressourcen einheitlich managen zu können.

Zusätzlich zum OnCommand System Manager enthält das OnCommand Portfolio die folgenden Produkte:

  • System Manager. Das Element-Management Ihrer NetApp FAS Storage-Systeme vereinfachen.
  • Unified Manager: Den Systemzustand Ihrer NetApp Clustered Data ONTAP Storage-Umgebung überwachen.
  • Performance Manager: Die Performance in Ihrer Clustered Data ONTAP Umgebung analysieren und optimieren.
  • API Services: Ihre NetApp Storage-Daten integrieren und Storage-Management-Abläufe optimieren – lokal und in der Cloud.
  • Workflow Automation: Wiederholbare manuelle Storage-Management-Prozesse automatisieren.
  • Insight: Storage-Ressourcenmanagement mit Kapazitätsplanung und erweiterter Berichterstellung für große Unternehmensumgebungen mit mehreren Anbietern nutzen.
  • Cloud Manager: Die Implementierung, das Management und die Nachverfolgung Ihrer Hybrid Cloud-Ressourcen optimieren.
TRUSTe
Kontakt   |   Bezugsquelle   |   Feedback   |   Karriere  |   Abonnements   |   Datenschutzrichtlinie   |   © 2016 NetApp