Fibre Channel Industry Association Die Fibre Channel Industry Association (FCIA) ist eine internationale Non-Profit-Organisation von Herstellern, Systemintegratoren, Entwicklern, Fachleuten der Industrie und Endbenutzern. Die FCIA engagiert sich für die Bereitstellung einer breiten Palette an Fibre Channel-Infrastrukturtechnologien zur Unterstützung einer Vielzahl von Applikationen im Zusammenhang mit Massenspeicher- und IT-basierten Lösungen. Die Arbeitsgruppen und Komitees der FCIA konzentrieren sich auf spezifische technologische Aspekte, die sowohl vertikale als auch horizontale Märkte betreffen, darunter Datenspeicher, Video, Networking und SAN-Management (Storage Area Network).

Beteiligung von NetApp
NetApp ist ein Fördermitglied der FCIA mit einem Vertreter im FCIA Governing Board. Darüber hinaus hat NetApp den Vorsitz beim FCIA Marketing Committee und ist im FCIA-SNIA Alliance Steering Committee vertreten.

FCoE
NetApp ist zudem aktiv an der Entwicklung und Vermarktung des FCoE-Standards (Fibre Channel over Ethernet) (PDF) beteiligt. Dieser neue Standard wird die Konsolidierung des E/A-Datenverkehrs über Fibre Channel und Ethernet in ein gemeinsames Ethernet-Fabric ermöglichen, was sich beträchtlich auf die Datacenter der Kunden auswirken dürfte. Dank der einheitlichen Mehrprotokoll-Architektur ist NetApp in der bemerkenswerten Lage, die Netzwerkvereinheitlichung über Ethernet-Speicher zu realisieren, die Grundlage für die Konsolidierung mehrerer Datentransportprotokolle in einer einzigen Infrastruktur zu schaffen und die Investitionen in herkömmliche FC-Speicher weiter zu optimieren.

Weitere Standardisierungsaktivitäten
INCITS-T11-Organisation