Menü

Was ist End-User Computing (EUC)?

graue Lupe, auf der Seite liegend
Themen

In seinem engsten Sinne bezieht sich End-User Computing (EUC) auf Computersysteme und Plattformen, die Nicht-Programmierern beim Erstellen von Applikationen helfen. EUC und die damit verbundene Technologie, Virtual Desktop Infrastructure (VDI), die im Wesentlichen Desktop-Umgebungen auf einem zentralen Server hostet, umfasst jedoch noch viel mehr. Sie gilt als eine Form der Desktop-Virtualisierung.

Der Schlüssel zum Erfolg einer EUC/VDI-Initiative besteht darin, die Komponenten der Plattform für Benutzer und Manager bereitzustellen, ohne dass Systemkenntnisse erforderlich sind, was eine flüssigere Einführung neuer Technologien für Endbenutzer ermöglicht. Angesichts des Umfangs der Positionen und Verantwortlichkeiten sollte jede Plattform, die zur Unterstützung einer Initiative verwendet wird, intuitiv, flexibel, skalierbar und managebar sein. Benutzer müssen sich dadurch weniger spezielle Kenntnisse aneignen, um sich in dem ständig wandelnden digitalen Arbeitsumfeld zurechtzufinden.

Wichtig ist, dass ein gut konzipierter EUC/VDI-Plan Benutzern den Zugriff auf die digitalen Plattformen ermöglicht, die sie benötigen, um On-Premises wie auch aus der Ferne in der Cloud produktiv zu sein.

Gründe für den Einsatz von EUC

Es ist kein Geheimnis, dass sich das Arbeitsumfeld drastisch verändert hat. Unternehmen benötigen zum Überleben, um Erfolgreich zu bleiben und um wieder zu wachsen neue Arbeitsweisen. Widerstandsfähigkeit und Business Continuity treiben Unternehmen dazu, den Betrieb neu zu gestalten und neu zu kalibrieren. EUC/VDI steht an vorderster Front, da die Bereitstellung von Applikationen für Mitarbeiter im Homeoffice wesentlich für den Erfolg ist.

Gleichzeitig haben sich die heutigen Benutzer verändert. Als Gestalter und Verbraucher von Inhalten verlangen für ihre Arbeit Zugriff auf immer umfangreichere Daten, Bilder, Videos und Sound. Einige der extremeren Benutzer müssen gleichzeitig mit Bildern mit hoher Präzision interagieren. In vielen Unternehmen gibt es alle Benutzertypen, vom aufgabenbezogenen Benutzer bis hin zum Benutzer grafischer 3D-Bilder.

Ein Unternehmen definiert sich über seine Fähigkeit, diese neuen Anforderungen zu ändern und sich an diese anzupassen. Um das erforderliche Maß an Desktop-Flexibilität, Flexibilität und Mobilität zu erreichen, sind häufig neue Cloud-optimierte Infrastrukturen erforderlich, die mit einfachen, automatisierten Prozessen und Tools nach Bedarf skaliert werden können.

Anwendungsfälle für End-User Computing

Viele Unternehmen untersuchen derzeit, wie sie eine hyperkonvergente Infrastruktur (HCI)-Plattform für ihre EUC-/DI-Initiativen einsetzen können. Einige typische Anwendungsfälle verdeutlichen den Wert der Entwicklung dieser Lösung, die für die Unterstützung heterogener Workload-Umgebungen konzipiert wurde, ohne dass spezielle Kenntnisse über Computing-, Netzwerk- und Storage-Plattformen erforderlich sind.

Remote-Zweigstellen

Es kann für Unternehmen mit einem vielfältigen physischer Fußabdruck eine Herausforderung sein, konsistente digitale Arbeitsplatzressourcen zu liefern. Eine EUC/VDI-Lösung bietet die Möglichkeit, für eine bessere Konsistenz des Desktops und besseren Zugriff auf Benutzeranwendungen in Remote-Zweigstellen zu sorgen. Es ist einfach, neue Benutzer hinzuzufügen, und Tasks für die Fehlerbehebung können minimiert werden.

Steuerung von Compliance und Lizenzierung

Für Unternehmen, die gesetzlicher Vorschriften einhalten oder das Management der Lizenzierung Ihrer Software verbessern möchten, bietet eine EUC/VDI-Umgebung eine zentralisierte Plattform für die Desktops und Applikationen aller Benutzer. Mit dieser zentralisierten Plattform kann die Sicherheit strikt gemanagt und die Lizenzierung von Software gesteuert werden. Die EUC/VDI-Umgebung kann so konzipiert werden, dass sie alles bietet, was Benutzer zur Ausführung ihrer Aufgaben benötigen, und gleichzeitig das Spektrum der externen Softwareinstallationen durch einzelne Benutzer genau beibehält.

Mitarbeiter im Homeoffice und BYOD-Benutzer

Heutzutage ist die Unterstützung von Mitarbeitern im Homeoffice in fast jedem Unternehmen obligatorisch. Diese Realität erfordert ein vielfältigeres Set an digitalen Plattformen. Eine EUC/VDI-Umgebung ist der erste Schritt zu einer hybriden Multi-Cloud-Erfahrung, die diese Vielfalt unterstützt, ohne die betrieblichen Standards zu sprengen. Darüber hinaus kann eine EUC/VDI-Lösung entwickelt werden, die Desktops und Applikationen bereitstellt, damit Benutzer im Homeoffice diese problemlos von mehrere Geräten aus nutzen und die Produktivität steigern können, während gleichzeitig die Plattformanforderungen des Unternehmens eingehalten werden.

Warum ist End-User Computing wichtig?

Mit EUC/VDI sollen alle wichtigen Applikationen oder Datenbanken identifiziert und in derselben optimierten Plattform wie die Desktops konsolidiert werden. Mit diesem Ansatz werden die für den täglichen Betrieb verantwortlichen Systeme zusammen mit den Desktops der Benutzer in einer Lösung identifiziert und optimiert, die die von den Benutzern benötigte Performance bietet. Bei der Verwendung einer HCI-Plattform werden die für die Aufrechterhaltung der EUC/VDI-Umgebung erforderlichen Kenntnisse minimiert. Ferner weniger Kenntnisse für die Aufrechterhaltung des Betriebs erforderlich.

Fortschritte bei Cloud-Technologie und -Integration haben sich ebenfalls stark auf EUC und VDI ausgewirkt. Unternehmen benötigen jetzt mehrere Optionen, um die Mitarbeiterproduktivität zu steigern und gleichzeitig Daten zu sichern, Kosten zu senken und hochgradig variable Workloads zu managen. Eine robuste Cloud-Infrastruktur unterstützt das. Ein hybrider Ansatz für physische, virtuelle und Cloud-Desktops ist unvermeidlich – und Best Practice.

NetApp Cloud-Lösungen für Virtual Desktops helfen Ihnen dabei, die Vorteile der VDI in der Cloud zu nutzen und dabei viele Herausforderungen zu umgehen.

  • Unser Virtual Desktop Service (VDS) bietet eine globale Kontrollebene für die Bereitstellung, den Einsatz und das Management virtueller Desktops in jeder Cloud-Umgebung.
  • Unsere Cloud Volumes-Familie, einschließlich Azure NetApp Files in der Microsoft Azure Cloud, bieten die Skalierbarkeit, Stabilität und Performance, die von VDI-Umgebungen der Enterprise-Klasse gefordert werden.
  • Die Cloud Backup- und SaaS Backup-Services von NetApp sorgen dafür, dass Ihre Benutzerdaten sicher und jederzeit verfügbar sind. Gleichzeitig sorgen unsere Cloud Compliance Services für Compliance und sorgenfreie Nutzung

Die Vorteile eines neuen, hybriden Ansatzes

Wie bei den meisten komplexen Herausforderungen für Unternehmen gibt es auch hier keine Einheitslösung. Klar ist jedoch, dass Unternehmen damit beginnen sollten, entweder Ihre vorhandene VDI-Umgebung zu modernisieren oder moderne VDI-Lösungen in Private und Public Clouds einzusetzen. Wenn Sie Ihren Betrieb in die Cloud erweitern, um aufgrund geplanter oder ungeplanter Events Business Continuity zu gewährleisten, können Sie mit NetApp VDI-Lösungen anspruchsvollste, geschäftskritische VDI-Applikationen und Workloads ausführen und gleichzeitig erweiterte Datenmanagement-Funktionen liefern.

Die meisten Unternehmen setzen auf eine Kombination aus Public Clouds und Private Clouds. Ein paralleler Betrieb bringt eigene Herausforderungen mit sich: VDI-Silos, Datensilos, komplexes Management und inkonsistentes Arbeiten. NetApp hilft durch die Abkopplung von VDI-Applikation und Daten vom Standort. Wir ermöglichen in jeder Cloud eine konsistente, wiederholbare und vorhersehbare Erfahrung.

Weitere EUC-VDI-Themen