NetApp Interoperabilität

    Bequem zu Ihrer eigenen Konfiguration mit NetApp Tests, Multivendor-Support, dokumentierten Konfigurationen und einer benutzerfreundlichen Interoperabilitätsmatrix

    Mit dem NetApp Interoperabilitäts-Matrix-Tool (IMT) können Sie ermitteln, welche Komponenten und Versionen sich eignen, um Ihre eigenen FC/FCoE-, iSCSI-, NFS- und CIFS-Konfigurationen zu erstellen.

    ONTAP OS Release-Support
     – Bei jedem im IMT angegebenen ONTAP OS Release unterstützt NetApp auch alle nachfolgenden Patch-Releases im zugehörigen Wartungs-Release-Zyklus.

    Ethernet-Switch-Support – Bei iSCSI und NAS unterstützt NetApp alle herkömmlichen (ohne Data Center Bridging [DCB]) und verbesserten (DCB) 10-GbE-Switches, ohne die Modelle im IMT im Einzelnen aufzuführen. Bei FCoE-Konfigurationen werden die unterstützten 10-GbE-Switches im IMT mit spezifischer Modellreferenz angegeben.

    Drittanbieter-Zertifizierungen mit NetApp Storage-Systemen  – Das ONTAP OS ist mit dem Großteil der NetApp Ecosystem-Partner vollständig zertifiziert. Sollte das ONTAP OS in einer Partner-HCL nicht aufgeführt sein, gehen Sie mit Ihrem Account-Team oder Partner den PVR-Prozess durch.