NetApp bietet vollständige Unterstützung für iSCSI Host-Verbindungen mit den führenden Enterprise-Betriebssystemen Windows, Linux, AIX, Solaris, HP/UX, VMware und NetWare. Der Boot über das Netzwerk verbessert das Storage Management und macht Boot Storage auf dem Server überflüssig. NetApp ermöglicht zudem Hochverfügbarkeitskonfigurationen unter Verwendung von Multipath und Clustering entsprechend den Angaben in der folgenden Tabelle.

    Betriebssystemanbieter

    Initiator

    Multipath

    Cluster

    Netzwerk-Boot

    Software-Initiator,
    Drittanbieter-HBA
    Aktiv/Aktiv
    NetApp Data ONTAP DSM,
    Microsoft MS DSM,
    Veritas DMP DSM
    Microsoft Cluster Server,
    Veritas VCS
    HBA, S/W
    Software-Initiator,
    Drittanbieter-HBA
    VMware NMP
    Veritas DMP for VMware
    VMware ESX VMotion,
    VMware HA
    HBA
    Software-Initiator,
    Drittanbieter-HBA
    Aktiv/Aktiv
    Red Hat RHEL Device Mapper (DM-MP), Veritas DMP
    Red Hat Cluster Suite,
    Oracle Clusterware, Veritas VCS
    HBA, S/W
      Software-Initiator,
    Drittanbieter-HBA
    Aktiv/Aktiv
    Oracle OEL Device Mapper (DM-MP), Veritas DMP
    Red Hat Cluster Suite,
    Oracle Clusterware, Veritas VCS
    HBA, S/W
    Software-Initiator, Drittanbieter-HBAAktiv/Aktiv
    MPxIO, Veritas DMP
    Veritas VCSHBA
    Software-Initiator,
    Drittanbieter-HBA
    Aktiv/Aktiv
    Novell SUSE Device Mapper (DM-MP), Veritas DMP
    Oracle Clusterware, Veritas VCSHBA, S/W
    Software-Initiator,
    nativer HBA
    Aktiv/Aktiv
    MPIO
    HA/CMPHBA, S/W
    Software-InitiatorAktiv/Passiv
    PVlinks
    NeinNein
    Software-InitiatorTrunkingNovell Cluster ServicesNein