Menü

Die Reaktion von NetApp auf COVID-19

Blaue Spirale
George-Kurian-Statement.jpg

Im Namen des gesamten NetApp Teams hoffe ich von Herzen, dass Sie und Ihre Lieben sicher und gesund sind und dass Sie im Bedarfsfall zur rechten Zeit die Pflege bekommen, die Sie brauchen. NetApp wird alles tun, was notwendig ist, um Ihnen in dieser schwierigen, dynamischen Situation als Partner zur Seite zu stehen. Dafür stehe ich persönlich ein.

Die Auswirkungen von COVID-19 werden immer schneller spürbar. NetApp arbeitet intensiv daran, die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Communitys zu gewährleisten, die Ausbreitung von COVID-19 zu minimieren und geschäftliche Verpflichtungen allen wichtigen Beteiligten gegenüber zu erfüllen.

  • Ein unternehmensweites Krisenmanagementteam kümmert sich seit Januar darum, einen Business-Continuity-Plan umzusetzen und die Auswirkungen von COVID-19 so gering wie möglich zu halten. Wir haben unseren Plan aktiviert, damit wir weiterhin Produkte und Services bereitstellen und Unterbrechungen, die sich auf Sie auswirken könnten, minimieren können.
  • Unser Führungsteam überwacht die Situation täglich, um die Auswirkungen auf Vertrieb, globale Lieferkette sowie Support und Services so weit wie möglich zu verstehen und zu verringern.
  • Die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Die meisten sind bereits aufgefordert, ihre Arbeit mithilfe von digitalen Collaboration-Tools zu Hause fortzusetzen.
  • Wir verschieben Events und persönliche Treffen in den Briefing Centers und bieten überall dort, wo es möglich ist, Services in digitalem Format an.
  • Das weltweite Team für Services und Support unterstützt Sie weiterhin rund um die Uhr.
  • Wir verfolgen aufmerksam die Lage und richten uns nach den Leitlinien des US-amerikanischen Centers for Disease Control (CDC), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der internationalen und lokalen Gesundheitsbehörden in Ländern, in denen wir tätig sind.

Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQ, die wir regelmäßig aktualisieren werden, sobald neue Informationen verfügbar sind. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an COVID_Response@netapp.com

NetApp ist bestrebt, Sie durch diese unwägbaren Zeiten zu begleiten und mit Ihnen an Ihrer Zukunft zu arbeiten. Wir informieren Sie gern darüber, wie das Team, die Erfahrung und die Lösungen von NetApp Sie unterstützen können.

Wir fühlen uns auch unseren Communitys verpflichtet und verdoppeln jeden Betrag, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit an Hilfsorganisationen im Einsatz gegen das Coronavirus spenden. Und wir prüfen, auf welchen sonstigen Wegen wir den Schwächsten helfen können.

Ich bin zuversichtlich, dass wir Möglichkeiten finden werden, dieser Situation standzuhalten und gestärkt daraus hervorzugehen. Darüber habe ich auch mit dem NetApp Team gesprochen. In einigen Regionen der Welt zeichnen sich bereits Fortschritte ab. Ich bin sicher, dass dieser Dunkelheit ein hellerer Morgen folgt. Er mag noch weit entfernt sein, aber mit Hoffnung, Glauben, Mut, harter Arbeit und Durchhaltevermögen wird er kommen. Und gemeinsam werden wir stärker sein.

Mit freundlichen Grüßen
George Kurian
CEO, NetApp

FAQ

[Letzte Aktualisierung: 31. März 2020]

Sicherheit des Teams

Wie schützt NetApp seine Mitarbeiter, Partner und Kunden?

Die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern, Partnern und Kunden haben für NetApp höchste Priorität. Wie alle Unternehmen verfolgen wir aufmerksam die Lage nach dem Ausbruch des Coronavirus (COVID-19). Wir richten uns nach den Leitlinien des US-amerikanischen Centers for Disease Control (CDC), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der internationalen und lokalen Gesundheitsbehörden in Ländern, in denen wir tätig sind.

Unser Ziel ist es, zu verhindern, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeitet von NetApp sich mit dem Virus infizieren oder ihn unwissentlich verbreiten. Um uns und andere zu schützen und die Ausbreitung von COVID-19 zu minimieren, haben wir

  • das Arbeiten im Home-Office an den meisten Standorten ermöglicht, gemäß den Leitlinien der CDC, der WHO und lokaler Regierungs- und Gesundheitsbehörden,
  • Reisen in Länder oder aus Ländern mit hohem Risiko untersagt,
  • Reisen auf geschäftskritische Aktivitäten beschränkt und die Anforderungen zu ihrer Anzeige und Genehmigung erhöht,
  • den Zugang zu NetApp Einrichtungen begrenzt, auch für Mitarbeiter, deren Gäste und Familienmitglieder,
  • alle internen Meetings zur Remote-Teilnahme optimiert und
  • virtuelle Meetings mit Kunden, Partnern und anderen wichtigen Beteiligten in Regionen mit hohem Risiko eingerichtet.

Wir verfolgen die Lage aufmerksam und werden unter Umständen weitere Maßnahmen ergreifen, die auf Erfahrungswerten und aktualisierten Leitlinien der zuständigen Behörden beruhen.

Services und Support

Wie liefert NetApp während der COVID-19-Pandemie Professional Services und Support für seine Kunden?

  • Das NetApp Technical Support Center (TSC) ist ganzjährig rund um die Uhr erreichbar. Es gibt 11 solcher Center weltweit. Ein solider Business-Continuity-Plan ermöglicht den Support-Teams, remote oder von zu Hause aus zu arbeiten.
  • Für Standorte, die keinen physischen Zugang gestatten, steht weiterhin Remote-Support zur Verfügung. Wie im NetApp Supportvertrag festgehalten, sind dafür entsprechende Zugriffsfunktionen erforderlich.
  • Das stark dezentralisierte Mitarbeiternetz der NetApp Professional Services umfasst auch NetApp Mitarbeiter vor Ort. NetApp wird weiterhin Ressourcen/Partner/Auftragnehmer für Services einsetzen, auch Mitarbeiter vor Ort, an Kundenstandorten in geografischen Regionen, für die keine Ausgangsbeschränkungen oder -sperren oder andere lokale Einschränkungen gelten. Wenn ein Kunde seine Mitarbeiter auffordert, zu Hause zu arbeiten, gilt dies auch für Ressourcen von NetApp. Anforderungen von Kunden, die während einer lokalen Ausgangsbeschränkung oder anderer Einschränkungen die regelmäßige Anwesenheit vor Ort vorsehen, wird NetApp nicht erfüllen und stattdessen weiterhin Remote-Services liefern. In Regionen, für die Einschränkungen gelten, wird NetApp mit Erlaubnis der Behörden Ressourcen an Kundenstandorte entsenden, wenn es sicher möglich ist. Dies gilt jedoch nur für geschäftskritische Aufgaben. Anschließend wird die Arbeit remote fortgesetzt. NetApp wird mit den zuständigen lokalen Behörden und Partnern zusammenarbeiten, um mögliche Ausnahmen von diesen Aufträgen für geschäftskritische Aufgaben zu untersuchen.
  • Wenn Sie Active IQ noch nicht einsetzen, empfiehlt NetApp ausdrücklich, jetzt damit zu arbeiten. Active IQ trägt dazu bei, die Wartung und Optimierung Ihrer NetApp Umgebung zu automatisieren. Diese Lösung reduziert Risiken, erhöht die Verfügbarkeit und ermöglicht Remote-Support. Weitere Informationen finden Sie hier:Https://mysupport.netapp.com/info/web/AboutAIQ.html

Lieferkettennetzwerk

Welche Pläne hat NetApp, um sicherzustellen, dass Sie trotz möglicher Unterbrechungen in der Lieferkette Hardware oder Ersatzteile rechtzeitig bzw. überhaupt erhalten?

  • Wir arbeiten weiterhin eng mit unseren Komponentenlieferanten und unseren Fertigungs-, Service- und Logistikpartnern zusammen, um die Situation zu überwachen, die Auswirkungen zu bewerten und Pläne zur Risikominderung im Zusammenhang mit COVID-19 zu implementieren.
  • Ähnlich wie andere Unternehmen mit globalen Lieferketten haben wir für einige Komponenten längere Vorlaufzeiten.
  • Diese Situation ist fließend, und wir beobachten sie sehr genau. NetApp Kundenbetreuer stellen spezifische Informationen zu offenen Bestellungen bereit.
  • NetApp unterliegt lokalen, staatlichen und/oder nationalen Richtlinien, die die Produktionsaktivitäten und den Personen- oder Waren-Verkehr in bestimmten Bereichen einschränken. Wir arbeiten aktiv mit unseren Komponentenlieferanten und unseren Fertigungs- und Logistikpartnern zusammen, um die Auswirkungen und Unterbrechungen solcher Richtlinien so schnell wie möglich und nach besten Möglichkeiten zu minimieren.
  • NetApp Kunden können sich an ihren NetApp Vertriebsmitarbeiter oder Distributor wenden, um spezifische Informationen zu offenen Bestellungen oder Produktvorlaufzeiten zu erhalten.
  • Sie erhalten aktuelle Informationen dazu, sobald diese zur Verfügung stehen.

Lieferung von Ersatzteilen

Verfügt NetApp über genügend Teile für seine Kunden?

  • Trotz der verlängerten Vorlaufzeiten für einige Komponenten hat NetApp bisher keine Materialengpässe bei Rücksendegenehmigungen (RMAs) festgestellt. Diese Situation ist jedoch fließend, und wir beobachten sie sehr genau. NetApp unterliegt lokalen, staatlichen und/oder nationalen Richtlinien, die die Fertigungsaktivitäten und den Personen- oder Waren-Verkehr in bestimmten Bereichen einschränken. Wir arbeiten aktiv mit unseren Zulieferern, Fertigungs- und Logistikpartnern zusammen, um die Auswirkungen und Unterbrechungen solcher Richtlinien so schnell wie möglich und nach besten Möglichkeiten zu minimieren.

Wichtige Services und kritische Infrastruktur

Stellt NetApp wichtige Services und kritische Infrastrukturen bereit, wie sie von den US-amerikanischen Bundes-, Landes- und Landesvorschriften definiert sind?

Ja, NetApp bietet "essenzielle Services" und kritische Infrastrukturen gemäß den Definitionen der meisten US-amerikanischen und anderen staatlichen Behörden. Hierzu zählen folgende Optionen:

  • Bereitstellung einer kritischen globalen, nationalen und lokalen Infrastruktur für Computing-Services (einschließlich Cloud-Computing-Services), Business-Infrastrukturen und kritische Fertigungsverfahren;
  • Entwicklung und Herstellung von Hardware- und Softwarelösungen für Informationstechnologien, die kritische Infrastrukturen unterstützen; und
  • Bereitstellung von Services zur Aufrechterhaltung der Verfügbarkeit von IT-Systemen in wichtigen Branchen, einschließlich der Verteidigungsbehörden