Menü

Was ist eine Hybrid-Cloud-Infrastruktur?

Würfel

NetApp® HCI wird beständig weiterentwickelt. Bei der zugrundeliegenden Hardware handelt es sich zwar um eine hyperkonvergente Infrastruktur, aber im nächsten Entwicklungsschritt werden Private, Public und Multi-Cloud-Umgebungen konsistent miteinander verbunden. Die begleitende Data-Fabric-Strategie führt diese Funktionen und Datenservices über alle Bereiche hinweg (Core, Edge und mehrere Clouds) zusammen: On-Premises-Ressourcen sind mit Flash mit Cloud-Integration verbunden und Cloud-Daten lassen sich über Private Clouds und mehrere Public Clouds hinweg als einzelne Ressource managen.

Aufbau einer Multi-Cloud-Umgebung

Der Eckpfeiler dieser neuen Umgebung ist die freie Auswahl zwischen den großen Clouds.

Public Cloud

Public Cloud – ein Service-Provider stellt der breiten Öffentlichkeit Ressourcen wie Computing, Virtual Machines (VMs) von Drittanbietern, Applikationen oder Storage über das Internet zur Verfügung. Public-Cloud-Services können kostenlos sein oder auf einem Pay-Per-Usage-Modell basieren. In der Public Cloud kann unmittelbar auf Änderungsanfragen und Performance-Änderungen reagiert werden. Sie zeigt damit beispielhaft, wie wechselnde Anforderungen einfach erfüllt werden können.

Private Cloud

– Endbenutzer erleben dieselbe Benutzerfreundlichkeit, die die Public Cloud bei der Nutzung von Ressourcen bietet, aber von einer internen Plattform aus. Eine effektive Private Cloud bietet planbare Performance und die Möglichkeit, die Performance nach Bedarf zu ändern. Vor dem Hintergrund der vielfältigen und wechselnden Wachstumsmuster diverser Applikationen benötigt das IT-Team die Private-Cloud-Plattform für eine Skalierung mit äußerster Flexibilität.

Hybrid Cloud

– auf dieser internen Plattform erleben Endbenutzer dieselbe Benutzerfreundlichkeit wie bei der Nutzung von Public-Cloud-Ressourcen – beispielsweise Amazon Web Services (AWS) oder Microsoft Azure. Mit ihren differenzierten Funktionen verbinden sie On-Premises-Ressourcen mit dem Potenzial mehrerer Clouds. Eine Kombination aus Public Clouds, On-Premises-Computing und Private Clouds in Ihrem Datacenter bedeutet, dass Sie über eine Hybrid-Cloud-Infrastruktur verfügen.

Multi-Cloud

Multi Cloud – Nutzung mehrerer Cloud-Computing- und Storage-Services in einer einzelnen heterogenen Architektur. Kann sich auch auf die Verteilung von Cloud-Ressourcen, Software, Applikationen u. a. über mehrere Hosting-Umgebungen hinweg beziehen. In einer typischen Architektur wird eine Multi-Cloud-Umgebung mit dem Ziel genutzt, nicht mehr von einem einzelnen Cloud-Provider abhängig zu sein. Der Unterschied zur Hybrid Cloud besteht darin, dass sie sich auf mehrere Cloud-Services statt auf mehrere Implementierungsmodi (Public oder Private) bezieht.

Vorteile einer Hybrid-Cloud-Infrastruktur

Das Architekturdesign einer hyperkonvergenten Infrastruktur, mit der das Management eines herkömmlichen 3-Tier-IT-Stacks durch eine Kombination aus Storage, Computing, Networking und Hypervisor vereinfacht wird, schien ein gewaltiger Fortschritt zu sein – es gab aber noch mehr Handlungsspielraum. Die zusätzliche Multi-Cloud-Umgebung, mit der die Public-Cloud-Erweiterung einer Hybrid-Cloud-Infrastruktur wieder in das Datencenter des Kunden gebracht wird, ist der nächste Entwicklungsschritt.

Mit der Datenstruktur verbunden

Data Fabric ist eine Architektur und ein Portfolio von Datenservices, die diverse Endpunkte in On-Premises- und Cloud-Umgebungen miteinander verbinden und sie mit einheitlichen, übergreifenden Funktionen ausstatten. Die Data Fabric vereinfacht und integriert das Datenmanagement, um bisher nur in hyperkonvergenten Infrastrukturen ausgeführte Workloads erfolgreich in eine Hybrid-Cloud-Infrastruktur zu bringen.

Teil der Hybrid Multicloud Erfahrung

Teil der Hybrid Multi Cloud Experience – mit der Data Fabric entsteht eine neue Hybrid-Cloud-Infrastruktur, die das Beste aus Public und Private Cloud vereint und Benutzern konsistentes Arbeiten ermöglicht. Nur Unternehmen mit NetApp HCI verfügen über das Potenzial, die Produktivität zu steigern, die einfache Struktur beizubehalten und mehr Services im gewünschten Umfang bereitzustellen.

Partnerschaften mit Cloud-Providern (Google, AWS und Microsoft)

Förderung eines echten Auswahlgrades, damit die besten Strategien mit dem richtigen Anbieter umgesetzt werden können.

Weitere Informationen zur Hybrid-Cloud-Infrastruktur

Silos und monatelange Bereitstellungszeiten gehören der Vergangenheit an – Private Clouds sind jetzt so schnell wie die Public Cloud. Der Vorteil ergibt sich aus dem Aufbau einer Hybrid-Cloud-Infrastruktur, die auf reibungslosem Verbrauch, Self-Service-Automatisierung, programmierbaren APIs und Infrastruktur-Unabhängigkeit besteht. Dieser Vorteil sorgt dafür, dass Kunden flexibler agieren und verborgene Möglichkeiten in ihren Unternehmen nutzen können, um Daten zu ihrem Erfolg einzusetzen.

Nur NetApp HCI steigert den geschäftlichen Erfolg und wird den wachsenden Anforderungen der Benutzer gerecht. Setzen Sie Ihre Clouds auf und beschleunigen Sie neue Services mit NetApp HCI.