Menü
Violette, quadratische Platten, die übereinander gestapelt sind, auf blauem Hintergrund

Was ist Infrastruktur als Code (IAC)?

Infrastruktur als Code (IAC) ist ein Ansatz für das Management von Server-, Storage- und Netzwerkinfrastruktur im Rechenzentrum. IAC soll Konfiguration und Management in großem Umfang erheblich vereinfachen. Beim herkömmlichen Infrastrukturmanagement im Rechenzentrum mussten Anwender und Systemadministratoren jede Konfigurationsänderung manuell vornehmen. Bei IAC werden Informationen zur Infrastrukturkonfiguration in standardisierten Dateien abgelegt, die von Software gelesen werden können, die den Zustand der Infrastruktur wartet. IAC kann die Produktivität und Zuverlässigkeit verbessern, da keine manuellen Konfigurationsschritte mehr erforderlich sind.

Vorteile von Infrastruktur als Code

  • Höhere Produktivität: Administratoren und Anwender müssen bei Änderungen an der Infrastruktur in Rechenzentren keine manuellen Konfigurationsschritte mehr durchführen.
  • Höhere Zuverlässigkeit: Die Konfiguration der Infrastruktur ist in elektronischen Dateien enthalten, und die Software ist für die Einleitung von Infrastrukturänderungen verantwortlich, so dass die Wahrscheinlichkeit menschlicher Fehler geringer ist.

Infrastruktur als Code im Vergleich zu Automatisierung

Infrastruktur als Code und Automatisierung sind zwei verwandte Begriffe, haben aber eine unterschiedliche Bedeutung. Die Infrastruktur als Code sorgt für die Aufrechterhaltung/Wartung der Konfiguration oder des Zustands der Infrastruktur des Rechenzentrums auf eine bekannte Weise. Die Automatisierung hat mehr mit dem Prozess zu tun, jenen Zustand automatisch in die Infrastruktur zu pushen und ihn zu warten.

Tools für Infrastruktur als Code

Einige öffentlich verfügbare IaC-Tools sind:

Weiterlesen

Drift chat loading