Technische Spezifikationen zur NetApp EF-Series

Alle in dieser Tabelle aufgeführten Daten gelten für Konfigurationen mit Dual Controller.

AttributNetApp EF560 All Flash Array
Burst-I/O-Rate900.000 IOPS
Kontinuierliche I/O-Rate825.000 IOPS
Latenz< 300 Mikrosekunden bis zu 500.000 IOPS; < 800 Mikrosekunden bis zu 825.000 IOPS
Kontinuierlicher DurchsatzBis zu 12 GB/s
Maximale Anzahl an Laufwerken120 (EF560 mit 4 Erweiterungs-Shelfs)
Max. Bruttokapazität384 TB
Unterstützte Laufwerkstypen2,5-Zoll-SSD mit 800 GB/1,6/3,2 TB ohne FDE
2,5-Zoll-SSD mit 800 GB FDE, 2,5-Zoll-SSD mit 1,6 TB FIPS
Formfaktor[1]Basissystem: 2 HE/24
Erweiterungs-Shelf: 2 HE/24
Systemspeicher24 GB, 96 GB[2]
Host-I/O-Ports8 x 16 Gbit FC, 8 x 12 Gbit SAS, 8 x 10 Gbit iSCSI oder 4 x 56 Gbit InfiniBand
HochverfügbarkeitsfunktionenDual-Aktiv-Controller mit automatisiertem Failover von I/O-Pfaden
Automatischer Lastausgleich und Monitoring von Pfadkonnektivität
Dynamic Disk Pools und herkömmliche RAID-Level 0, 1, 5, 6 und 10
Redundante, Hot-swap-fähige Storage Controller, Laufwerke, Netzteile und Lüfter
Automatischer Rebuild nach einem Laufwerksausfall
Gespiegelter Daten-Cache mit Akku-unterstützter Auslagerung auf Flash
proaktives Drive Health Monitoring
Verfügbarkeit von 99,9999 % (mit entsprechenden Konfigurationen und Serviceplänen)
Host-BetriebssystemeMicrosoft Windows Server, Red Hat Enterprise Linux, Novell SUSE Linux Enterprise Server, VMware ESX, Oracle Solaris, IBM AIX, HP, HP-UX, Apple Mac OS
Enthaltene SoftwarefunktionenSANtricity Mirroring
SANtricity Volume Copy
SANtricity Snapshot Image
SANtricity Thin Provisioning mit UNMAP
Dynamic Disk Pools Technologie
Optionale SoftwarefunktionenSANtricity Drive Encryption[3]
Systemfunktionen
Data Assurance (T10-PI ANSI-Standard)
Dynamische Volume-Erweiterung
Dynamische Kapazitätsanpassungen
Dynamische RAID-Level-Migration
Dynamische Segmentgrößen-Migration
Systemereignisüberwachung
Automatisches Supportsystem NetApp AutoSupport
Online-Upgrades für das SANtricity-Betriebssystem und die Laufwerksfirmware
VMware vSphere Storage-APIs – Array-Integration
Microsoft Windows Offloaded Data Transfer
Applikations-Plug-ins[4]NetApp SANtricity Management Pack für Microsoft System Center Operations Manager
NetApp SANtricity Plug-in für VMware vCenter
NetApp SANtricity VASA Provider
NetApp SANtricity Storage Replication Adapter für VMware vCenter Site Recovery Manager
NetApp SANtricity Performance-App für Splunk Enterprise
NetApp SANtricity Plug-in für Nagios
Open ManagementNetApp SANtricity OpenStack Cinder
NetApp SANtricity Web Services Proxy (REST und SYMbol Web)
NetApp SANtricity PowerShell Toolkit
Max. SystemkapazitätHosts/Partitionen: 512
Volumes: 2.048
Snapshot-Kopien: 2.048
Spiegelungen: 128
Abmessungen und
Gewicht
EF560 BasissystemEF560 Erweiterungs-Shelf
Höhe8,81 cm8,81 cm
Breite48,26 cm48,26 cm
Tiefe49,78 cm49,78 cm
Gewicht26,58 kg24,00 kg
Stromversorgung und Kühlung[5]EF560 BasissystemEF560 Erweiterungs-Shelf
kVATypisch: 0,457
Maximal: 0,627
Typisch: 0,158
Maximal: 0,327
WattTypisch: 452,9
Maximal: 620,67
Typisch: 156,27
Maximal: 324,04
BTUTypisch: 1.545,3
Maximal: 2.117,81
Typisch: 533,22
Maximal: 1.105,67

[1] Basissystem und Erweiterungs-Shelfs können mit mindestens 6 SSDs konfiguriert werden.
[2] Das System ist nur mit Storage-Arrays mit FC- oder iSCSI-Host-I/O-Ports verfügbar.
[3] Hardware und Software für die Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand ist in einigen Ländern nicht verfügbar; hierzu zählen Russland, Kasachstan, Weißrussland und andere Mitglieder der Eurasischen Zollunion.
[4] Plug-ins können kostenlos unter mysupport.netapp.com heruntergeladen werden.
[5] Der nominale Spannungsbereich von EF560 liegt zwischen 100 und 240 V Wechselstrom.