Technische Spezifikationen der NetApp E2800 Series

Alle in dieser Tabelle aufgeführten Daten gelten für Konfigurationen mit Dual Controller.

E2860 System-Shelf
DE460C Festplatten-Shelf[1]
E2824 System-Shelf
DE224C Festplatten-Shelf
E2812 System-Shelf
DE212C Festplatten-Shelf
TypAll-Flash-Storage-Array oder Hybrid-Storage-Array

All-Flash-Storage-Array oder Hybrid-Storage-Array

All-Flash-Storage-Array oder Hybrid-Storage-Array

Formfaktor

4 HE, 60 Laufwerke (2,5 und 3,5 Zoll)

2 HE, 24 Laufwerke (2,5 Zoll)

2 HE, 12 Laufwerke (SSDs mit 3,5 und 2,5 Zoll)

Max. Bruttokapazität

600-TB-System-Shelf
1,8 PB mit Festplatten-Shelfs
(mit 10-TB-Laufwerken)

76,8-TB-System-Shelf
1,4 PB mit Festplatten-Shelfs
(mit 3,2-TB- und 10-TB-Laufwerken)
120-TB-System-Shelf
1,4 PB mit Festplatten-Shelfs
(mit 10-TB-Laufwerken)
Maximale Anzahl an Laufwerken[2][3]180
Limit von 120 SSDs
180 mit gemischten Shelfs
Limit von 120 SSDs
180 mit gemischten Shelfs
Limit von 120 SSDs
Unterstützte Laufwerke4/8/10 TB NL-SAS
10 TB NL-SAS FIPS
900 GB, 1,2/1,8 TB SAS
1,8 TB SAS FIPS
800 GB, 1,6/3,2 TB SSD
1,6 TB SSD FIPS
900 GB, 1,2/1,8 TB SAS
1,8 TB SAS 10.000 FIPS
800 GB, 1.6/3,2 TB SSD
1,6 TB SSD FIPS
4/8/10[4]TB NL-SAS
6[5]/10[6]TB NL-SAS FIPS
800 GB SSD
1,6 TB SSD FIPS
Systemspeicher16 GB/64[7]GB
Integrierte Host-I/O-Ports4-Port-16-Gb-FC oder
4-Port-10-Gb-iSCSI (optisch) oder
4-Port-10-Gb-iSCSI (Kupfer)
Optionale Host-I/O-Ports4- oder 8-Port-16-Gb-FC
4- oder 8-Port-10-Gb-iSCSI (optisch)
4-Port-10-Gb-iSCSI (Kupfer)
4- oder 8-Port-12-Gb-SAS
Betriebssystem und SystemmanagementSANtricity OS 8.30
SANtricity System Manager 11.30
HochverfügbarkeitsfunktionenDual-Aktiv-Controller mit automatisiertem Failover von I/O-Pfaden
Automatischer Lastausgleich und Monitoring von Pfadkonnektivität
Dynamic Disk Pools und herkömmliche RAID-Level 0, 1, 5, 6 und 10
Redundante, Hot-swap-fähige Storage Controller, Laufwerke, Netzteile und Lüfter
Automatischer Rebuild nach einem Laufwerksausfall
Gespiegelter Daten-Cache mit Akku-unterstützter Auslagerung auf Flash
Proaktives Drive Health Monitoring
Mehr als 99,999 % Verfügbarkeit (mit entsprechender Konfiguration und abgestimmten Serviceplänen)
Host-BetriebssystemeMicrosoft Windows Server, Red Hat Enterprise Linux, Novell SUSE Linux Enterprise Server, Apple Mac OS, Oracle Solaris, HP, HP-UX, CentOS Linux, Oracle Enterprise Linux, IBM AIX, VMware ESX
Enthaltene SoftwarefunktionenSANtricity Snapshot
SANtricity Volume Copy
SANtricity Synchronous und Asynchronous Mirroring[8]
SANtricity SSD Cache
SANtricity Thin Provisioning mit UNMAP
Dynamic Disk Pools Technologie
SANtricity Drive Encryption
SystemfunktionenData Assurance (T10-PI)
Dynamische Volume-Erweiterung
Dynamische Kapazitätsanpassungen
Dynamische RAID-Level-Migration
Dynamische Segmentgrößen-Migration
Systemereignisüberwachung
NetApp AutoSupport System
Online-Upgrades für das SANtricity-Betriebssystem und die Laufwerksfirmware
VMware vSphere Storage-APIs – Array-Integration
Microsoft Offloaded Data Transfer
Plug-ins für Applikationen[9]NetApp SANtricity Management Pack für Microsoft System Center Operations Manager
NetApp SANtricity Plug-in für VMware vCenter
NetApp SANtricity VASA Provider
NetApp SANtricity Storage Replication Adapter für VMware vCenter Site Recovery Manager
NetApp SANtricity Performance-App für Splunk Enterprise
NetApp SANtricity Plug-in für Nagios
Open ManagementNetApp SANtricity OpenStack Cinder
NetApp SANtricity Web Services Proxy (REST und SYMbol Web)
Max. SystemkapazitätHosts: 256
Volumes: 512
Snapshot-Kopien: 512
Spiegelungen: 32

[1] Die E2860 und DE460C Systeme sind voraussichtlich im Dezember 2016 erhältlich.
[2] Alle Modelle bieten Unterstützung für 180 Laufwerke, wenn sie mit gemischten Shelfs konfiguriert sind.
[3] Maximal 4 Festplatten werden unterstützt.
[4] 10-TB-NL-SAS-Festplatten sind voraussichtlich ab September 2016 erhältlich.
[5] 6-TB-NL-SAS-FIPS-Festplatten sind voraussichtlich ab Oktober 2016 erhältlich.
[6] 10-TB-NL-SAS-FIPS-Festplatten sind voraussichtlich ab November 2016 erhältlich.
[7] Der 64-GB-Systemspeicher wird mit integrierten Host I/O Ports mit 16 Gb FC oder 10 Gb iSCSI (optisch) unterstützt.


E2860 System-Shelf
DE460C Festplatten-Shelf
[10]
E2824 System-Shelf
DE224C Festplatten-Shelf
E2812 System-Shelf
DE212C Festplatten-Shelf
[11]
Höhe17,46 cm8,48 cm8,66 cm
Breite44,86 cm48,26 cm48,26 cm
Tiefe94,23 cm48,26 cm53,59 cm
GewichtE2860: 113 kg
DE460C: 112,2 kg
27,44 kg28,98 kg


E2860 System-ShelfE2824 System-ShelfE2812 System-Shelf
TypischMax.TypischMax.TypischMax.
kVA[12]1,2841,5430,5030,6740,4510,568
Watt1.2561.537501,4673,6451,3565,4
BTU4.2975.2581.7152.303,71.543,41.933,7

DE460C Festplatten-ShelfDE224C Festplatten-ShelfDE212C Festplatten-Shelf
TypischMax.TypischMax.TypischMax.
kVA[13]1,2031,4660,3020,450,250,344
Watt1.1741.460298,8451,9248,7343,7
BTU4.0154.9941.022,151.545,5850,551.175,5

[8] Synchrones Spiegeln wird nur mit FC unterstützt, asynchrones Spiegeln wird mit FC und iSCSI unterstützt.
[9] Plug-ins können kostenlos unter mysupport.netapp.com heruntergeladen werden.
[10] Der nominale Spannungsbereich von E2812, E2824, DE212C und DE224C liegt zwischen 100 und 240 V Wechselstrom.
[11] Das Gewicht und die Leistungskennzahlen von E2812, DE212C basieren auf 6-/8-TB-NL-SAS Laufwerken.
[12] Der nominale Spannungsbereich von E2860 liegt zwischen 200 und 240 V Wechselstrom. Der nominale Spannungsbereich von E2812 und E2824 liegt zwischen 100 und 240 V Wechselstrom.
[13] Der nominale Spannungsbereich von DE460C liegt zwischen 200 und 240 V Wechselstrom. Der nominale Spannungsbereich von DE212C und DE224C liegt zwischen 100 und 240 V Wechselstrom.