NetApp.com
Flash Array EF-Series Banner

EF-Series Flash-Storage-Arrays

Antwortzeiten unter einer Millisekunde für Ihre anspruchsvollsten Applikationen

Primäre Nutzungsfälle

Datenanalysen

Konsistent hohe Performance, häufigerer Zugriff auf Daten und Skalierungen mit entkoppeltem Computing und Storage werden möglich.

Weitere Informationen

Datenbanken

Enterprise-Applikationen – wie Oracle und Microsoft SQL Server – werden bis zu 20-mal schneller ausgeführt.

Weitere Informationen

Dedizierte Workloads

Optimierung der Workloads für Videoüberwachung, Cyber-Sicherheit und HPC.

Weitere Informationen

Modelle und Spezifikationen

  EF560 All-Flash Array Product Demo
NetApp® EF560 All-Flash Array Demo arrow-circle-o-right
Burst-I/O-Rate 900.000 IOPS
Kontinuierliche I/O-Rate 825.000 IOPS
Latenz < 300 Mikrosekunden bis zu 500.000 IOPS; < 800 Mikrosekunden bis zu 825.000 IOPS
Kontinuierlicher Durchsatz Bis zu 12 GB/s
Maximale Anzahl an Laufwerken 120 (EF560 mit 4 Erweiterungs-Shelfs)
Max. Bruttokapazität 384 TB
Unterstützte Laufwerkstypen 2,5-Zoll-SSD mit 800 GB/1,6/3,2 TB ohne FDE
2,5-Zoll-SSD mit 800 GB FDE, 2,5-Zoll-SSD mit 1,6 TB FIPS
Formfaktor [1] Basissystem: 2 HE/24
Erweiterungs-Shelf: 2 HE/24
Systemspeicher 24 GB, 96 GB [2]
Host-I/O-Ports 8 x 16 Gbit FC, 8 x 12 Gbit SAS, 8 x 10 Gbit iSCSI oder 4 x 56 Gbit InfiniBand
Hochverfügbarkeitsfunktionen Dual-Aktiv-Controller mit automatisiertem Failover von I/O-Pfaden
Automatischer Lastausgleich und Monitoring von Pfadkonnektivität
Dynamic Disk Pools und herkömmliche RAID-Level 0, 1, 5, 6 und 10
Redundante, Hot-swap-fähige Storage Controller, Laufwerke, Netzteile und Lüfter
Automatischer Rebuild nach einem Laufwerksausfall
Gespiegelter Daten-Cache mit Akku-unterstützter Auslagerung auf Flash
proaktives Drive Health Monitoring
Verfügbarkeit von 99,9999 % (mit entsprechenden Konfigurationen und Serviceplänen)
Host-Betriebssysteme Microsoft Windows Server, Red Hat Enterprise Linux, Novell SUSE Linux Enterprise Server, VMware ESX, Oracle Solaris, IBM AIX, HP, HP-UX, Apple Mac OS
Enthaltene Softwarefunktionen SANtricity Mirroring
SANtricity Volume Copy
SANtricity Snapshot Image
SANtricity Thin Provisioning mit UNMAP
Dynamic Disk Pools Technologie
Optionale Softwarefunktionen SANtricity Drive Encryption [3]
Systemfunktionen Data Assurance (T10-PI ANSI-Standard)
Dynamische Volume-Erweiterung
Dynamische Kapazitätsanpassungen
Dynamische RAID-Level-Migration
Dynamische Segmentgrößen-Migration
Systemereignisüberwachung
Automatisches Supportsystem NetApp AutoSupport
Online-Upgrades für das SANtricity-Betriebssystem und die Laufwerksfirmware
VMware vSphere Storage-APIs – Array-Integration
Microsoft Windows Offloaded Data Transfer
Applikations-Plug-ins [4] NetApp SANtricity Management Pack für Microsoft System Center Operations Manager
NetApp SANtricity Plug-in für VMware vCenter
NetApp SANtricity VASA Provider
NetApp SANtricity Storage Replication Adapter für VMware vCenter Site Recovery Manager
NetApp SANtricity Performance-App für Splunk Enterprise
NetApp SANtricity Plug-in für Nagios
Open Management NetApp SANtricity OpenStack Cinder
NetApp SANtricity Web Services Proxy (REST und SYMbol Web)
NetApp SANtricity PowerShell Toolkit
Max. Systemkapazität Hosts/Partitionen: 512
Volumes: 2.048
Snapshot-Kopien: 2.048
Spiegelungen: 128
MEHR EINBLENDEN WENIGER EINBLENDEN arrow-down
Basissystem Abmessungen und Gewicht
Höhe 8,81 cm
Breite 48,26 cm
Tiefe 49,78 cm
Gewicht 26,58 kg
Erweiterungs-Shelf Abmessungen und Gewicht
Höhe 8,81 cm
Breite 48,26 cm
Tiefe 49,78 cm
Gewicht 24,00 kg
Basissystem Stromversorgung und Kühlung
kVA Typisch: 0,457
Maximal: 0,627
Watt Typisch: 452,9
Maximal: 620,67
BTU Typisch: 1.545,3
Maximal: 2.117,81
Erweiterungs-Shelf Stromversorgung und Kühlung
kVA Typisch: 0,158
Maximal: 0,327
Watt Typisch: 156,27
Maximal: 324,04
BTU Typisch: 533,22
Maximal: 1.105,67
  1. Basissystem und Erweiterungs-Shelfs können mit mindestens 6 SSDs konfiguriert werden.
  2. Das System ist nur mit Storage-Arrays mit FC- oder iSCSI-Host-I/O-Ports verfügbar.
  3. Hardware und Software für die Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand ist in einigen Ländern nicht verfügbar; hierzu zählen Russland, Kasachstan, Weißrussland und andere Mitglieder der Eurasischen Zollunion.
  4. Plug-ins können kostenlos unter mysupport.netapp.com heruntergeladen werden.

Geschäftsvorteile

Maximum Efficiency Pictogram

Maximale Effizienz

Keine Überprovisionierung mehr. Sehr viel geringere Kosten durch weniger Stellfläche und Einsparungen bei Strom und Kühlung – bis zu 95 %.

Modular Scalability Pictogram

Modulare Skalierbarkeit

Die Unterstützung einer Bruttokapazität von bis zu 384 TB in modularen 2-HE-Bausteinen bedeutet für Sie optimalen Datenzugriff und Performance mit niedriger Latenz.

Enterprise Data Storage-Proven Platform Pictogram

Plattform der Enterprise-Klasse

Vorteile durch rund 1 Million Systeme – Flash-optimierte Arrays der EF-Series sind für die anspruchvollsten Umgebungen ausgelegt.

Data Protection Pictogram

Erweiterte Datensicherung

Schützen Sie sich vor Datenverlust und Ausfallzeiten – lokal und über größere Entfernungen – mit erweiterter Datensicherung.

Software

Die NetApp SANtricity Software sorgt für maximale Performance und Auslastung Ihrer All-Flash-Arrays der EF-Series.

Benötigen Sie ein Software-Update? Downloads finden Sie auf der Support-Website.

Feature Funktion Kundenvorteile
Hochverfügbarkeit
Sicherung von Dual-I/O-Pfaden Fortlaufende Verfügbarkeit und Lastausgleich bei Pfadausfällen Erhöhte Ausfallsicherheit, Datenverfügbarkeit und Lastausgleich in der Performance durch den Ausgleich von HBA- und Verbindungsfehlern
Spiegelung Synchrone und asynchrone Spiegelung von Volumes mit Konsistenzgruppen Durch Fernspiegelung werden geschäftskritische Daten geschützt und Standortausfällen wird vorgebeugt. Sofort erstellte RPOs werden bei kurzen Entfernungen synchron gespiegelt und bei langen Entfernungen asynchron repliziert, und dies ohne negativen Einfluss auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit vor Ort.
Datensicherung
Dynamic Disk Pools Verbesserte Datensicherung dank des dynamischen Ausgleichs bei Veränderungen der Laufwerksanzahl Durch Dynamic Disk Pools (DDP) wird das Datenverlustrisiko bei einem Laufwerksausfall erheblich verringert. Daten werden schneller wiederhergestellt und die Performance gesichert. Laufwerksausfälle und damit zusammenhängende Vorgänge werden auf ein Minimum reduziert.
RAID Level: 0, 1, 3, 5, 6, 10 Flexibilität und Optimierung der Workloads dank verschiedener, schnell änderbarer RAID Level Die Workload-Performance wird optimiert. Selbst im Online-Betrieb können ganze RAID-Gruppen ausgetauscht oder Blockgrößen verändert werden.
Data Assurance Unterstützung nach T10-PI-Standard Data Assurance nach ANSI T10 PI-Standard bietet Datenintegrität der Enterprise-Klasse sowie Schutz vor unerkannten Datenbeschädigungen.
Proactive Drive Health Monitoring (proaktive Laufwerküberwachung) Fehlererkennung noch vor dem Laufwerksausfall Proactive Drive Health Monitoring überwacht den Zustand der Laufwerke. Administratoren werden frühzeitig über potenzielle Probleme bei einem Laufwerk informiert und es kann ausgetauscht werden, bevor das System beeinträchtigt wird.
Medien-Scan im Hintergrund Proaktive Überprüfung auf Mediendefekte und Einleiten von Reparaturen Erhöhung der Zuverlässigkeit und Stabilität der Systeme der E-Series und der EF-Series
Snapshot Erstellen eines zeitpunktgenauen Images von Daten oder dazugehörigen Daten-Volumes Dank der Snapshot Technologie und Ansichten haben Sie die Möglichkeit, sich Daten zeitpunktgenau anzeigen zu lassen und anhand dessen RPOs, Tests und Entwicklungen oder andere veränderbare Datensets zu erstellen.
Volume-Kopie Erstellen einer vollständigen physischen Kopie (eines Klons) eines Volumes in einem Storage-System Das geklonte Volume stellt eine eigenständige Einheit dar. Es kann einem beliebigen Host zugewiesen und von Applikationen verwendet werden, die eine vollständige, zeitpunktgenaue Kopie von Produktionsdaten benötigen, doch die Performance des Produktions-Volumes nicht beeinflussen sollen. Dies ist beispielsweise bei Backups, Applikationstests und -entwicklung, Informationsanalyse oder Data Mining der Fall.
Diagnosen
Recovery Guru Hilfe bei der Fehlerbehebung sowie Verfahrensanleitungen Im unwahrscheinlichen Fall, dass ein Fehler auftritt, wird das System schneller wiederhergestellt.
Performance
SSD Cache Automatische Bereitstellung großer Referenzdatenmengen auf einer SSD von bis zu 5 TB durch datengetriebenes Caching Datengetriebenes Caching beschleunigt Applikationen und bietet SSD-Zugriff mit niedriger Latenz auf große Referenzdatenmengen.
SANtricity Storage Manager
Storage Administration Management des SANtricity Betriebssystems, des E-Series Storage-Systems und der EF-Series All-Flash-Arrays Aufgaben-Assistenten und die intuitive GUI sorgen für eine Automatisierung der Funktionen und erleichtern so die Einrichtung und den Betrieb der Systeme der E-Series und der EF-Series. Der SANtricity Storage Manager kann zudem detaillierte Konfigurationsmöglichkeiten nutzen, um Vorgänge manuell zu optimieren.
Enterprise Management-Fenster (EMW) Übersicht über alle Systeme der E-Series und der EF-Series mit einer konsolidierten Administration und Warnmeldungen auf Host-Ebene und individuelles Storage-Systemmanagement Die benutzerfreundliche Ansicht aller Storage-Systeme beschleunigt grundlegende Storage-Verwaltungsaufgaben, ist benutzerfreundlich und bietet ein konsolidiertes Reporting- und Host-Management. Sie reagieren schnell und mit Leichtigkeit auf die Wartungsanforderungen Ihrer Systeme.
Array Management-Fenster (AMW) Management individueller Storage-Systeme, Diagnosefunktionen und Konfigurationsänderungen Konfiguration individueller Gruppenattribute des Volumes, Festlegung von Host- und Zugriffsrechten, Überwachung des Systems und der System-Performance, Ansicht der Event- und Performance-Protokolle; Schnelle und leichte Bereitstellung von Storage für den Geschäftsbetrieb Ihrer SAN Enterprise-Umgebung mit dem Array Management-Fenster
Online Management Das Management aller Vorgänge erfolgt online. Systeme der E-Series und der EF-Series werden wie Systeme „ohne geplante Ausfallzeiten" gemanagt. Die umständliche Koordination von Service-Fenstern bei der Bereitstellung von Storage für den Geschäftsbetrieb gehört der Vergangenheit an.

Optionale Software

Feature Funktion Vorteil
Vollständige Festplattenverschlüsselung AES-256-Verschlüsselung und vereinfachtes Verschlüsselungsmanagement sichern die Daten über die Lebensdauer des Laufwerks, ohne die Performance zu beeinflussen. Die Lebensdauer eines Laufwerks ist begrenzt. Die vollständige Festplattenverschlüsselung sorgt dafür, dass Ihre Daten nicht verloren gehen. Zudem können Sie Ihre Daten bei einer anderweitigen Verwendung der Festplatte sofort und sicher löschen. SANtricity unterstützt auch FIPS-zertifizierte Festplatten für besonders sicherheitsbewusste Kunden.

Bezugsquellen

mobile-phone

Kontakt

user-circle-o

Partnersuche

Über unsere Partner stehen unterschiedliche Kaufoptionen zur Verfügung:

usd

NetApp Finanzierungsoptionen

Innovative Finanzierungsoptionen für den Kauf von NetApp Hardware, Software und Services.