NetApp Storage für KMUs - Flexibilität der Enterprise-Klasse bei konkurrenzloser Einfachheit

Grasbrunn bei München, 10. September 2007 - Steigende Datenmengen und komplexes Datenmanagement bringen die Entscheider in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zunehmend in Zugzwang. Der Notwendigkeit von Investitionen in Datenmanagement und Datensicherheit steht oft eine knappe Mittelausstattung gegenüber. Der Nachholbedarf ist groß: Für den Umsatz mit externem Plattenspeicher in diesem Marktsegment prognostiziert IDC 6 Milliarden US-Dollar bis 2011 - bei 10,9 Prozent Zuwachs jährlich ist die Steigerung fast doppelt so hoch wie im Gesamtmarkt. Speziell auf den KMU-Markt zugeschnittene Angebote stellt jetzt Network Appliance vor. Mit der neuen FAS2000 Familie - FAS2020 und FAS2050 - und neuen Services führt der Hersteller Funktionen und Charakteristiken seines Enterprise-Portfolios auf diesem Markt ein. Die Ziele lauten einfacheres Datenmanagement durch Konsolidierung auf Networked-Storage und Senkung der Kostenlast auf Basis vorhandener IT-Infrastrukturen. Oder kurz: mit weniger mehr erreichen.

NetApp beziffert den Jahresumsatz eines für den KMU-Markt typischen Betriebs mit 35 bis 350 Millionen Euro bei 100 bis 1.000 Mitarbeitern. Mangel an Storage-Spezialisten, kaum Zeit für die Integration von Applikationen und Datenspeichern, Kostenzwänge und wechselnde Anforderungen sind typische Herausforderungen dieser Unternehmen.

Der Wechsel von Direct-Attached Storage zu Networked Storage. Die einfache Architektur des NetApp Storage und insbesondere der neuen FAS2000 Serie erlaubt es dem Kunden sofort sämtlichen Direct-Attached Storage (DAS) auf einer Networked Storage-Lösung zu konsolidieren. Neue Datensets können ohne Hardware-Neukonfiguration einfach per Mausklick mit Speicherplatz aus dem Gesamtpool versorgt werden. Die beschleunigte Speicherbereitstellung sorgt dafür, dass eine Umgebung schnell an neue Bedingungen anpassbar ist.

Steigerung der Verfügbarkeit. Die FAS2000 Serie bietet Tools zur Erstellung zeitpunktgenauer Kopien der Daten beliebiger Applikationen, wie Oracle oder Microsoft Exchange, aber auch des File-Storage. Systemadministratoren können so Daten binnen Sekunden oder Minuten zurücksichern und nicht erst nach Stunden. Die Vereinfachung von Backup und Restore, wie sie NetApp bietet, entlastet die IT-Administration deutlich.

Einfaches Datenmanagement und höhere Auslastung senken Kosten. FAS2000 Systeme und NetApp Datenmanagement schützen Applikationsdaten mit Snapshot Technologie und RAID-DP (RAID 6) Technologie, verhindern doppelte Daten mit A-SIS Deduplizierung und Single-Instance-Storage-Technologie, beschleunigen das Klonen von Daten (FlexClone) und bieten Thin Provisioning (FlexVol). NetApp Lösungen erfordern keine Storage-Spezialisten: Die Daten auf dem Storage lassen sich mit Tools wie SnapManager für Exchange, Oracle, SAP, SharePoint und SQL Server direkt aus der jeweiligen Applikation sichern, replizieren, wiederherstellen und archivieren.

Server- und Storage-Konsolidierung - jetzt einfacher denn je. Server- und Storage-Konsolidierung sind auch im KMU-Markt stark im Kommen. Konsolidierung senkt den Bedarf an Stromversorgung, Klimatisierung und Raum. VMware und andere Hersteller haben die Server-Konsolidierung mittels Virtualisierungstechnik endlich zu einer praktischen Lösung gemacht. Die Zeit ist reif für die Storage-Konsolidierung und für den Wechsel von DAS zu Networked Storage.

Die FAS2000 Serie. Die FAS2000 Serie basiert auf dem NetApp Betriebssystem Data ONTAP und konzentriert Controller und Speichermodule in einem kompakten Gehäuse. Die Systeme werden mit einem Controller oder in der hochverfügbaren Konfiguration mit zwei Controllern ausgeliefert. Als Unified Storage-Systeme sind die FAS2020 und die FAS2050 als SAN- (iSCSI und FC) und NAS-Speicher implementierbar und verfügen über duale GbE- und 4GBit FC-Ports. Zudem sind die beiden Modelle die ersten NetApp Storage-Systeme mit interner SAS-Disk-Struktur. Die FAS2020 wird die FAS270 und FAS250 ablösen. Die FAS2050 schließt die Lücke zwischen FAS270 und FAS3020, dem Einstiegsmodell in das NetApp Midrange-Segment. Die maximale Speicherkapazität liegt bei 24TB und 69TB.

"Mit weniger Ressourcen mehr erreichen zu können, ist der größte Vorteil unserer neuen Lösungen und Services", sagt Manfred Reitner, Area Vice President Germany bei NetApp. "Kunden, die ihre kostspielige DAS-Infrastruktur zugunsten eines effizienten Networked-Storage-Modells abgelöst haben, erzielen bei Backup, Deduplizierung, Disaster Recovery und Storage-Auslastung Einsparungen - und sind für künftige Herausforderungen gewappnet. Wir freuen uns, unseren Mitbewerb mit der flexibelsten KMU-Lösung einmal mehr bei der Benutzerfreundlichkeit auszustechen."

Das neue Service-Angebot. NetApp bietet neuen und bestehenden Kunden zwei neue Services, die von NetApp Global Services (NGS) und vom NetApp Service Partner Network geleistet werden. Für neue Kunden und Partner wurde ein Rapid Deployment Service für die Konfiguration neuer Systeme eingeführt. Der Service zum Festpreis stellt sicher, dass die NetApp Snapshot Fähigkeiten vollständig in Applikationen wie Exchange, Oracle und SQL Server integriert sind. Kunden können zudem einen Storage Availability Audit Service in Anspruch nehmen. Der Service ist Teil des erneuerten NetApp SupportEdge Portfolios und unterstützt Kunden bei der optimalen Nutzung der Systemfunktionen. Ebenfalls neu im NetApp SupportEdge Portfolio ist der Premium AutoSupport mit Tools für Konfigurationsplanung und -management. Kunden können anhand dieser Tools die Storage-Performance optimieren. Die Preisgestaltung ist auf den KMU-Markt zugeschnitten.

"Auch wenn ein KMU weniger Ressourcen zur Verfügung hat als ein Konzern, Herausforderungen wie Datenmanagement, Datenwachstum und Vorbereitung auf Unbekanntes bleiben gleich", sagt Brad Nisbet, Program Manager bei IDC. "Lösungen wie die FAS2000 Serie unterstützen diese Unternehmen nicht nur bei Backup, Disaster Recovery und Serverkonsolidierung, sondern auch im Rahmen ihrer begrenzten Mittel und mangelnden Spezialkenntnissen bei Storage."

Systeme und Services sind ab sofort verfügbar. Der Einstiegspreis liegt bei 12.000 Euro. IBM wird die NetApp FAS2000 Systeme unter der Eigenmarke IBM N3000 vertreiben.

Live-Webcast "Vorgehensweisen und Lösungen zur Konsolidierung"
Am 18. September zwischen 20:00 und 21:00 Uhr
Anmeldung für Journalisten unter:
http://communicate.netapp.com/forms/verify?seminarID=20070918WOD (Englisch)

Podcast "Simplifying Data Management for Midsize Enterprises"
Anmeldung für Journalisten unter:
http://communicate.netapp.com/forms/verify?seminarID=2007081302POD (Englisch)

Deutschsprachige Webcasts finden am 24., 25. und 28. September statt.
Anmeldung unter:
http://www.netapp.de/news/techtalk/

Technologien und Lösungen
http://www.netapp.de/solutions/enterprise/midsize-enterprise/
index.html?cid=37


99 Zeilen mit maximal 80 Anschlägen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Network Appliance GmbH
Thomas Höfer
Bretonischer Ring 6
85630 Grasbrunn
Tel.: (0 89).900 594-127
Fax: (0 89).900 594-132
thoefer@netapp.com
stautner & stautner
consulting . pr . communications
Heike Stautner
Südliche Münchner Straße 8
82031 Grünwald
Tel.: (0 89).230 877-0
Fax: (0 89).230 877-23
info@stautner.com

Network Appliance ist ein führender Anbieter innovativer Datenmanagementlösungen, die das Speichern, Managen, Sichern und Archivieren von Enterprise-Daten vereinfachen. Marktführer in aller Welt entscheiden sich für NetApp, um Kosten zu senken, Risiken zu minimieren und um neuen Bedingungen gerecht zu werden.
www.netapp.de

NetApp ist ein eingetragenes Warenzeichen und Network Appliance ist ein Warenzeichen von Network Appliance Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber.