Network Appliance erweitert Support für FC SANs mit verschiedenen Betriebssystemen

Grasbrunn bei München, 14. Dezember 2006 - Network Appliance weitet sein SAN-Storage-Portfolio aus und unterstützt ab sofort die Veritas Storage Foundation von Symantec in Version 5.x und höher. Damit lassen sich NetApp FC SANs und Storage-Systeme unter Solaris, Windows, Linux, HP-UX und AIX zentralisiert managen und überwachen. Speicherauslastung und Produktivität auf höherem Niveau als bisher zählen ebenso zu den Vorteilen wie deutlich weniger Komplexität und Kosten. Die Zertifizierung der Veritas Storage Foundation ist Ausdruck der NetApp FC SAN-Strategie, die über das Management einzelner Applikationen, Server oder Storage-Systeme weit hinausgeht. Ziel ist die Unterstützung nativer Hostbetriebssysteme sowie host- und speicherunabhängiger Software anderer Hersteller.

"Als der FC SAN-Anbieter mit der größten Wachstumsrate wollen wir unseren Lösungsumfang kontinuierlich ausbauen", so Patrick Rogers, NetApp Vice President Products and Alliances. "Mit Unterstützung der Storage Foundation stärken wir unser SAN-Portfolio für Data Center und erreichen für den Kunden weniger Komplexität und ein insgesamt besseres Serviceniveau des FC SANs."

"Symantec und NetApp pflegen eine langjährige Geschäftsbeziehung, mit dem Ziel, das FC SAN-Management zu vereinfachen", erklärt Rod Soderbery, Senior Vice President, Symantec Storage Foundation Group. "Mit Unterstützung der Veritas Storage Foundation profitieren NetApp FC SAN-Kunden von der zentralen Kontrolle und Visualisierung heterogener Storage-Umgebungen."

Die Veritas Storage Foundation zentralisiert die Speicheradministration und erlaubt das Management hunderter Systeme über eine einzige Konsole. Routineaufgaben sind automatisierbar, so dass sich menschliche Fehler ebenso vermeiden lassen wie zeitaufwändige manuelle Prozesse.

Mit NetApp FC SAN-Lösungen können Unternehmen ihre Speicherressourcen wesentlich besser zuteilen und nutzen. Sie erreichen hohe Skalierbarkeit bei minimaler Komplexität und ohne zusätzlichen Administrationsaufwand. Weitere Vorteile sind die schnelle Anpassung an neue Bedingungen im Data Center, das ausgereifte Management von Daten und Businessapplikationen sowie die niedrigste TCO. Zu den technischen Highlights zählen die blitzschnelle Provisionierung und Datenwiederherstellung im FC SAN, die führende 4Gb Performance und die enge Integration mit Produkten wie Directors, Switches und Host Bus Adaptern. Kosteneffektive Speicherlösungen für Compliance, Archivierung, Datensicherheit und Content Management entstehen auf Basis der NetApp Enterprise Software. Außerdem unterstützt NetApp Kunden bei der Planung von Konfiguration und Implementierung, um ein FC SAN einfach, schnell und mit nahezu null Betriebsunterbrechung zu realisieren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Network Appliance GmbH
PR Kontakt Deutschland
Thomas Höfer
Bretonischer Ring 6
D-85630 Grasbrunn
Tel.: +49.89.90 05 94-127
Fax: +49.89.90 05 94-500
thoefer@netapp.com
Network Appliance GmbH
PR Kontakt Österreich, Schweiz
Michael Jordan
Bretonischer Ring 6
D-85630 Grasbrunn
Tel.: +49.89.90 05 94-101
Fax: +49.89.90 05 94-500
mjordan@netapp.com
stautner & stautner
consulting . pr . communications
Heike Stautner
Nördliche Münchner Straße 23
D-82031 Grünwald
Tel.: +49.89.23 08 77-0
Fax: +49.89.23 08 77-23
info@stautner.com

Network Appliance ist weltweit ein führender Anbieter von Unified Storage-Lösungen für Unternehmen mit intensiver Datennutzung. Seit der Gründung 1992 verzeichnet NetApp Innovationen bei Technik, Produkten und in der Zusammenarbeit mit Partnern, um das Datenmanagement zu vereinfachen.
www.netapp.de

NetApp ist ein eingetragenes Warenzeichen und Network Appliance ist ein Warenzeichen von Network Appliance Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber.