Network Appliance und IBM arbeiten bei Speichervirtualisierung und Blade-Lösungen zusammen

Grasbrunn bei München, 11. August 2005 - Network Appliance und IBM wollen ihre enge Partnerschaft auf den Gebieten Virtualisierung und Blade-Lösungen erweitern und arbeiten an der Integration der Speichervirtualisierungstechnik von IBM mit den NetApp Systemen vom Typ V-Series und FAS. Die Hersteller signalisieren damit erste Schritte zur Nutzung von Synergien in der Virtualisierungstechnik.

NetApp wird darüber hinaus als eines von neun Gründungsmitgliedern gemeinsam mit IBM in der neuen Blade.org Community vertreten sein. Blade.org soll den Kontakt der Mitglieder untereinander intensivieren und dient zugleich als Katalysator für die Entwicklung neuer Blade-Technologien. NetApp liefert bereits heute Back-End Speichersysteme für IBM eServer BladeCenter.

NetApp und IBM haben für ihren Virtualisierungsansatz ein Drei-Punkte-Programm geplant. Der erste Punkt gilt der Interoperabilität zwischen dem IBM TotalStorage SAN Volume Controller (SVC) und der V-Series, die NetApp sowohl unter seinem eigenen Label als auch unter dem Namen IBM produziert. Diese Kombination vereint das Beste vom Besten: Protokolle wie NFS, CIFS und iSCSI der V-Series und einen einheitlichen, skalierbaren und heterogenen Speicherpool via IBM SVC. Der nächste Punkt betrifft die Interoperabilität zwischen IBM TotalStorage SVC und NetApp Storagesystemen für Fibre-Channel, die ebenfalls unter beiden Marken vertrieben werden. Mit dieser Kombination profitieren Kunden einerseits von NetApp RAID-Entwicklungen wie RAID-DP und andererseits von IBM SVC-Funktionen wie dynamische Migration zwischen heterogenen Arrays. Im Hinblick auf heterogene Speicherinfrastrukturen steht als dritter Punkt die Nutzung von Synergien bei der Virtualisierung auf der Agenda.

Speichervirtualisierung vereinfacht eine Infrastruktur, indem sie die zugrunde liegende Komplexität der Storage-Umgebung regelt, einen einzigen, virtuellen Daten-Pool präsentiert und auf diese Weise spürbare Kostenvorteile erzielt. Speichervirtualisierung ist eine Kernkomponente der IBM Information on Demand-Strategie und unterstützt die Integration von Geschäftsprozessen.

Der IBM TotalStorage SVC verbessert die Flexibilität einer Speicherinfrastruktur. Änderungen am physischen Storage führen damit zu keiner oder lediglich minimalen Unterbrechung des Applikationsbetriebs. Der Controller unterstützt zahlreiche Speichersysteme anderer Hersteller, wie etwa NetApp, und eignet sich für den Aufbau abgestufter Speicherumgebungen, um Speicherkosten und Wertigkeit der Daten in Einklang zu bringen. Der SVC konzentriert die Kapazität zahlreicher Festplattenspeicher in einem zentral verwaltbaren Pool. Für die einfache Verwaltung und Sicherung einer mit NetApp V-Series und IBM SVC virtualisierten Speicherumgebung sorgt die IBM TotalStorage Open Software.

Virtualisierte Speicherpools mit Arrays von Drittanbietern profitieren zudem von den Fähigkeiten der NetApp Software Data ONTAP, die auf der NetApp V-Series und auf anderen NetApp Plattformen läuft. Ihre Snap- und Flex-Technik stellt komfortable Funktionen für Datenmanagement, Datensicherheit und Disaster Recovery bereit. Ergänzt um die Blockvirtualisierung und die Datenmigrations-/Replizierungsfunktionen des SVC ist eine umfassende Speichermanagementlösung realisierbar.

Die IBM TotalStorage SAN Volume Controller sind über IBM und IBM Business Partner erhältlich. Die NetApp V-Series wird von NetApp und NetApp Channel Partnern vertrieben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Network Appliance GmbH
PR Kontakt Deutschland
Thomas Höfer
Bretonischer Ring 6
D-85630 Grasbrunn
Tel.: +49.89.90 05 94-127
Fax +49.89.90 05 94-500
thoefer@netapp.com
Network Appliance GmbH
PR Kontakt Österreich, Schweiz
Michael Jordan
Bretonischer Ring 6
D-85630 Grasbrunn
Tel.: +49.89.90 05 94-101
Fax +49.89.90 05 94-500
mjordan@netapp.com


stautner & stautner consulting . pr . communications
Heike Stautner
Nördliche Münchner Straße 23
82031 Grünwald
Tel.: (0 89).23 08 77-0
Fax : (0 89).23 08 77-23
info@stautner.com


Network Appliance ist weltweit ein führender Anbieter von Unified-Storage-Lösungen für Unternehmen mit intensiver Datennutzung. Seit der Gründung 1992 bietet Network Appliance schnelle, einfache und zuverlässige Lösungen, die die 'Evolution of Storage' weiter vorantreiben. www-de.netapp.com

NetApp ist ein eingetragenes Warenzeichen und Network Appliance und die 'Evolution of Storage' sind Warenzeichen von Network Appliance Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber.