NetApp gFiler konsolidieren NAS- und SAN-Datenzugriff

Grasbrunn bei München, 15. November 2004 -- Network Appliance kündigt jetzt Datenzugriff über Fibre Channel für seine Enterprise gFiler an. Ausgestattet mit Data ONTAP 7G bieten sie zahlreiche Möglichkeiten der Speichervirtualisierung. Neben verschiedenen Systemen von HDS, Hitachi Limited, Sun und IBM unterstützen die NetApp gFiler nun auch die Disk Arrays HP StorageWorks XP und IBM TotalStorage DS4000. NetApp gFiler sind jetzt in der Lage, noch mehr Applikationen und Benutzern Zugriff auf Daten zu geben. Umgebungen mit Storage verschiedener Hersteller und mehreren Protokollen werden von der äußerst robusten, dynamischen Speichervirtualisierung profitieren.

"NetApp gFiler bieten eine einheitliche Managementinfrastruktur für verteilte Storage-Systeme und handhaben heterogene Storage-Zuweisung und -replizierung mit Leichtigkeit. Zudem bieten sie hoch entwickelte Funktionen für die Nutzung, Konsolidierung, Sicherung und Wiederherstellung von Daten. Für Grid-Umgebungen mit Storage verschiedener Hersteller sind die neuen NetApp gFiler eine bestechende Lösung", sagte Stephanie Balaouras, Yankee Group.

"Wir können jetzt noch mehr Unternehmen die Erfahrung eines vereinfachten Datenmanagements mit den NetApp gFilern bieten", sagte Andres König, Vice President EMEA Sales, Network Appliance. "Unsere neue Virtualisierungsdynamik, die Storage-Ressourcen zahlreicher Hersteller - der Löwenanteil am Storage-Markt - managen und virtualisieren kann, wird unseren Einfluss im Markt weiter erhöhen. Dank der neuen Features in Data ONTAP 7G wird gFiler die bevorzugte Gateway-Lösung werden."

NetApp gFiler sind dedizierte, hoch optimierte und multiprotokollfähige Storage Appliances, die sich nahtlos in Fibre Channel SAN-Strukturen integrieren. Anwender können so NetApp Lösungen dafür nutzen, verteilte DAS, NAS und SAN Inseln in einem einheitlichen, offenen Storage-Pool zu konsolidieren. Erfolgt der Datenzugriff über verschiedene Protokolle, bietet sich mit NetApp gFilern eine kosteneffektive Storage-Konsolidierung. Bestehende und neue Applikationen profitieren von einem breiteren Zugang zu Daten und von der Datenwiederherstellbarkeit. Das Sharen von Daten in Firmennetzen wird zudem einfacher.

NetApp meldete die erste gFiler Storage Partnerschaft mit Hitachi Data Systems im Dezember 2002. Im April 2003 begann die Auslieferung der Lösung für HDS Storage Arrays und für die Sun StorEdge 9900 Series. Im Dezember 2003 ergänzte NetApp den Support um Hitachi Limited und High-End IBM Storage Arrays.

Die neue gFiler Lösung für Speichersysteme von IBM und HP und die bereits früher unterstützten Systeme von IBM und Hitachi Limited werden direkt von NetApp oder über die NetApp Channel Partner vertrieben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Network Appliance GmbH
Johannes Kunz
Bretonischer Ring 6
85630 Grasbrunn
Tel.: (0 89).90 05 94-313
Fax : (0 89).90 05 94-500
jkunz@netapp.com
Stautner & Stautner Public Relations
Heike Stautner
Nördliche Münchner Straße 23
82031 Grünwald
Tel.: (0 89).23 08 77-0
Fax : (0 89).23 08 77-23
info@stautner.com


Network Appliance ist weltweit ein führender Anbieter von Unified-Storage-Lösungen für Unternehmen mit intensiver Datennutzung. Seit der Gründung 1992 bietet Network Appliance schnelle, einfache und zuverlässige Lösungen, die die 'Evolution of Storage' weiter vorantreiben. www-de.netapp.com

NetApp, NearStore, SnapManager und NetCache sind eingetragene Warenzeichen. Network Appliance, gFiler, ONTAPI und SnapVault und die ,Evolution of Storage' sind Warenzeichen von Network Appliance Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber.

IBM is a trademark of IBM Corporation. Sun and StorEdge are registered trademarks of Sun Microsystems, Inc. Hitachi Data Systems and Hitachi Limited are registered with the U.S. Patent and Trademark Office as trademarks of Hitachi, Ltd. All other brands or products are trademarks or registered trademarks of their respective holders and should be treated as such.

"Safe Harbor" Statement under U.S. Provate Securities Litigation Reform Act of 1995 The statement regarding future industry preferences on gateway solutions is a forward-looking statement within the meaning of the U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements include any statements regarding future events or the future financial performance of Network Appliance Inc. that involves risks or uncertainties. In evaluating these statements readers should specifically consider various factors that could cause actual events or results to differ materially from those indicated, including without limitation, customer demand for products and services, customer acceptance of product architectures, increased competition, and other important factors as described in Network Appliance Inc. reports and documents filed from time to time with the Securities and Exchange Commission, including its most recently submitted 10-K and 10-Q.