Network Appliance liefert erste DAFS-fähige Storage-Lösung

Network Appliance liefert erste DAFS-fähige Storage-Lösung

Ergebnisse der TPC-C Performancetests zeigen deutliche Steigerung der Zugriffsgeschwindigkeit mit DAFS Database Accelerator

Grasbrunn bei München, 3. April 2002 -- Network Appliance, ein führender Anbieter von Enterprise-Network-Storage-Lösungen, liefert das erste DAFS-(Direct Access File System) Storage-Produkt. DAFS Database Accelerator 1.0 ist eine hoch performante Neuheit im NetApp Datenbank-Storage-Portfolio für IBM DB2, Oracle 8i und 9i und Sybase. Die Kombination aus DAFS-Technologie und hochverfügbaren NetApp Filern steigert nicht nur die Datenbank-Performance, sondern auch die Produktivität des Datenbank-Administrators.

Der NetApp DAFS Database Accelerator nutzt Virtual Interface (VI) Technologie über Gigabit Ethernet und ermöglicht es Kunden, größere Workloads in bestehen-den, hoch performanten Datenbankumgebungen zu handeln. DAFS Database Accelerator und NetApp Enterprise-Storage Systeme steigern die Performance deutlich und bieten eine echt skalierbare Infrastruktur. Mithilfe dieser Architektur lassen sich auch die Softwarelösungen von Network Appliance nutzen, die die Managementfunktionalität verbessern und die Datenverfügbarkeit erhöhen.

Die jüngsten Testergebnisse des Transaction Processing Performance Council (TPC-C) zeigen die Performancegewinne beim Einsatz der DAFS-Technologie in Datenbankumgebungen. Die Benchmark-Resultate, die den TPC-C Richtlinien ent-sprechen, boten das beste Preis/Leistungsverhältnis für ein UNIX-basiertes System und die beste Leistung pro Prozessor für ein SPARC-System. Der TPC-C Leistungstest ergab 112.286,46 Transaktionen pro Minute (tpmC) bei Kosten von 13,44 US-Dollar pro tpmC. Einzelheiten sind unter www.tpc.org abrufbar.

DAFS ist ein File-Access-Protokoll, das Standard RDMA-Verbindungen wie Virtual Interface (VI) und InfiniBand für hoch performanten Storage-Zugriff in Rechenzentrumsumgebungen nutzt. Das DAFS-Protokoll wurde von den 87 Mitgliedern der DAFS Collaborative erstellt und der IETF vorgelegt. Das Betriebssystem Data ONTAP von Network Appliance in der Version 6.2 unterstützt DAFS für alle NetApp Filer der Serie F800.

Network Appliance (Nasdaq: NTAP) bietet seit 1992 Datenmanagement-Lösungen und ist heute mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, führender Hersteller für Network Attached Storage und Content Delivery. Das Konzept der "Network Appliance" entspricht dem Trend zu dedizierten, auf eine Funktion spezialisierten Produkten. Die Storage- und Content-Delivery-Plattformen - Filer und NetCache Appliances - bilden zusammen mit Content Distribution und Reporting Software die Center-to-Edge Strategie für schnelles, einfaches und zuverlässiges Daten-Management vom Rechenzentrum bis an den entferntesten Punkt eines Netzwerks. www-de.netapp.com

NetApp, NetCache und SnapMirror sind eingetragene Warenzeichen. Network Appliance, NearStore, SnapRestore, SnapVault, MultiStore, ApplianceWatch, DataFabric, Center-to-Edge und Data ONTAP sind Warenzeichen von Network Appliance, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken und Produkte sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.

"Safe Harbor" Statement under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995: With the exception of historical information, the statements set forth above include forward-looking statements that involve risk and uncertainties. The company wishes to caution readers that a number of important factors could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements. Those factors include the rapidly changing nature of technology, evolving industry standards and frequent introductions of new products and enhancements by competitors; fluctuation in the growth of Fibre Channel and IP markets; changes in economic conditions or changes in end-user demand for technology solutions; fluctuations or delays in customer orders; the highly competitive nature of the markets for Network Appliance's products; Network Appliance's ability to gain market acceptance for its products; the company's ability to attract and retain skilled personnel; the company's reliance on third-party suppliers. These and other factors which could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements are also discussed in the company's filings with the Securities and Exchange Commission, including its recent filings on Forms 8-K, 10-K and 10-Q. Bitte nutzen Sie für Leseranfragen die kostenfreie Telefonnummer 008 00-86-638 277
Network Appliance GmbH
Gunther Thiel
Bretonischer Ring 6
85630 Grasbrunn
Tel.: (0 89).90 05 94-370
Fax: (0 89).90 05 94-500
gthiel@netapp.com
Stautner & Stautner Public Relations
Heike Stautner
Herzogspitalstraße 8
80331 München
Tel.: (0 89).230877-0
Fax: (0 89).230877-23
info@stautner.com