Cisco und NetApp erweitern Partnerschaft und vereinen dezentrale Standorte, Datacenter und Public Clouds über die FlexPod Architektur

Erweiterung der FlexPod Lösungen durch tiefere Integration der Technologien und breiterer Lösungsentwicklung

Cisco und NetApp kündigen heute die Ausweitung ihrer Partnerschaft an. Die beiden Unternehmen planen mit Hilfe einer innovativen konvergenten Infrastruktur Firmenniederlassungen, Rechenzentren und Public Clouds über die FlexPod Architektur miteinander zu vernetzen. Die erweiterte Partnerschaft hat außerdem das Ziel, die Integration der beiderseitigen Technologien voranzutreiben, gemeinsam Lösungen zu entwickeln und bei der Markteinführung zusammenzuarbeiten. Der Kunde profitiert von einem einfachen Zugriff auf Cloud-Lösungen der nächsten Generation und damit einer schnelleren Einsatzbereitschaft.

Die heutigen IT-Architekturen sind eine fragmentierte Kombination aus Infrastruktur und Public, Private sowie Hybrid Clouds, die von verschiedenen Unternehmen betrieben werden und unterschiedliche Kundenbedürfnisse ansprechen. Mit ihrer gemeinsamen Vision eines einheitlichen Datacenters bieten Cisco und NetApp eine Möglichkeit, den Einsatz, die Verwaltung und die Orchestrierung von Rechenzentren zu vereinfachen. Dazu wollen sie die Private Clouds der Firmen mit Service Providern, Unternehmen mit ihren Zweigstellen, Kunden mit Herstellern und Clouds mit anderen Clouds vernetzen.

Die tiefere Integration mithilfe der Computing-, Netzwerk-, Storage- und organisatorischen Komponenten von FlexPod und der umfangreiche Support des Ökoystems werden den Aufbau und die Verwaltung von Rechenzentren deutlich erleichtern und zu einem erheblich effizienteren Einsatz der notwendigen Investitionen führen. Zudem lassen sich die Risiken reduzieren und die Flexibilität und Agilität im Unternehmen verbessern.

FlexPod wird von mehr als 2100 Kunden in über 35 Ländern eingesetzt und von mehr als 700 Channel-Partnern vertrieben. Cisco und NetApp setzen auf diesen Erfolg und bauen ihre jahrzehntelange Partnerschaft aus, um weitere Innovationen zu entwickeln, darunter:

  • Tiefere Integration in die FlexPod Architektur: Cisco und NetApp arbeiten an einer tieferen Integration von Cisco Unified Data Center Lösungen, NetApp FAS Storage-Systemen und den Technologie-Partnern des FlexPod Ökosystems. Ziel ist die Entwicklung einer gemeinsamen Basis für Datacenter und Service Provider. Sie soll von Implementierungen bei Firmenniederlassungen bis hin zum Einsatz in Multi-Rechenzentren auf Cloud-Level reichen.
  • FlexPod Lösungen ermöglichen dann die Verwaltung von bis zu 10.000 Servern. Unternehmen können mehrere FlexPod Racks miteinander kombinieren und Multi-Hop-Verbindungen über Fiber Channel over Ethernet (FCoE) aufbauen. Diese Lösungen sind auf Service Provider und Unternehmen mit verteilten Standorten abgestimmt und garantieren eine Skalierung der Infrastruktur mit kalkulierbarer Performance und vorhersehbarem Support-Aufwand.

    FlexPod wird bei der Integration von Management Tools für die Infrastruktur auch weiterhin eine Vorreiterrolle einnehmen. Dies wird die erste konvergente Infrastruktur-Lösung sein, die Cisco UCS Manager 2.1, UCS Central sowie die kürzlich von Cisco übernommene Cloupia Produkte unterstützt. Die Unterstützung für die Cisco Intelligent Automation for Cloud (Cisco IAC) ermöglicht zudem die Entwicklung von Cloud-Management-Lösungen für FlexPod Kunden. Die tiefere Integration auf Plattform- anstatt auf Komponenten-Ebene macht den Weg frei, um FlexPod nahtlos in Partnerlösungen einzupassen, darunter Microsoft System Center und Citrix CloudPlatform™ powered by Apache CloudStack™.

    Um die Performance über die gesamte konvergente Infrastruktur hinweg zu erhöhen, werden Cisco und NetApp zudem auf Host- und Storage-Level Flash-Technologie integrieren. Auf Server-Level können Applikationen, die auf Flash-optimierten Cisco UCS laufen, zusätzlich mit NetApp Flash Accel beschleunigt werden. Auf Controller- und Array-Level hingegen lassen sich Technologien wie NetApp Flash Cache und Flash Pools einsetzen, um auf gecachte Daten schneller zugreifen zu können.

  • FlexPod für Cloud Service Provider: Um im Service Provider-Markt schneller voranzukommen, entwickeln Cisco und NetApp eine flexible, hochskalierbare FlexPod Lösung für die Architektur der Multi-Datacenter von Service Providern. Dieses Set von Lösungen vereint NetApp Clustered ONTAP und NetApp FAS Storage-Systeme mit Cisco Unified Computing Servern (UCS) und Cisco Nexus 7000 Switches. Daraus lassen sich dynamisch provisionierte Pools von Server- und Storage-Ressourcen bilden, die von den Service Providern, abhängig von den Anforderungen ihrer Applikationen, auf- und abwärts skaliert werden können. Diese Architekturen werden die Virtualized Multi-Service Data Center (VMDC) Architektur von Cisco verwenden. Außerdem werden sie gemeinsame Management- und Orchestrierungs-Technologien von Cisco und Partnern wie BMC Software und künftig auch Anbieter aus dem Open-Source-Umfeld umfassen.

  • Lösung für dezentrale Standorte: Cisco und NetApp arbeiten gemeinsam an einer Weiterentwicklung von ExpressPod, so dass die Lösung den Performance-, Netzwerk- und Storage-Anforderungen von dezentralen Standorten gerecht wird. ExpressPod verfolgt einen ähnlichen konvergenten Infrastruktur-Ansatz wie FlexPod. Er ist daher ideal geeignet für den Einsatz in Außenstellen und bietet im Falle von steigenden Anforderungen die Möglichkeit, schnell und einfach auf FlexPod upzugraden. Diese einfach einzusetzende Architektur lässt sich so konfigurieren, dass sie eine größere Interoperabilität mit dem zentralen Rechenzentrum des Unternehmens bietet. Auf diese Weise können dezentrale Standorte von den IT-Entwicklungen profitieren, die zu hohen Kosteneinsparungen führen können, wie Virtualisierung und Cloud Computing. ExpressPod ist kompatibel zu VMware vSphere und wird bald auch Windows Server 2012 Hyper-V unterstützen.
  • Validierung von neuen FlexPod Applikationen: Cisco und NetApp erweitern die Reihe der unterstützten Lösungen und fügen weitere unternehmenskritische Applikationen und Private-Cloud-Lösungen für Datacenter hinzu. Zu den unternehmenskritischen Lösungen gehören Oracle Database und Applikationen, SAP BusinessObjects business intelligence und SAP HANA. Die Angebote im Bereich Private Cloud umfassen Microsoft Private Cloud und Citrix CloudPlatform.

Zitate zur erweiterten Partnerschaft:

Padmasree Warrior, Chief Technology and Strategy Officer, Cisco
„Die Partnerschaft mit NetApp hat sich in den vergangenen zehn Jahren als sehr erfolgreich erwiesen, um eine von Cisco validierte FlexPod Architektur zum Kunden zu bringen. Auf diesem Erfolg bauen wir nun auf. Wir dehnen unsere Partnerschaft aus, um mithilfe eines einheitlichen Datacenters eine tiefere Integration der Technologien und eine breiter angelegte Lösungsentwicklung für eine offene, skalierbare Multi-Cloud-Infrastruktur zu fördern. Zusammen können wir unseren Kunden helfen, ihre aktuellen Investitionen zu nutzen, um die Herausforderungen einer Mobile-Cloud-Ära zu meistern.“

Manish Goel, Executive Vice President, Product Operations, NetApp
„NetApp und Cisco teilen eine Vision für die Zukunft der Datacenter und werden weiterhin gemeinsam an Innovationen arbeiten, um Unternehmen in einer umfassenden Cloud-Architektur miteinander zu vernetzen. Unsere Entwicklungs-, Verkaufs- und Channel-Teams werden sogar noch enger kooperieren, um neue Lösungen vorzustellen, die die Marktchancen beider Firmen und die unserer Partner weiter auszubauen und den Kunden zu unterstützen, aus ihrer flexiblen und agilen Datacenter-Infrastruktur einen Wettbewerbsvorteil zu ziehen.“

Simon Aspinall, Chief of Global Markets, Virtustream
“Mit Hilfe von FlexPod von Cisco und NetApp können wir private und public Cloud-Lösungen betreiben, die individuell auf die Bedürfnisse unserer Großkunden und ihren Anforderungen durch unternehmenskritische Applikationen zugeschnitten sind. Über die FlexPod-Lösung können wir Compute-, Memory-, Netzwerk und Speicher-Ressourcen flexibel integrieren und so unserer Cloud und den IaaS-Lösungen Vorteile verschaffen. Das ist einzigartig am Markt”.  

Weitere Informationen

NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo „Go further, faster“ unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. Weitere Informationen über uns und unsere Angebote finden Sie im Internet unter www.netapp.de

Über Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen dabei, schon heute die Geschäfts-chancen von morgen zu nutzen. Durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen entstehen unvergleichliche Möglichkeiten.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NetApp Deutschland GmbH
Jacqueline Lippold
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München
Tel.: 089 900 594-129
jlippold@netapp.com

Hill+Knowlton Strategies
Cristin Badoux & Rebecca Mertes
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
Tel.: 069 97362 15
cristin.badoux@hkstrategies.com
rebecca.mertes@hkstrategies.com

 
Cisco-Pressekontakt:

Cisco Systems GmbH
Sabine Lobmeier 
Telefon 0800 - 187 36 52
www.cisco.de

Fink & Fuchs Public Relations AG
Patrick Rothwell
patrick.rothwell@ffpr.de
Telefon 0611 - 74131 16


Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Wortes "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster, Data ONTAP und FlexPod sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

Forward-Looking Statements
This release may be deemed to contain forward-looking statements, which are subject to the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements include, among others, statements regarding expansion of Cisco’s and NetApp’s strategic partnership, launching of a new solutions, Cisco continuing to lead the industry in partnership with NetApp, and bringing significant value to joint customers.  Readers are cautioned that these forward-looking statements are only predictions and may differ materially from actual future events or results due to a variety of factors, including, among other things, the ability of the companies to partner successfully, the ability to achieve expected benefits of the partnership, business and economic conditions and growth trends in the networking industry, customer markets and various geographic regions, global economic conditions and uncertainties in the geopolitical environment and other risk factors set forth in Cisco's most recent reports on Form 10-K and 10-Q filed on September 12, 2012 and November 20, 2012, respectively and NetApp’s most recent reports on Form 10-K and 10-Q filed on [INSERT DATE] and [INSERT DATE], respectively. Any forward-looking statements in this release are based on limited information currently available to Cisco and NetApp, which is subject to change, and neither Cisco nor NetApp will necessarily update the information