NetApp Neu Isenburg spendet für todkranke Kinder

Bärenherz Stiftung investiert Spende von 6.000 Euro in Kinderhospiz

Neu-Isenburg, 28. März 2011 - Die Bärenherz Stiftung in Wiesbaden freut sich über eine Spende von 6.000 Euro der IT-Firma NetApp. Die private Stiftung finanziert drei Einrichtungen für unheilbar kranke Kinder mit begrenzter Lebenserwartung, die mit 1,8 Millionen Euro pro Jahr zu zwei Dritteln aus Spendengeldern gefördert werden. Mit der Spende von NetApp, einem Hersteller von Datenspeicherlösungen, soll nun der Umzug in ein neues Haus unterstützt werden, da das derzeitige Gebäude veraltet ist und nicht einmal den dringend notwendigen Fahrstuhl besitzt.

"Für uns als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ist die soziale Verpflichtung Bestandteil der Unternehmenskultur", erklärt Norman Schäfer, Leiter der NetApp Niederlassung in Neu-Isenburg. "Uns ist es ein Anliegen, den Erfolg, den wir als Firma haben, an die Gesellschaft zurückzugeben. Wir hatten vier verschiedene Einrichtungen zur Auswahl, wobei sich unsere Mitarbeiter für die Bärenherz Stiftung entschieden haben. Die Stiftung und ihr Anliegen, den todkranken Kindern die letzten Wochen zusammen mit deren Eltern so erträglich wie möglich zu gestalten, hat uns tief berührt und beeindruckt. Daher werden wir die Bärenherz Stiftung auch zukünftig im Rahmen unseres 'Volunteer Time Off'-Programms unterstützen."

Das Kinderhospiz in Wiesbaden wird demnächst in ein neues Gebäude ziehen, so dass die Spende gerade zum richtigen Zeitpunkt kommt. "Wir freuen uns natürlich sehr, dass sich NetApp für unsere Stiftung entschieden hat und uns auch weiterhin über freiwillige Mitarbeit unterstützen will", erklärt der Vorstandsvorsitzende der Bärenherz Stiftung, Hilmar Börsing.

Einige der zehn Kinder und Jugendlichen, die aktuell im Bärenherz-Hospiz leben, sind schwer behindert und können nicht mehr alleine gehen. Die Kinder leiden an unheilbaren Stoffwechsel- und Krebserkrankungen im Endstadium und ihre Lebenserwartung beträgt in der Regel weniger als ein Jahr. Diese Zeit können Eltern und Kinder im Hospiz gemeinsam verbringen, an organisierten Ausflügen oder diversen Therapieangeboten teilnehmen. Außerdem gibt es ein spezielles Zimmer, in dem sich Geschwisterkinder und Eltern bewusst von den verstorbenen Kindern verabschieden können.

NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo "Go further, faster" unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. www.netapp.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NetApp Deutschland GmbH stautner & stautner
PR Kontakt Deutschland consulting . pr . communications
Jacqueline Lippold Kirsten Handke
Bretonischer Ring 10 Südliche Münchner Straße 8
D-85630 Grasbrunn D-82031 Grünwald
Tel.: +49.89.900 594-129 Tel.: +49.89.230 877-10
Fax: +49.89.900 594-132 Fax: +49.89.230 877-23
jlippold@netapp.com kirsten.handke@stautner.com

NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.