Weniger Ebenen, mehr Cache

NetApp Caching schlägt herkömmliche Tiering-Ansätze

Wenn Sie als Anbieter von IT Services völlig frei in Ihrer Entscheidung wären, wie würde eine Lösung aussehen, die Ihren Kunden und deren Geschäftsanforderungen am besten gerecht würde?

SATA + Flash Cache: wesentlich finanzierbarer, ebenso schnell, viel flexibler.

Wir haben Flash Cache mit SATA-Festplatten (sog. intelligentes Caching) im Einsatz mit einem dem Branchenstandard entsprechenden File Services Workload bewertet[1]. So haben wir gezeigt, dass Sie eine mit Fibre Channel-Festplatten vergleichbare Performance erreichen können, während Sie gleichzeitig die Anschaffungs- und Betriebskosten Ihres Storage-Systems senken.

Die Kosten für Storage-Kapazität in der Konfiguration mit Flash Cache und SATA-Laufwerken lagen pro Terabyte um 56 % unter denen der Basiskonfiguration. Die Konfiguration SATA + Flash Cache benötigt zudem zwei Drittel weniger Strom und 59 % weniger Rackplatz.

[1] Diese Testergebnisse können auf der Website der Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC) eingesehen werden.

Sie könnten für jeden Kunden bzw. Benutzer mehrere Infrastrukturen erstellen. Jede einzelne mit dedizierten Architekturen und Management. Jede auf die Anforderungen des jeweiligen Kunden oder Workloads zugeschnitten. Wir nennen diese Praxis, für verschiedene Workloads verschiedene Architekturen zu verwenden, "Tiering". Wenn sich die Anforderungen im Laufe der Zeit ändern und Daten mehr oder weniger kritisch werden, können Sie natürlich die Workloads und Daten von einem Storage-Tier zum anderen verschieben. Dies erfordert oftmals Migration, Schulung und Prozessänderungen.

Sie könnten aber auch mit automatisierten Management Tools eine intelligente Infrastruktur errichten, die die Anforderungen mehrerer Kunden und Workloads erfüllt. Mit einer solchen Infrastruktur könnten Sie unterschiedliche Serviceklassen anbieten, ganz ähnlich den dedizierten Ebenen von gestern. Allerdings wären sie nun flexibel genug, sich jederzeit mühelos an neue Geschäftsanforderungen und Workloads anzupassen. Die Daten könnten ohne Einbußen bei Performance, Flexibilität, Effizienz und Kosten gespeichert und gemanagt werden. Und was noch besser ist, Sie müssen keine neuen Infrastrukturen errichten oder Daten von einer zur anderen verschieben.

Wir meinen, die Antwort liegt klar auf der Hand.

Mit den herkömmlichen Tiered Infrastructures lassen sich die nötigen Service Level einfach nicht finanzierbar und schnell genug einhalten. Um den heuten Geschäftsanforderungen zu genügen, ist eine Shared IT Infrastructure nötig, mit der Services schnell und kostengünstig bereitgestellt werden. Eine solche Infrastruktur ist flexibel und erfüllt so verschiedene Anforderungen von Kunden und Workloads und ermöglicht unterschiedliche Serviceklassen. Genauso wichtig ist es sicherzustellen, dass Sie Daten über Storage-Ressourcen dynamisch managen können - entsprechend der Geschäftsanforderung und mit minimalen Eingriffen durch den Benutzer. So arbeiten Sie wesentlich flexibler und effizienter. Dazu benötigen Sie intelligente Automatisierung.

Flexible und effiziente IT-Services lassen sich durch intelligentes Caching, besser realisieren. Hierbei wird hohe Performance mit finanzierbaren Technologien kombiniert, um das Datenmanagement und das Preis-/Leistungsverhältnis zu verbessern.

Minimieren von kostenintensivem Tiering
Mit intelligentem Caching legen Sie einen großen Pool aus gemeinsam genutztem Storage an, der in virtuelle Serviceklassen unterteilt ist, anstatt viele, schwer zu managende Ebenen zu erstellen. Der Cache im großen Storage Pool ist dynamisch, daher verbleiben die meisten wichtigen Daten automatisch im Cache. Sie können die Größe Ihres Cache beliebig festlegen.

Mit dem herkömmlichen physischen Tiering-Ansatz wird ein Wechsel teuer, sobald Sie eine Infrastruktur als bestimmte Ebene festgelegt haben. Storage-Tiers sind schwieriger zu managen, da Sie nicht nur jedem davon Daten zuweisen sondern diese Daten auch während des Verschiebens kontinuierlich kopieren und löschen müssen. Wenn die Storage-Tiers wachsen oder schrumpfen, müssen Sie neuen Storage bereitstellen. Dies ist in einer Umgebung mit verschiedenen Plattformen für jede Storage-Ebene eine ziemlich schwierige Aufgabe. Vor allem sind in einer Tiered Infrastructure die Workloads an bestimmte Services gebunden. Wenn also Ebene drei nicht über Disaster Recovery Services verfügt, die Geschäftsanforderungen sich aber ändern, so muss die IT eingreifen. In einer Umgebung ohne Storage-Tiers muss bei neuen Anforderungen nichts kopiert und gelöscht werden: Sie haben hier eine flexible IT. Eine einfache Richtlinienänderung, und schon ist die Herausforderung gemeistert!

Mit intelligentem Caching können Sie den Flash Memory intelligent nutzen, um die Performance bedarfsgemäß zu optimieren. Ein Beispiel: Wenn Sie zusätzlich SATA eisetzen, um Ihre Kapazitätsanforderungen zu managen, benötigen Sie weit weniger hochperformante Festplatten Gemeinsam können SATA und Flash Cache Ihre Kosten entscheidend senken, und Sie können so ohne Beeinträchtigung der Performance für viele Workloads viel Geld sparen. Gleichzeitig managen Sie verschiedene Serviceklassen virtuell, wodurch sich Ihre Flexibilität signifikant erhöht.

Und nicht zu vergessen: Bei Einsatz von intelligentem Caching vergeuden Ihre Datacenter-Mitarbeiter keine Zeit mehr mit dem Managen von Storage-Tiers. Wir haben die Dinge vereinfacht. Mit intelligentem Caching werden "heiße" Daten automatisch an die Stelle mit schnellem Zugriff kopiert, und sobald sie "kalt" sind, werden sie gelöscht. Die permanente Kopie kann im kostengünstigen Storage verbleiben. Sie können den Cache sogar noch intelligenter gestalten. Mit unserer FlexShare Software richten Sie Serviceklassen ein. Beispielsweise können Sie Ihrer OLTP-Datenbank eine hohe Priorität zuweisen, und Ihren SharePoint Dateien eine niedrige. Wenn es darauf ankommt, verbleiben Ihre OLTP-Daten im Cache und die SharePoint-Dateien werden hinausgeworfen.

Flash + SATA: gleiche Geschwindigkeit, niedrigere Kosten, beschleunigte Geschäftsprozesse

Weniger Ebenen, mehr Cache mit Flash Cache und SATA

Click to enlarge

Die Kombination aus Flash Cache und finanzierbaren SATA-Laufwerken mit großer Kapazität steigert die Wirtschaftlichkeit von Storage und Datenmanagement. Sie erhalten ein äußerst dynamisches Datenmanagement zu sehr niedrigen Kosten. Und was noch wichtiger ist, Sie verfügen nun über die Flexibilität, IT-Ressourcen bei Bedarf automatisch anzupassen, um geschäftliche Prioritäten zu unterstützen und mit Geschäftsanforderungen Schritt zu halten.

Viele von Ihnen werden wissen, dass traditionell die Personalkosten für das Managen von Storage höher waren, als die Anschaffungskosten selbst. Sehen wir uns dies genauer an.

Wenn

ein einzelner großer Storage-Pool einfacher zu managen ist, als viele kleine Pools (1 PB kann effizienter betrieben werden, als drei kleinere Pools mit 200 TB, 300 TB und 500 TB)

und

die Kosten für das Managen von Storage gleich oder höher sind, als die Kosten für den Kauf von Storage (wenn Sie für Ihren Storage 100 US-Dollar bezahlen, kostet es Sie mindestens weitere 100 US-Dollar, um diesen Storage während dessen Nutzungsdauer zu managen),
"Wir benötigen Lösungen, mit denen wir mit dem Tempo und der Größenordnung der Erkundungen Schritt halten können, und die uns so einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Denn mehr Zeit für Entdeckungen zu haben, ist für den dauerhaften Erfolg unseres Unternehmens entscheidend. Letztendlich müssen wir Anwendern dabei helfen, dass ihnen mehr Zeit für das Erstellen von Reservoirmodellen zur Verfügung steht, und sie weniger Zeit für Datenmanagement aufbringen müssen."
- Bradley Lauritsen,
Apache Corporation

warum wollen Sie dann Ihren Storage in kleinere Tiered Storage Pools aufteilen? Das macht keinen Sinn. Wenn Sie alle Kundenanforderungen an Business-Applikationen und Workloads mit einer einheitlichen Infrastruktur erfüllen können, warum wollen Sie dann mehrere Storage-Tiers errichten und managen?

Viele Unternehmen profitieren bereits vom Wettbewerbsvorteil der leistungsstarken Kombination aus Flash Cache und SATA. Apache Corporation ist ein unabhängiges Energieunternehmen, das einen Datenanstieg von 700 % ohne zusätzliche Verwaltungskosten für Storage abwickelte. Die Daten stehen dank NetApp Flash Cache innerhalb von Sekunden statt Minuten bereit.

Das Ende der Storage-Tiers
Nun gut, es gibt Workloads, die auf jeden Fall die Performance von SSDs benötigen. Hier können wir Ihnen helfen. Wir glauben einfach nicht, dass das Tiering aller Ihrer Daten die sinnvollste Lösung ist. Überwinden Sie die Einschränkungen des Tiering-Ansatzes.

Verschwenden Sie nicht wertvolle IT-Ressourcen mit dem Verschieben von Daten. Ebensowenig macht es Sinn, mit SSDs zu beginnen und Ihre Daten später auf kostengünstigere Architekturen zu verschieben. Sie können auf viel effektivere Weise Serviceklassen errichten und Ihre Kosten senken, wenn die Daten auf einer Festplattenebene liegen und dies kombiniert ist mit intelligentem Caching und einer Software, die Service-Prioritäten festlegt.

Profitieren Sie von intelligentem Caching und konsolidieren oder beseitigen Sie physische Storage-Tiers bei gleichzeitiger Bereitstellung verschiedener Service Level und diverser Workloads. Die einheitliche Shared Storage Infrastructure liefert Ihnen beispiellose Effizienz, einfaches Management und Kosteinsparungen. Damit können Sie unterschiedlichste Geschäftsanforderungen in Echtzeit erfüllen, Ihre Effizienz steigern und Kosten senken.

Wenn Sie mit Geschäftsanforderungen Schritt halten möchten, wenn Sie einen Wettbewerbsvorteil ausbauen möchten, wenn Sie möchten, dass Ihre IT-Ressourcen besser auf strategische Geschäftsprojekte reagieren - dann benötigen Sie maximale Flexibilität und Effizienz und müssen Ihre IT-Umgebung intelligent managen.

Befreien Sie Ihre Ressourcen und Mitarbeiter von den Details des Datenmanagements. Wir helfen Ihnen dabei.

Wenn Sie bereit sind, Ihre IT in eine Shared IT Infrastructure für ein Maximum an Flexibilität und Effizienz umzuwandeln, wenden Sie sich an Ihren NetApp Ansprechpartner vor Ort oder an einen unserer zahlreichen qualifizierten Partner

Sehen Sie sich auch unser On-Demand-Video zum Thema "Starten Sie jetzt mit Shared IT Infrastructure" an und beteiligen Sie sich in unseren Communities an den Diskussionen zu Shared IT Infrastructure und flexibler IT