Chance

Katalog von einer Milliarde Sterne der 100 Milliarden Sterne in unserer Galaxie

Ergebnisse

2 PB

WISSENSCHAFTLICHE DATEN

Europäische Weltraumorganisation

Treibt die Weltraumforschung mit einer extrem skalierbaren Datenmanagement-Lösung von NetApp voran

Ob für die Kartierung der Milchstraße, die Landung auf einem Kometen oder die Suche nach Leben auf dem Mars: Die Wissenschaftler der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) sind auf einen zuverlässigen Zugriff auf immense Datenmengen angewiesen. So können sie das Universum erforschen und ihre Entdeckungen mit der Welt teilen.

Heute kartiert die ESA die weltweit genaueste 3D-Karte der Milchstraße. Letztendlich katalogisiert die Gaia Mission der ESA eine Milliarde Sterne von 100 Milliarden Sternen, die sich in unserer Galaxie befinden. In diesem Prozess produziert die Raumsonde 10.000-mal mehr Daten als frühere Missionen und verarbeitet durchschnittlich 70 Milliarden Beobachtungen täglich. Der vollständige Gaia Katalog wird erwartungsgemäß mehr als 2 PB an Daten enthalten.

Zur Unterstützung von Gaia und all ihrer wissenschaftlichen Missionen ist absolute Zuverlässigkeit im Bereich Storage eine Voraussetzung für die ESA. Aus den massiven Kapazitätsanforderungen für die Speicherung der Daten aus vergangenen, aktuellen und zukünftigen Missionen hat sich ein hoher Skalierungsbedarf ergeben. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat sich die ESA für NetApp Storage- und Datenmanagement-Lösungen entschieden.

Informationen zu diesem Kunden

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) ist Europas Gateway ins Weltall. Ihre Mission ist es, die Entwicklung der Raumfahrtkapazitäten Europas wesentlich mitzugestalten und weitere Investitionen ins Weltall zum Nutzen der Bürger Europas und der Welt sicherzustellen.