NetApp Tech OnTap NetApp
NetApp Tech OnTap
     
Die Cloud mit FlexPod:
Validierte Management-Lösungen

Seit ihrer Einführung Ende 2010 hat die FlexPod Datacenter-Plattform – eine getestete und validierte Lösung von NetApp und Cisco – sich als äußerst erfolgreich erwiesen. Bisher wurden verschiedene FlexPod Konfigurationen an über 600 Kundenstandorten in 33 Ländern installiert.

Diesen Erfolg schreiben wir vor allem der Tatsache zu, dass FlexPod speziell dafür entwickelt wurde, die Implementierung einer Shared IT-Infrastruktur sowie den Wechsel zur Cloud zu erleichtern. Die FlexPod Plattform setzt sich aus branchenführenden Komponenten zusammen und wird mit Hypervisoren und Betriebssystemen (von VMware, Citrix und Microsoft) vorab getestet. Mit FlexPod lassen sich neue Services bereitstellen oder neue Datacenter-Infrastrukturen schnell und einfach in Betrieb nehmen.

Beim FlexPod Management arbeiten wir mit verschiedenen Partnern zusammen an der Entwicklung vielseitiger Management-Optionen, bei denen jedes Produkt sorgfältig validiert wird. Sie wählen daraus diejenigen Produkte, die Ihren Anforderungen am besten gerecht werden. Wir sind überzeugt, dass dieser Ansatz für Unternehmen, die zu einem Cloud-basierten Service-Modell übergehen möchten, am vielversprechendsten ist.

Auswahl der richtigen Tools für Ihren Umstieg auf die Cloud

Angesichts der Tatsache, dass sich die Betriebskosten im Durchschnitt auf das Achtfache der Investitionskosten belaufen, versuchen viele IT-Abteilungen, mithilfe von Shared IT-Infrastrukturen und Cloud Services ihre Geschäftsabläufe zu vereinfachen und IT-Engpässe zu beseitigen, die anderenfalls das Geschäft verlangsamen. Management-Lösungen für FlexPod bieten unentbehrliche Tools für einen problemlosen Umstieg auf die Cloud.

Basierend auf unserer Erfahrung haben wir vier grundlegende Elemente identifiziert, die Unternehmen bei ihrem Wechsel zur Shared IT-Infrastruktur und zur Cloud unbedingt beachten sollten. Die von Ihnen gewählten Management Tools sollten die meisten oder alle dieser Funktionen enthalten (Tabelle 1).

Tabelle 1) Die vier grundlegenden Elemente einer privaten Cloud

Service-KatalogDefinieren Sie Ihre Services mit klar festgelegten Richtlinien, die den gewünschten Service Levels automatisch die richtigen Infrastrukturattribute zuweisen.
ServiceanalyseOptimieren Sie Ihre Services mit zentralisierten Prozessen zum Monitoring, zur Nutzungsmessung und zur Kostenverrechnung, um die Transparenz zu verbessern und sowohl das Kosten- als auch das SLA-Management zu vereinfachen.
AutomatisierungStellen Sie Services mithilfe von Integration und Automatisierung von Provisionierung, Sicherung und Betrieb schneller bereit.
Self-ServiceUnterstützen Sie Ihre IT und Ihre Endbenutzer durch ein Self-Service-Portal für Service-Anfragen.

Jedes dieser Elemente wurde in einem kürzlich veröffentlichten Tech OnTap Artikel näher erläutert. Indem diese vier Elemente bei der Planung, Auswahl und Freischaltung von Tools stets beachtet werden, lassen sich die Erfolgsaussichten enorm steigern.

Der folgende Abschnitt bietet einen Kurzüberblick über einige Funktionen der aktuellen FlexPod Management Tools. (In der Seitenleiste finden Sie zudem Videos zu den FlexPod Management Tools.)

Service-Katalog

Ein Service-Katalog ermöglicht die Definition eines Service-Menüs, aus dem Endanwender ihre gewünschten Optionen wählen können. Abbildung 1 zeigt den Service-Katalog des Cloupia Unified Infrastructure Controller (CUIC).

Service-Katalog

Abbildung 1) Service-Katalog Mit dem Cloupia Unified Infrastructure Controller erstellen Sie einen Service-Katalog mit klar definierten Angeboten wie VMs, Virtual Desktops und virtualisierten Applikationen. Über ein optionales Self-Service-Portal kann dieser Katalog Endanwendern zugänglich gemacht werden. (Abbildung mit Erlaubnis durch Cloupia verwendet.)

Service-Analyse

Für eine nutzbringende Service-Analyse muss die gesamte Infrastruktur (Server, Netzwerke, Storage und Virtual Machines) analysieren werden können, um zu verstehen, wie Applikations-Workloads, Auslastungsniveaus und Ressourcen interagieren. Tools, die sich jedem Element der Infrastruktur separat widmen, erfassen oft nicht das Gesamtbild. Abbildung 2 zeigt beispielhaft, wie sich mithilfe von NetApp OnCommand Insight alle durch eine bestimmte Applikation genutzten Infrastrukturelemente anzeigen lassen. Außerdem ist ein Bericht zur Kostenverrechnung dargestellt, der sowohl den VM- als auch den Storage-Verbrauch erfasst.

Serviceanalyse

Abbildung 2) Service-Analyse Zwei der zahlreichen domänenübergreifenden Funktionen von NetApp OnCommand Insight sind die Anzeige aller Infrastrukturelemente, die einer bestimmten Applikation oder einem bestimmten Service zugeordnet sind, und die Erstellung von Berichten zur Kostenverrechnung, die sowohl VMs als auch den Storage erfassen.

Automatisierung

Die Automatisierung vereinfacht Ihren Arbeitsalltag, indem Workflows orchestriert und dann mit nur wenigen Mausklicks immer wieder zur Ausführung komplexer Aufgaben genutzt werden können – sogar dann, wenn mehrere Infrastrukturelemente beteiligt sind. Nehmen wir beispielsweise an, zur Bereitstellung einer Virtual Machine müssten mehrere Einzelschritte auf Servern, Storage-Systemen und Netzwerken durchgeführt werden. Wie Abbildung 3 zeigt, unterstützt ein Management Tool wie GaleForce Control Center von Gale Technologies Sie bei der Automatisierung dieses Vorgangs. Dadurch können Sie Dutzende Hintergrundaufgaben mit nur wenigen Klicks erledigen oder Endanwendern ermöglichen, diese Aufgabe über ein Self-Service-Portal selbst durchzuführen.

Automatisierung mit GaleForce Control Center

Abbildung 3) Automatisierung mit GaleForce Control Center Die gezeigte Schnittstelle für Systemarchitekten ermöglicht die Automatisierung von Bereitstellungsaufgaben, die Orchestrierung von Workflows und die Veröffentlichung von Infrastruktur- oder Service-Vorgaben in einem Self-Service-Portal. (Abbildung mit Erlaubnis durch Gale Technologies verwendet.)

Self-Service

Das ultimative Ziel einer Cloud besteht oftmals darin, Endanwendern ein Self-Service-Portal bereitzustellen, über das sie Infrastruktur, Applikationen und sonstige Services ohne Eingreifen des Administrators anfordern und erhalten. Solch ein Portal nutzt üblicherweise den Service-Katalog und die oben beschriebenen Automatisierungsfunktionen.

Ein Nutzer des Portals wählt einfach seine gewünschten Services aus dem Service-Katalog aus, die ihm als Menü aus verfügbaren Optionen dargestellt werden. Die entsprechenden Ressourcen werden automatisch zugewiesen und zur Nutzung bereitgestellt. Datensicherungsoptionen und Service Levels können basierend auf der Auswahl des Benutzers ebenfalls automatisch angeboten werden. Nach der Bereitstellung kann das Portal dem Benutzer bei Bedarf außerdem den Zugang zu Monitoring- und Management-Funktionen geben (nur für die zugewiesenen Ressourcen).

Self-Service

Abbildung 4) Self-Service Ein Self-Service-Portal kombiniert einen vorab definierten Service-Katalog mit Automatisierungsfunktionen, sodass Endanwender IT-Ressourcen ohne manuelles Eingreifen anfordern und erhalten und diese Ressourcen selbständig überwachen und verwalten können. (Abbildung mit Erlaubnis durch Cloupia verwendet.)

Validierte Management-Lösungen für FlexPod

Wie eingangs erwähnt, haben wir uns bei FlexPod Management und Cloud-Orchestrierung für einen neuartigen Ansatz entschieden. Anstatt Sie an ein NetApp Toolset zu binden, haben wir gemeinsam mit Cisco open APIs für die FlexPod Komponenten entwickelt, einschließlich detaillierter Management-Richtlinien, mit denen unabhängige Software-Entwickler eigene Management Toolsets für FlexPod nutzen können.

Durch sofort einsatzbereite Management-Lösungen unserer FlexPod Partner beschleunigen Sie die Implementierung neuer Services auf FlexPod bei gleichzeitig geminderten Risiken. Validierte Management-Lösungen ermöglichen Ihnen die unmittelbare Integration mit Cisco UCS, Cisco Nexus und NetApp Storage. Außerdem profitieren Sie von anpassbaren und erweiterbaren Workflows sowie Unified Management. Diese Lösungen wurden in den Labors von NetApp und Cisco getestet, um sicherzustellen, dass sie umfangreiche Anforderungen in mindestens einer der folgenden Kategorien erfüllen:

  • Automatisierung und Orchestrierung
  • Überwachung und Analyse (in Kürze)

Sofern Partner die spezifischen von uns festgelegten Anforderungen erfüllen, dürfen sie beliebige zusätzliche Funktionen implementieren – für unbegrenztes Innovationspotenzial.

Die Automatisierungs- und Orchestrierungsspezifikationen beschreiben beispielsweise eine Reihe zentraler Management-Funktionen für die Storage-, Netzwerk- und physischen Server-Komponenten von FlexPod, wie das Klonen von LUNs, das Hinzufügen und Entfernen von VLANs und die Einrichtung von Server Pools. Derartige Kernfunktionen sind eindeutig spezifiziert und validiert, damit die Management Software die Funktionen der Hardware-Komponenten von FlexPod optimal ausschöpft.

Zudem haben wir spezifische Setup- und Management-Algorithmen dokumentiert, mit denen die Performance von Prozessen mit mehreren FlexPod Komponenten optimiert wird. Diese Algorithmen nutzen die Kernfunktionen, um Aufgaben wie die Bereitstellung von NetApp FC Storage an ein bestimmtes Service-Profil im UCS durchzuführen.

Und schließlich definieren wir spezifische Designziele, um für eine optimale Benutzererfahrung bei der Anwendung der Prozesse und Algorithmen zu sorgen. Durch Vorgabe der Grundfunktionen ermutigen wir Software-Partner, eigene innovative umfassende Modelle zur Einrichtung, Konfiguration und Verwaltung von FlexPod zu entwickeln. Diese Richtlinien bilden die Basis für das FlexPod Management, damit Software-Entwickler wichtige FlexPod Funktionen einheitlich umsetzen.

Partner mit validierten Produkten

Aktuell entwickeln acht verschiedene Anbieter von Management-Lösungen Produkte für FlexPod. Drei dieser Partner haben die Validierungstests ihrer Lösungen für die Automatisierung und Orchestrierung bestanden.

Cloupia: Unified Infrastructure Controller
Validiert für Automatisierung und Orchestrierung

Der Unified Infrastructure Controller von Cloupia ist ein Management- und Automatisierungssystem, das in der Lage ist, virtuelle und physische Infrastruktur-Services über die gesamte FlexPod Konfiguration hinweg zu orchestrieren und bereitzustellen.

Gale Technologies: GaleForce Turnkey Cloud for FlexPod
Validiert für Automatisierung und Orchestrierung

Mit der GaleForce Turnkey Cloud Lösung erstellen Sie im Handumdrehen interne und hybride Clouds, die alte und neue Infrastrukturen kombinieren und so für mehr Flexibilität, verbesserte Auslastung und sinkende Komplexität sorgen.

CA: Automation Suite for Data Centers
Validiert für Automatisierung und Orchestrierung

Mit der Automation Suite for Data Centers gestalten Sie Ihre IT-Infrastruktur neu, um IT-Services dynamisch zu implementieren und flexibel zu skalieren.


Auf unserer Webseite zum FlexPod Management finden Sie aktuelle Informationen zu den FlexPod Management-Lösungen.

 Ihre Meinung zur FlexPod?

Stellen Sie Fragen, tauschen Sie Ideen aus und diskutieren Sie online – in der NetApp Community!

Jeff Guerrero
Sr. Solutions Product Manager
NetApp


Jeff Guerrero ist seit 2011 bei NetApp und unterstützt die Geschäftsabläufe rund um FlexPod, insbesondere das Management in den Bereichen Automatisierung, Orchestrierung, Monitoring und Analyse. Seine über 19-jährige Branchenerfahrung hat er in so vielseitigen Feldern wie Cloud-Lösungen, Enterprise Computing, Mikroprozessoren und zuletzt Compact PCI (cPCI) gesammelt.



Anand Louis
Product Manager
NetApp


Anand Louis kam vor 18 Monaten zu NetApp, um intensiv an der Cloud-Partnerintegration und der Storage-Automatisierung zu arbeiten. Während seiner bisher 18 Jahre in der Branche hat er sich vor allem mit Netzwerklösungen beschäftigt, unter anderem im Rahmen seiner Positionen bei Branchengiganten wie Cisco, Juniper und Brocade.



Henry Vail
Sr. Reference Architect
NetApp


Henry Vail ist seit 2008 bei NetApp und widmet sich der Entwicklung strategischer Lösungen wie FlexPod und sicherer Mandantenfähigkeit, um die NetApp Technologien optimal in Cloud-Architekturen einzubinden. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in verschiedensten IT-Zweigen liegt sein Augenmerk auf der Entwicklung vollständiger, eleganter und effektiver Shared IT-Infrastrukturlösungen, insbesondere mit Cloud Services, vereinfachtem Management, Stateless Computing und Mobilität.


Tech OnTap
Melden Sie sich jetzt an.
Tech OnTap liefert jeden Monat Einblicke in die IT-Welt sowie exklusive Best Practices, Tipps und Tools, Interviews mit Entwicklern, Demos, Testberichte und vieles mehr.

Besuchen Sie Tech OnTap in der NetApp Community, um sich noch heute anzumelden.


Weitere Infos
Explorer
Weitere Informationen in unseren Videos

Möchten Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten Produkte erfahren? Dann sehen Sie sich die folgenden Videos an:

Weitere Infos
 
TRUSTe
Kontakt   |   Bezugsquelle   |   Feedback   |   Karriere  |   Abonnements   |   Datenschutzrichtlinie   |   © 2012 NetApp.