Electronic Design Automation

  • Wallisellen: 044 744 70 10

    (außerhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

  • Kontakt Vertrieb


NetApp ist ein weltweit führender Anbieter von konsolidierten, vereinfachten Storage-Lösungen für Hersteller von Halbleitern und Elektronikbauteilen. Unsere Lösungen beugen kostspieligen Markteinführungsverlusten durch ultimative Datenverfügbarkeit, -migration und -sicherung sowie durch eine optimale und einfache System-Performance vor.

Zu den führenden Herstellern im Halbleiter-Bereich, die sich bezüglich ihrer Storage-Lösungen auf NetApp verlassen, gehören u. a. AMD, Applied Micro Circuits, Cadence Design Systems, Motorola, National Semiconductor, NVIDIA, Xilinx, Zoran.

Unterstützung des Design-Prozesses
Der Halbleiter- und Elektronik-Design-Prozess umfasst üblicherweise die im Folgenden dargestellten sechs Stufen.

Mit jeder Stufe in diesem Prozess steigt das Volumen komplexer Design-Daten exponentiell an und wird zunehmend geschäftskritischer. Verpasst beispielsweise das Engineering Team das Datum für die Produktion, kann es vorkommen, dass das Unternehmen monatelang auf den nächsten Produktionsslot warten muss, was die termingerechte Markteinführung behindern könnte.

Zusätzlich zum schnellen Datenzuwach, sehen sich Halbleiter- und Elektronikhersteller einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber, darunter die Komplexität der Design-Umgebung, -Performance und -Skalierbarkeit sowie die Datenverfügbarkeit, die Wiederverwendung von Daten und remote Zusammenarbeit.

Management komplexer Design-Umgebungen
Die Herstellung von Halbleitern hängt von einer Vielzahl hochwertiger Design-Applikationen und Tools ab, die von sehr vielen verschiedenen Benutzern verwendet werden. Diese Tools werden oftmals von einer komplexen Infrastruktur unterstützt, die aus mehreren Betriebssystemen, Servern und Storage-Systemen besteht. Entwickler müssen in der Lage sein, auf verschiedene Arten einzelner Datensätze, sowohl aktuelle als auch historische, unabhängig vom Standort zuzugreifen. Somit sehen sich Administratoren mit einer Unmenge an Versionsänderungen der Applikationen und Problemen hinsichtlich der Tool-Interoperabilität konfrontiert, die durch die wachsenden Benutzeransprüche verstärkt werden. Ein ineffizientes Management einer solchen Umgebung kann ein Unternehmen von seinen Markteinführungszielen abbringen.

Die Storage-Lösungen von NetApp vereinen verschiedene Plattformen und Systeme und verbessern dabei sowohl die Interoperabilität als auch die Zugriffsfähigkeit. Durch die native Unterstützung von NFS und CIFS innerhalb des NetApp Kernels wird keine Emulationssoftware, wie PC-NFS oder Samba mehr benötigt, so dass Windows-, UNIX- und Linux-Clients alle ein und dieselbe Kopie der Daten nutzen können. Die Lösungen von NetApp unterstützen den kohäsiven Zugriff sowohl auf NAS- als auch SAN-Daten. Sie verringern die Komplexität und das Risiko, das mit der Produktentwicklungsumgebung zusammenhängt.

Performance und Skalierbarkeit
Für den Entwicklungsprozess ist der Zugriff auf große Datenmengen, vor allem in der Simulationsstufe, unabdingbar. Für Chip-Hersteller ist es daher nicht ungewöhnlich, Tausende von Linux-Servern einzusetzen, um die gewünschte Performance zu erzielen. Die Entwicklung eines typischen Chips kann bis zu 10TB Storage benötigen. Somit muss die IT-Abteilung extrem große Datenmengen, die sich als schwierige Planungsaufgabe herausstellen können, vorhersagen und managen.

Die Flexibilität und Modularität der Lösungen von NetApp sorgen für ein Höchstmaß an Performance und die bestmöglichen Kapazitätsoptionen. Mit der Zunahme des Performance-Bedarfs kann die Storage-Infrastruktur unabhängig von der Computer-Infrastruktur erweitert werden. Neue Hardware kann — in wenigen Minuten — einfach und zügig implementiert und die Storage-Kapazität ohne Downtime erweitert werden. Darüber hinaus ermöglichen die Unified-Datenmanagement- und Storage-Lösungen von NetApp eine zentralisierte Administration und gewährleisten von einer einzigen Konsole aus den Überblick über Filer und verstreute Daten innerhalb der Umgebung.

Herausforderungen bei der Datenverfügbarkeit
Die wahrscheinlich größte Herausforderungder Chip-Designer ist die Datenverfügbarkeit. Ein großer Kunde teilte uns mit, dass der Verlust von einem Monat im Produktentwicklungszyklus sein Unternehmen 40 Millionen US-Dollar kosten kann. Einen weiteren komplizierten Punkt stellt die remote und heterogene Natur der Design-Umgebung dar. Folglich ist eine umfassende Datensicherung unabdingbar. Aufgrund von ungeplanten Systemausfällen, Interoperabilitätskonflikten oder Benutzerfehlern, sowie von geplanter Downtime für Backups oder Upgrades verlorene Zeit, kann die Rentabilität eines Unternehmens in hohem Maße behindern.

NetApp Lösungen sorgen für die ultimative Datensicherheit in komplexen Design-Umgebungen. Dank einer eingebundenen Storage-Architektur und vollständigen Management-, Caching- und Replizierungs-Tools, verlagert NetApp die Datensicherung außerhalb des Rechenzentrums auf entfernte Design-Zentren und Desktops, indem es die Daten vor Beschädigung und Löschung schützt. Mit unserer einzigartigen Snapshot-Funktion lassen sich gelöschte oder beschädigte Dateien schnell wiederherstellen. Auf diese Weise wird Ihre Produktivität spürbar erhöht. Mit der Online-Erweiterung der Plattenkapazität kann geplante Downtime auf ein Minimum beschränkt werden. Außerdem schützt unsere integrierte RAID-Implementierung vor Festplattenausfällen und damit vor der Unterbrechung der Service-Bereitstellung für die Anwender.

Wiederverwendung von Daten
Halbleiterunternehmen verwenden oftmals historische Design-Informationen in neuen Projekten wieder, um so eine schnellere Markteinführung und eine höhere Konsistenz zu gewährleisten. Bestehende Vorschriften fordern daher die Hersteller auf, Design-Daten als Referenzmaterial über längere Zeiträume hinweg aus Sicherheits-, Wartungs- und Haftungsgründen aufzubewahren. Auch Mitarbeiter aus der Rechts-, Marketing- und anderen Abteilungen müssen während ihrer täglichen Arbeit auf Read-Only-Daten zugreifen.

Um den kostengünstigsten Datenzugriff zu gewährleisten, erfordern unterschiedliche Datentypen unterschiedliche Storage-Lösungen. Das Ergebnis ist ein ständiges Dilemma: Auf wie viel Verfügbarkeit und Performance muss angesichts der Kosten verzichtet werden. Bis vor kurzem waren Hersteller gezwungen, diese Datenklasse entweder auf teurerem Online-Storage zu speichern, oder aber auf billigeren, weniger zugänglichen optischen und Bandarchiven. NetApp bietet effiziente, verfügbare und kostengünstige Lösungen auch für die Speicherung wiederverwertbarer Daten. Chip-Hersteller können nun die richtige Storage-Klasse auf die entsprechenden Daten anpassen. Die Lösungen von NetApp konsolidieren Ressourcen und optimieren die Leistung bei Online, Nearline und Offline Equipment. Außerdem sind wir bei der Entwicklung optimaler Storage-Lösungen führend. Dies ermöglicht es uns, Ihrem Unternehmen bei der Festlegung von Standards behilflich zu sein, welche Daten sich für Online Storage, Nearline Storage oder Archiv-Storage am besten eignen.

Remote Zusammenarbeit
Die Halbleiterbranche setzt eine umfangreiche Zusammenarbeit und einen umfangreichen Informationsaustausch unter geographisch verstreuten Engineering-, Design- und Support-Teams, einschließlich der ausgelagerten Subunternehmer, voraus. Diese benötigen einen hocheffizienten, vernünftigen und einheitlichen Datenzugriff. Dennoch sind aufgrund der verteilten Natur des Design-Prozesses doppelte und widersprüchliche Versionen kritischer Daten oftmals auf verschiedenen Systemen an mehreren Standorten vorzufinden. Während sich die Chip-Hersteller mit dem Versuch auseinandersetzen, Daten aus einer Vielzahl physischer Standorte zu identifizieren, zu isolieren und abzurufen, verlieren sie oftmals wertvolle Zeit für die Markteinführung.

NetApp ermöglicht die effizienteste Art der remoten Zusammenarbeit durch die zentrale Datenaufsicht, lokales File Caching und Datenreplizierungs-Software. Wo Unternehmen früher noch mehrere Administratoren zur Steuerung der Datenbewegungen und des Prozessmanagements eingesetzt haben, ist mit NetApp nun ein einziger Administrator in der Lage, die Daten von allen Standorten aus problemlos zu verwalten. Der optimale Datenfluss, der das Ergebnis Ihrer NetApp Lösung ist, erhöht die Produktivität und die Leistung Ihrer Mitarbeiter und verkürzt die Zeit bis zur Markteinführung.

Zusammenfassung: Konsolidierte, vereinfachte Storage-Lösungen
Die konsolidierten, vereinfachten NetApp Storage-Lösungen bieten Halbleiter- und Elektronik-Engineering-Teams eine Reihe von Vorteilen:

  • Multiprotokoll-Unterstützung. Durch die native Unterstützung für NFS und CIFS innerhalb des NetApp Kernels können Windows-, UNIX- und Linux-Clients alle ein und dieselbe Kopie der Daten nutzen.
  • Hohe Performance. Durch schnellere I/O-Operationen wird die für das Erstellen von Builds erforderliche Zeit von Tagen auf Stunden verkürzt. Unsere leistungsfähige Speicherkapazität eignet sich für große Simulations- und Testdateien und gibt Ihnen gleichzeitig die Möglichkeit, bei Bedarf zwischen den einzelnen Wiederholungen Speicherplatz neu zuzuweisen.
  • Verfügbarkeit. Mit unserer einzigartigen Snapshot-Funktion lassen sich gelöschte oder beschädigte Dateien schnell wiederherstellen. Auf diese Weise wird Ihre Produktivität spürbar erhöht. Mit der Online-Erweiterung der Plattenkapazität kann geplante Downtime auf ein Minimum beschränkt werden. Außerdem schützt unsere integrierte RAID-Implementierung vor Festplattenausfällen und damit vor der Unterbrechung der Service-Bereitstellung für die Anwender.
  • Skalierbarkeit Die dynamische Online-Plattenerweiterung erhöht die Speicherkapazität ohne die Notwendigkeit eines Neustarts.
  • Produktdatenmanagement. Große PDM-Dateien, die für herkömmliche Systeme einen Flaschenhals darstellen können, lassen sich mit den "Hot-Swap"-fähigen skalierbaren NetApp Speicherlösungen problemlos unterbringen.

Durch unsere hochverfügbaren, aber doch gleichzeitig kostengünstigen Lösungen, kann Ihr Unternehmen seine Ressourcen optimieren, seine Total Cost of Ownership (TCO) senken und Leerlauf-, Test- und Arbeitszeiten straffen. Sie werden nicht nur Datenverfügbarkeit und -zugriffsfähigkeit erhöhen, Datenmanagement und Datensicherheit verbessern, sondern auch die Leistung und Produktivität Ihrer Mitarbeiter sowie die Effizienz Ihres Unternehmens steigern und damit eine schnellere Markteinführung erzielen.