• Kontakt Vertrieb
  • Wallisellen: 044 744 70 10

    (außerhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

Die E5500 Storage-Systeme werden mit der intuitiven SANtricity Storage Manager Schnittstelle unter dem SANtricity Betriebssystem verwaltet.

Die NetApp SANtricity Storage Manager Software sorgt für maximale Performance und Auslastung des SAN Storage-Systems der E-Series in Verbindung mit dem SANtricity Betriebssystem.

SANtricity Storage Manager:

  • umfassende Flexibilität bei der Konfiguration und maßgeschneidertes Performance-Tuning
  • mit Online-Administration
  • vereinfachtes Storage-Management durch eine bedienerfreundliche, intuitive grafische Benutzeroberfläche mit Assistenten

Das SANtricity Betriebssystem:

  • hervorragende Zuverlässigkeit dank automatisierter Funktionen, Online-Konfigurationsoptionen, hochmodernem RAID, proaktivem Monitoring und AutoSupport Funktionen
  • verbesserte Datensicherung durch FC- und IP-basierte Remote-Spiegelung, Dynamic Disk Pools, verbesserte Snapshot Kopien, Verschlüsselung von ruhenden Daten, Data Assurance für Datenintegrität und umfassende Diagnosefunktionen

In der folgenden Tabelle finden Sie die Standardfunktionen von SANtricity, die bei jedem System der E-Series verfügbar sind:

Feature Funktion Kundenvorteile
SANtricity Storage Manager
Storage-Administration Management des SANtricity Betriebssystems, des E-Series SAN-Storage-Systems und der EF-Series Flash-Arrays Aufgaben-Assistenten und die intuitive GUI sorgen für eine Automatisierung der Funktionen und erleichtern so die Einrichtung und den Betrieb der Systeme der E-Series und der EF-Series. Experten können zudem detaillierte Konfigurationsmöglichkeiten nutzen, um Vorgänge manuell zu optimieren.
Enterprise Management-Fenster (EMW) Übersicht über alle Systeme der E-Series und der EF-Series mit einer konsolidierten Administration und Warnmeldungen auf Host-Ebene sowie individuellem Storage-Systemmanagement Die konsolidierte Ansicht aller Storage-Systeme beschleunigt grundlegende Storage-Verwaltungsaufgaben, ist benutzerfreundlich und bietet ein konsolidiertes Reporting- und Host-Management. Sie reagieren schnell und einfach auf die Wartungsanforderungen Ihrer Systeme.
Array Management-Fenster (AMW) Management individueller Storage-Systeme, Diagnosefunktionen und Konfigurationsänderungen Konfiguration individueller Gruppenattribute des Volumes, Festlegung von Host- und Zugriffsrechten, Überwachung des Systems und der System-Performance, Ansicht der Event- und Performance-Protokolle; Schnelle und leichte Bereitstellung von Storage für den Geschäftsbetrieb Ihrer SAN Enterprise-Umgebung mit dem Array Management-Fenster
Online-Management Das Management aller Vorgänge erfolgt online. Systeme der E-Series und der EF-Series werden wie Systeme „ohne geplante Ausfallzeiten" gemanagt. Die umständliche Koordination von Service-Fenstern bei der Bereitstellung von Storage für den Geschäftsbetrieb gehört der Vergangenheit an.
SANtricity Betriebssystem
Hochverfügbarkeit

Sicherung von I/O-Pfaden

Fortlaufende Verfügbarkeit und Lastausgleich bei Pfadausfällen Erhöhte Ausfallsicherheit, Datenverfügbarkeit und Lastausgleich in der Performance durch den Ausgleich von HBA- und Verbindungsfehlern
Replizierung/Spiegelung Synchrone und asynchrone Spiegelung von Volumes mit Konsistenzgruppen Durch Remote-Spiegelung werden geschäftskritische Daten gesichert und Standortausfällen wird vorgebeugt. Sofort erstellte RPOs werden bei kurzen Entfernungen synchron gespiegelt und bei langen Entfernungen asynchron repliziert, und dies ohne negativen Einfluss auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit vor Ort.
Datensicherung
RAID Level: 0, 1, 3, 5, 6, 10 Flexibilität und Optimierung der Workloads dank verschiedener, schnell änderbarer RAID Level Die Workload-Performance wird optimiert. Bei Systemen der E-Series können selbst im Online-Betrieb ganze RAID-Gruppen ausgetauscht oder Blockgrößen verändert werden.
Dynamic Disk Pools Verbesserte Datensicherheit dank des dynamischen Ausgleichs bei Veränderungen der Laufwerksanzahl

Durch Dynamic Disk Pools (DDP) wird das Datenverlustrisiko bei einem Laufwerksausfall erheblich verringert. Daten werden schneller wiederhergestellt und die Performance gesichert. Die Auswirkungen von Laufwerksausfällen und damit zusammenhängenden Vorgängen werden auf ein Minimum reduziert.

Proactive Drive Health Monitoring (proaktive Laufwerküberwachung) Erkennung potenzieller Probleme, bevor ein Laufwerk ausfällt Proactive Drive Health Monitoring überwacht den Zustand der Laufwerke. Administratoren werden frühzeitig über potenzielle Probleme bei einem Laufwerk informiert und es kann ausgetauscht werden, bevor das System beeinträchtigt wird.
Medien-Scan im Hintergrund Proaktive Überprüfung auf Mediendefekte und Einleiten von Reparaturen

Die Zuverlässigkeit und Stabilität der Systeme der E-Series werden erhöht.

Snapshots und Ansichten Erstellen eines zeitpunktgenauen Image von Daten oder dazugehörigen Daten-Volumes Dank der Snapshot Technologie und Ansichten haben Sie die Möglichkeit, sich Daten zeitpunktgenau anzeigen zu lassen und aufgrund dessen RPOs, Tests und Entwicklungen oder andere veränderbare Datensets zu erstellen.
Volume-Kopien Erstellen einer vollständigen physischen Kopie (eines Klons) eines Volumes in einem Storage-System Das geklonte Volume stellt eine eigenständige Einheit dar. Es kann einem beliebigen Host zugewiesen und von Applikationen verwendet werden, die eine vollständige, zeitpunktgenaue Kopie von Produktionsdaten benötigen, doch die Performance des Produktions-Volumes nicht beeinflussen sollen. Dies ist beispielsweise bei Backups, Applikationstests und -entwicklung, Informationsanalyse oder Data Mining der Fall.
Diagnose
Recovery Guru Hilfe bei der Fehlerbehebung sowie Verfahrensanleitungen Im unwahrscheinlichen Fall, dass ein Fehler auftritt, wird das System schneller wiederhergestellt.
Performance
SSD Cache Automatische Bereitstellung großer Referenzdatenmengen auf einer SSD von bis zu 5 TB durch datengetriebenes Caching Datengetriebenes Caching beschleunigt Applikationen und bietet SSD-Zugriff mit niedriger Latenz auf große Referenzdatenmengen. Es kann bei Storage mit RAID- oder DDP-Konfiguration angewendet werden und ist nicht mit zusätzlichem Managementaufwand verbunden.

Optionale Software
Kostengünstige und einfach zu erwerbende Add-on-Software verbessert die grundlegende Leistungsfähigkeit des Systems.

Feature Funktion Vorteil
Vollständige Festplattenverschlüsselung AES-256-Verschlüsselung und vereinfachtes Verschlüsselungsmanagement sichern die Daten über die Lebensdauer des Laufwerks, ohne die Performance zu beeinflussen. Die Lebensdauer eines Laufwerks ist begrenzt. Die vollständige Festplattenverschlüsselung sorgt dafür, dass Ihre Daten nicht verloren gehen. Zudem können Sie Ihre Daten bei einer anderweitigen Verwendung der Festplatte sofort und sicher löschen.