• Wallisellen: 044 744 70 10

    (außerhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

  • Kontakt Vertrieb

Neue Server-Cache-Lösungen von NetApp und seinen Partnern beschleunigen Geschäftsapplikationen um bis zu 90 %

NetApp stellt Flash Accel vor, erweitert sein Technology Alliance-Programm und schließt Wiederverkaufsvereinbarung zur Integration von Server-Cache-Lösungen mit Data ONTAP für End-to-End Storage-Management

Kirchheim bei München, 22. August 2012 - NetApp gibt die Erweiterung seiner Virtual Storage Tiering-(VST-) Strategie durch die Einführung von NetApp Flash Accel bekannt. Des Weiteren dehnt das Unternehmen sein Technology Alliance-Programm auf Partner für Hard- und Softwarelösungen im Bereich Server-Caching aus und geht eine Reseller-Beziehung mit Fusion-io ein. Damit bedient NetApp die steigenden Anforderungen an die Storage-Kapazitäten.

Diese umfassende Erweiterung der VST-Strategie ermöglicht Kunden, die über physische sowie virtuelle Umgebungen verfügen, ein End-to-End Storage-Management, vom anwenderzugänglichen Flash-Speicher auf dem Server bis hin zu kosteneffizientem Festplattenspeicher am Backend.

Darüber hinaus bietet VST Partnern neue Chancen für die Zusammenarbeit mit NetApp bei der Entwicklung innovativer Technologien, die eine enge Integration mit den Funktionen von Data ONTAP ermöglichen, dem führenden Storage-Management-Betriebssystem von NetApp. Dank Data ONTAP und anderen VST-Innovationen wie NetApp Flash Cache und NetApp Flash Pool sind IT-Administratoren jetzt in der Lage, Flash-Speicher auf Server-, Controller- und Disk-Ebene sowie die Nutzung von Festplattenspeicher am Backend in ein und derselben Datenmanagement-Infrastruktur zu verwalten. Indem die richtigen Storage-Medien zur richtigen Zeit für die richtigen Daten aktiviert werden, lassen sich Service Level erfüllen und eine höhere Storage-Effizienz erzielen.

Flash-Speicher: leistungsstarke Ergänzung zu Disk Storage

Angesichts immens steigender Anforderungen an Storage-Kapazitäten wird Flash-Speicher als leistungsstarke Ergänzung zu herkömmlichen Festplattenspeichern immer beliebter. Da Flash-Speicher die Barriere der I/O-Latenzzeiten in hohem Maße überwinden, ist eine effiziente und flexible Flash-Strategie heute ein entscheidender Bestandteil einer agilen Dateninfrastruktur. Vom Server- bis zum Backend-Storage müssen Systemarchitekten beim Einsatz von Flash-Speicher die Maximierung der Applikations-Performance, Minimierung steigender IT-Kosten, Wahrung einer hohen Verfügbarkeit und den Schutz der Daten bei gleichzeitig vereinfachtem Management in Einklang bringen.

"Eine agile Dateninfrastruktur hängt in hohem Maße davon ab, dass Performance-Anforderungen für Applikationen antizipiert und entsprechend gemanagt werden können. Mit NetApp Flash Accel und Caching-Produkten unserer Partner wird eine zusätzliche persistente und dauerhafte Storage-Ebene auf dem Server geschaffen. Im Rahmen unseres VST-Ansatzes ist so ein automatisches Management der Daten vom Storage bis zur Applikation auf der Basis von Klassifizierung und Workload möglich. Damit wird eine beträchtliche Steigerung der Applikations- und Server-Performance erzielt, die die Geschäftstätigkeit in virtualisierten Umgebungen wesentlich beschleunigt", sagt Alexander Wallner, Area Vice President Germany, NetApp.

NetApp Flash Accel steigert Applikationsperformance um bis zu 90 %

Mit NetApp Flash Accel lässt sich die Performance von Applikationen steigern, indem Flash auf Serverseite in einen Cache zur Speicherung "heißer" Daten mit häufigem Zugriff umgewandelt wird. Tests von NetApp zeigen, dass sich durch die Speicherung von bis zu 2 Terabyte "heißer" Daten in einem Server-Flash-Speicher Applikations- und Serverlatenzzeiten um bis zu 90 %[1] verkürzen und IOPs um bis zu 80 % steigern lassen. Durch die Verlagerung "heißer" IOPs auf den Server entlastet Flash Accel den NetApp FAS Storage im Backend.

Als Teil einer VST-Strategie bietet Server-Caching folgende Vorteile:

  • Steigerung der Performance von Applikationen und Servern: Beschleunigt Enterprise-Applikationen und steigert die Server-Performance um bis zu 90 % durch Bereitstellung von Server-Cache auf virtuellen Maschinen
  • Höchste Datenintegrität und Zuverlässigkeit: Abstimmung mit Data ONTAP Backend-Plattformen, sodass stets eine persistente Kopie aller Daten auf der Data ONTAP Backend-Plattform gespeichert ist, wodurch die hohe Verfügbarkeit und der hohe Datenschutz von Data ONTAP genutzt werden
  • Kohärenz und Integration mit Data ONTAP: Ermittlung und Lösung von End-to-End-Datenkohärenzproblemen, wodurch hochverlässliche Lösungen bereitgestellt werden können
  • Weitreichende Abdeckung von Anwendungsfällen durch NetApp-validierte Partnerlösungen
  • Maximale Flexibilität: Kunden können alle Server-Caching-Lösungen (Software sowie Hardware) einsetzen, die von NetApp validiert wurden.
  • Darüber hinaus bietet Flash Accel folgende Leistungsmerkmale:

    • Flexibilität auf Serverebene: Der Kunde hat die Freiheit, auf Serverseite beliebige PCIe-Flash-Karten oder SSD-Flash-Medien einzusetzen.
    • Intelligente End-to-End-Datenkohärenz: Software-Technologien für die automatische und effiziente Erkennung und Korrektur von Datenkohärenzproblemen verhindern die potentielle Datenbeschädigung.
    • Cache-Persistenz und Datenlanglebigkeit: Cache-Inhalte werden beim Neubooten oder beim Ausfall von Servern und virtuellen Maschinen mit Applikationen konsistent gehalten, sodass ein Warmstart des Caches möglich ist. Zugleich wird eine durchgängig hohe Performance geboten.

    Alliance Partner-ökosystem auf Partner für Server-Caching ausgedehnt

    NetApp bekräftigt seine Strategie eines offenen Partner-ökosystems für intelligentes Caching. Entsprechend festgelegten Kriterien für Kohärenz und Integration mit Data ONTAP und Flash Accel können Partner Server-Caching-Lösungen einreichen, die als "NetApp-validiert" qualifiziert werden. Erste Server-Caching-Lösungen für eine NetApp-Qualifizierung gingen von Fusion-io, LSI, Micron, SanDisk Enterprise Storage Solutions, STEC und Virident ein.

    Zusammen mit seinen Partnern deckt NetApp den Einsatz von Caching-Lösungen auf Serverseite am breitesten ab und verhilft Kunden zu einem höheren ROI, inklusive umfassender Unterstützung verschiedener Hypervisoren und Betriebssysteme. NetApp-validierte Lösungen ermöglichen das rasche Deployment partnerspezifischer Innovationen im Markt für Server-Flash und Server-Caching.

    NetApp unterzeichnet Technologie-Reseller-Vereinbarung mit Fusion-io

    Im Rahmen seiner Philosophie, Kunden eine einzige Quelle für Virtual Storage Tier-Technologien bereitzustellen, hat NetApp eine Wiederverkaufsvereinbarung mit Fusion-io, einem führenden Unternehmen für Flash-Speicher-Lösungen, geschlossen. Als Wiederverkäufer bietet NetApp Produkte der ioMemory-Plattform von Fusion-io sowie zwei Software-Produkte für Server-Caching, ioTurbine für virtualisierte Umgebungen und Direct Cache für nicht virtualisierte Umgebungen an.

    NetApp Flash Accel im Test bei Revlon

    Der Kosmetikhersteller Revlon hat seine IT transformiert und eine vollständig virtualisierte Umgebung geschaffen, um mehr Services schneller, besser und kostengünstiger anbieten zu können. Derzeit laufen über 530 Applikationen in der Private Cloud des Unternehmens, die mehr als 15 000 automatische Applikationsbewegungen pro Monat und 14 000 Transaktionen pro Sekunde unterstützt. Um Applikationen mit höchster Performance zu betreiben, benötigt Revlon schnellen Zugriff auf die Daten im Storage Area Network. Revlon hat Flash Accel in Zusammenarbeit mit NetApp im Hinblick auf kürzere Latenzzeiten, höhere Server- und Storage-Performance und vereinfachtes Storage-Management getestet.

    "Revlon und NetApp teilen die Vision von Storage als wichtigem Grundstein für eine virtualisierte agile Dateninfrastruktur", so David Giambruno, Senior Vice President und Chief Information Officer von Revlon. "Bei Revlon laufen derzeit mehr als 530 Applikationen und wichtige geschäftskritische Applikationen auf virtuellen VMware-Maschinen. Dazu gehören SAP Systeme, Enterprise-Datenbanken, ERP- und MRP-Systeme, Finanzapplikationen, Warehouse Management, Microsoft Exchange und Microsoft SharePoint sowie virtuelle Desktops. Maximale Applikationsperformance erfordert einen Storage-Ansatz, der die Latenzzeiten zwischen Operationen auf ein Minimum reduziert. Wir haben Flash Accel von NetApp getestet und beträchtliche Effizienz- und Performance-Steigerungen bei unseren Applikationen beobachtet. Das bedeutet, dass unsere Wissenschaftler und Marketingspezialisten schneller auf Daten zugreifen können, wodurch Entwicklung und Vertrieb unserer Produkte beschleunigt werden."

    Verfügbarkeit

    Flash Accel wird auf der VMworld San Francisco (26. bis 30. August) am NetApp-Stand (Nr. 1402) vorgestellt. Das Produkt wird im Dezember 2012 erhältlich sein. Die von NetApp im Wiederverkauf angebotenen Fusion-io-Produkte sind ab sofort verfügbar.

    Weitere Informationen

    NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo "Go further, faster" unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. Weitere Informationen über uns und unsere Angebote finden Sie im Internet unter www.netapp.de

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    NetApp Deutschland GmbH
    Jacqueline Lippold
    Sonnenallee 1
    D-85551 Kirchheim bei München
    Tel.: 089 900 594-129
    jlippold@netapp.com
    Hill+Knowlton Strategies
    Cristin Anthes & Rebecca Mertes
    Schwedlerstraße 6
    60314 Frankfurt
    Tel.: 069 244 32 92 15
    Cristin.anthes@hkstrategies.com
    rebecca.mertes@hkstrategies.com

    NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

    [1] Die Daten der internen Tests von NetApp basieren auf Standard-Benchmarks und nicht auf realen Performance-Ergebnissen von Kunden.