• Wallisellen: 044 744 70 10

    (außerhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

  • Kontakt Vertrieb

Erste Cloud-Hilfe: Technologien von NetApp helfen SOFTBANK nach Tsunami in Japan bei Wiederaufbau

SOFTBANK stellt kostenlose und vergünstigte Teile ihrer Cloud-Lösung nach Erdbeben in Japan zur Verfügung

Wallisellen, 08. Mai 2012 - Eine ineffiziente IT-Infrastruktur hat Einfluss auf die Geschäftsabläufe, Wettbewerbsvorteile und Umsätze. Sie beeinflusst auch die Reaktionsfähigkeit des Unternehmens in Krisenzeiten. Die SOFTBANK Group, ein japanisches Telekommunikations- und Medienunternehmen, hat nicht nur ihre eigene Leistung durch die Transformation ihrer IT-Infrastruktur mit Hilfe von NetApp Technologien verbessert, sondern konnte auch während des Tsunamis in Japan schnell kostengünstige bzw. kostenlose Cloud Services für Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen bereitstellen.

Die SOFTBANK Group hat 2006 mit der Konsolidierung und Transformation ihrer gesamten IT-Abteilung begonnen. Diese war aufgrund von Übernahmen und Erweiterungen zu komplex und uneinheitlich geworden. Daher entschied sich das Unternehmen mit der Unterstützung von NetApp, die IT nicht als Kostenfaktor zu sehen sondern als strategischen Vorteil zu nutzen. Das Ergebnis war eine komplett erneuerte IT-Abteilung, mit deren Hilfe die SOFTBANK Group eine ganze Bandbreite von internen und externen Cloud Services - genannt White Cloud - erbringen konnte. Die neue Infrastruktur wurde speziell nach dem 11. März 2011, dem Tages des Tsunamis und Erdbebens in Japan, zu einem riesigen Vorteil. Denn durch sie konnte die SOFTBANK Group nur wenige Tage nach der Katastrophe einen Teil ihrer Cloud Services zu reduzierten Preisen beziehungsweise komplett kostenlos für Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und gemeinnützige Organisationen bereitstellen.

Diese schnelle Reaktionsfähigkeit im Krisenfall war aufgrund der Technologien von NetApp möglich. So wurde unter anderem der darauf basierende, interne Virtual Desktop Service nur wenige Wochen nach der Katastrophe als unternehmensweites Netzwerk ausgedehnt und damit für 14.000 Angestellte zugängig. Ursprünglich sollte dieser Service erst schrittweise im Verlauf des Jahres eingeführt werden, doch durch die Katastrophe konnte das Unternehmen reibungslose Geschäftsabläufe im gesamten Unternehmen gewährleisten.

"Das Beispiel der SOFTBANK Group beweist, wie die IT-Entscheidungen eines Unternehmens den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft legen können. NetApp ist stolz, Technologie für die White Cloud der SOFTBANK Group zur Verfügung zu stellen, mit deren Hilfe das Unternehmen nicht nur beeindruckende geschäftliche Erfolge erzielt sondern den Menschen in Japan auch in schweren Krisenzeiten helfend zur Seite steht", so Rob Salmon, Executive Vice President of Field Operations bei NetApp.

Die Highlights des Projekts:

  • Durch die Transformation ihrer IT-Infrastruktur konnte die SOFTBANK Group die IT-Betriebsaufgaben um 30 Prozent senken, ihren Kundenstamm um 27 Prozent erhöhen und den Storage-Bedarf um 40 Prozent verringern.
  • Mit Hilfe der Storage-Effizienztechnologien von NetApp- zum Beispiel Deduplizierung und Thin Provisioning sparte das Unternehmen mehr als 50 Prozent Festplattenspeicherplatz ein und profitiert nun von geringeren Kosten und höherer Flexibilität.
  • SOFTBANK Mobile, der wachstumsstärkste Geschäftszweig der SOFTBANK Group, erhöhte seinen Kundenstamm um 75 Prozent und senkte die Betriebsaufgaben um 50 Prozent.
  • Nach der Implementierung der White Cloud Desktop Service, der auf einer NetApp Technologie beruht, verringerte sich die Zahl interner Helpdesk-Anfragen um 90 Prozent und die Mitarbeiterproduktivität stieg um durchschnittlich 10 Prozent.
  • Mittels NetApp FlexCone konnte die SOFTBANK Group die benötigte Zeit zur Einrichtung von 1.000 Virtual Desktops von einer Woche auf einen Tag verkürzen.
  • Nach der Katastrophe sorgte der Störfall in einem der wichtigsten Kernkraftwerke des Landes für einen Engpass in der Energieversorgung, und die Regierung verordnete eine Senkung des Stromverbrauchs in Unternehmen um 25 Prozent. Die SOFTBANK Group konnte ihren Energiebedarf aufgrund der White Cloud Desktop Service um 39 Prozent senken.

NetApp steht für innovative Storage- und Datenmanagement-Lösungen, die eine hervorragende Kosteneffizienz liefern und geschäftliche Erfolge beschleunigen. Wir leben unsere Werte und sind in vielen Ländern als "Great Place to Work" anerkannt. Beides ist langfristig fundamental für unser Wachstum und unseren Erfolg, aber auch für den Erfolg unserer Partner und Kunden. www.netapp.ch

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
NetApp Switzerland GmbH
Fabienne Laubscher
Hammerweg 1
CH-8304 Wallisellen
Tel.: 079.594-5725
Fax: 044.744-7011
fabienne.laubscher@netapp.com
Hill+Knowlton Strategies
Rebecca Mertes
Schwedlerstrasse 6
D-60314 Frankfurt
Tel.: +49.69.244 3292-15
Fax: +49.89.244 3292-10
Rebecca.mertes@hkstrategies.com

NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.