• Wallisellen: 044 744 70 10

    (außerhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

  • Kontakt Vertrieb

NetApp meldet Ergebnisse für zweites Fiskalquartal 2012

Umsatz von 1,507 Milliarden US-Dollar; 20% Steigerung im Jahresvergleich

Wallisellen, 17. November 2011 - NetApp (NASDAQ: NTAP) meldet die Ergebnisse für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2012, das zum 28. Oktober 2011 endete. Der Umsatz betrug für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2012 1,507 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 1,251 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2012 betrug der Reingewinn nach GAAP 165,6 Millionen US-Dollar oder 0,44 US-Dollar pro Aktie[1] gegenüber einem Reingewinn nach GAAP in Höhe von 175,4 Millionen US-Dollar oder 0,45 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Pro-forma-Reingewinn lag im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2012 bei 235,5 Millionen US-Dollar oder 0,63 US-Dollar pro Aktie[2] im Vergleich zu 212,2 Millionen US-Dollar oder 0,54 US-Dollar pro Aktie im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz für die ersten sechs Monate des Fiskaljahres 2012 beläuft sich auf 2,965 Milliarden US-Dollar. Dies sind 23% mehr gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres mit einem Umsatz von 2,405 Milliarden US-Dollar. Der Reingewinn nach GAAP beträgt für die ersten sechs Monate des Fiskaljahres 2012 305,1 Millionen US-Dollar oder 0,78 US-Dollar pro Aktie gegenüber 326,1 Millionen US-Dollar oder 0,85 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Pro-forma-Reingewinn in den ersten sechs Monaten des Fiskaljahres 2012 beträgt 457,8 Millionen US-Dollar oder 1,17 US-Dollar pro Aktie gegenüber 403,1 Millionen US-Dollar oder 1,05 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

"NetApp erzielte im zweiten Quartal einen Pro-Forma-Reingewinn pro Aktie in Rekordhöhe. Insgesamt konnten wir in den meisten unserer Geschäftsbereiche ein starkes Umsatzwachstum verzeichnen, das allerdings durch Schwächen bei einigen unserer grössten Kunden getrübt wurde", sagt Tom Georgens, President und CEO. "Mit Blick auf die vergangenen zweieinhalb Jahre haben wir in diesem Quartal die meisten Neukunden gewonnen. Zudem haben wir im Rahmen unserer 'Smart Decisions are Built on NetApp' Kampagne gerade erst unsere neue FAS2000 Plattform unter unserem Betriebssystem Data ONTAP 8.1. vorgestellt. Dies wird uns dabei helfen, weitere Marktanteile zu gewinnen."

Prognose

  • NetApp erwartet zwischen 1,520 und 1,610 Milliarden US-Dollar Umsatz für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2012. Dies würde ein sequenzielles Umsatzwachstum zwischen 1% und 7% bedeuten und eine Steigerung zwischen 18% und 25% im Jahresvergleich.
  • NetApp erwartet für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2012 einen GAAP-Gewinn pro Aktie von 0,36 bis 0,40 US-Dollar sowie einen Pro-forma-Gewinn pro Aktie von 0,56 bis 0,60 US-Dollar.
  • NetApp erwartet für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2012 eine Steigerung der Aktienmenge auf zirka 380 Millionen Aktien. Darin enthalten sind schätzungsweise 9 Millionen Aktien der vom Unternehmen ausstehenden Wandelschuldverschreibungen[3] und 0,5 Millionen Aktien aus ausstehenden Optionsscheinen. Die Anzahl der Aktien exkludiert die vom Unternehmen ausstehenden Note Hedges, die voraussichtlich 80% der Verwässerung durch Fälligkeit oder Umwandlung von Wandelanleihen ausgleichen werden.

Business Highlights
Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2012 wurde NetApp wiederum für seine einzigartige Unternehmenskultur ausgezeichnet und bewies sein Engagement in der Bereitstellung von Lösungen und Technologien, die Kunden und Partner dabei unterstützen, ihr Geschäft zu beschleunigen. NetApp baute ausserdem seine Position als bester Arbeitgeber aus und belegte durch seine Innovationskultur mit dem Ziel Kunden und Partner weiterzubringen in der neu eingeführten "World's Best Multinational Workplaces" Liste den dritten Platz. Darüber hinaus bot NetApp weiterhin die Storage-Basis für Kunden aller Branchen und ermöglichte so die Flexibilität und Effizienz, die das anspruchsvolle Geschäft und die IT-Landschaft heute erfordern. NetApp baute ausserdem sein bestehendes Lösungsportfolio aus, um Kunden die Einführung einer Cloud zu erleichtern und wachsenden Big-Bandwidth-Anforderungen gerecht zu werden. Zu den Highlights des Quartals zählten:

Meilensteine und Auszeichnungen

  • NetApp wurde als einer der besten Arbeitgeber der Welt ausgezeichnet. Dank einer Innovationskultur, die den Erfolg von Kunden und Partnern ins Zentrum stellt, wurde NetApp als Nummer 3 in der Liste der besten Arbeitgeber der Welt durch das Great Place to Work Institute ausgezeichnet. Damit ist NetApp auf der neu eingeführten Liste Teil einer Elite von 25 multinationalen Unternehmen, die von ihren Mitarbeitern für ihre Firmenkultur und Arbeitsumgebung ausgezeichnet wurden.
  • NetApp ist weiterhin einer der besten Arbeitgeber in den USA. Zusätzlich zur weltweiten Auszeichnung wurde NetApp Nummer 1 der "Best Places to Work" in Research Triangle Park in der "Giant"-Kategorie und kam unter die 50 besten Arbeitgeber in Washington, DC. Die Auszeichnungen sind Beweis für den vorbildlichen Unternehmensansatz von NetApp, die starke Firmenkultur und die Fähigkeiten der Mitarbeiter.

Kunden aus Wirtschaft, Bildung und öffentlichem Sektor setzen auf Lösungen von NetApp für signifikant höhere IT-Effizienz und mehr Flexibilität

  • Mit NetApp revolutioniert Thomson Reuters die Informationsbereitstellung im Rechtswesen.
    Mit Hilfe einer Shared Storage Infrastructure Built on NetApp setzt das innovative und intuitive Recherchewerkzeug WestlawNext von Thomson Reuters neue Standards für professionelle Online-Suche. Auf Basis von NetApp durchsucht WestlawNext die 50fache Menge an Daten als zuvor, stellt Ergebnisse im Vergleich zu anderen Online-Suchplattformen 64 Prozent schneller bereit und erfüllt die im Rechtswesen kritische Verfügbarkeit von 99,9 Prozent. Durch die höhere Storage-Leistung spart Thomson Reuters fast 65 Millionen US-Dollar an Rechenzentrumsausgaben.
  • US Department of Energy nutzt NetApp als Storage-Fundament eines der weltweit stärksten Supercomputersysteme.
    Der Supercomputer "Sequoia" wird 2012 am Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) in Betrieb gehen. Auf Basis von NetApp Storage soll Sequoia erwartungsgemäss die Leistung der gegenwärtig stärksten Systeme um das Doppelte übertreffen und so massive Workloads verarbeiten, für die Echtzeitanalysen, skalierbare Leistung und sicherer Storage betriebskritisch sind.
  • Kalifornische Universitäten kontrollieren explodierendes Datenwachstum und senken Kosten mit NetApp.
    Die University of San Diego (USD) hat sich kürzlich für NetApp entschieden, um den Storage-Bedarf von administrativen Standardaufgaben und bandbreitenintensiven Applikationen effektiver zu managen. So konnte die USD ihre operative Effizienz stark steigern und gewann die angesichts steigender IT-Anforderungen notwendige Flexibilität. Das Art Center College of Design in Pasadena konsolidierte sämtliche Storage-Ressourcen auf einer einzigen NetApp Unified Plattform, erreichte so höhere Effizienz für das Management der gesamten IT-Umgebung und spart über 135.000 US-Dollar an zusätzlichen Storage-Kosten.

NetApp unterstützt Kunden beim Übergang zur Cloud und bei Big Bandwidth-Anforderungen

  • In Partnerschaft mit VMware führt NetApp die Cloud in die Realität.
    NetApp arbeitet eng mit VMware und liefert so eine VMware Cloud-Infrastruktur inklusive Management auf NetApp Storage. Die gemeinsame Lösung erlaubt Unternehmen die schrittweise Migration zu einem sicheren Cloud Computing-Modell. Sie erreichen mehr Flexibilität und Effizienz ohne ihre bestehende Infrastruktur zu ersetzen und können Ressourcen in das eigene Unternehmen reinvestieren und Innovation und Zukunftssicherheit fördern.
  • NetApp Lösung für Medien und Entertainment liefert Höchstleistung und extreme Skalierbarkeit.
    Die NetApp Media Content Management-Lösung erweitert das bestehende Big Bandwidth-Portfolio von NetApp. Sie ist optimal auf bandbreitenintensive Umgebungen und die Anforderungen führender Unternehmen der Medien- und Unterhaltungsindustrie zugeschnitten. Die Lösung bietet hohe Performance und ständige Datenverfügbarkeit, um Kollaborations- und Workflow-Prozesse zu maximieren.

Begleitend zu dieser Meldung führte NetApp am 16. November 2011 eine webgestützte Konferenz durch. Über investors.netapp.com ist eine Audio-Aufzeichnung der Konferenz abrufbar sowie Finanzdaten und Statistiken zu den Quartalszahlen.

NetApp steht für innovative Storage- und Datenmanagement-Lösungen, die eine hervorragende Kosteneffizienz liefern und geschäftliche Erfolge beschleunigen. Wir leben unsere Werte und sind in vielen Ländern als "Great Place to Work" anerkannt. Beides ist langfristig fundamental für unser Wachstum und unseren Erfolg, aber auch für den Erfolg unserer Partner und Kunden.www.netapp.com/ch/

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
stautner & stautner consulting . pr . communications
Heike Stautner
Tel.: 0049-(0)89.230 877-0
heike@stautner.com

NetApp, das NetApp Logo, Go further, faster und Data ONTAP sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern.

"Safe Harbor" Statement Under U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995
This press release contains forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements include all of the statements under the Outlook section relating to our forecasted operating results, share count, and metrics for the third quarter of fiscal year 2012, as well as our expectations regarding our future market share and regarding our partnerships and strategic alliances and the benefits that we expect our customers to realize from using our products and from our strategic alliances and partnerships. These forward-looking statements involve risks and uncertainties, and actual results could vary. Important factors that could cause actual results to differ include, but are not limited to, general macroeconomic and market conditions, particularly the continuing fiscal challenges in the U.S. and Europe; the effects of the flooding in Thailand; customer demand for our products and services, including our recently announced new product introductions and other important factors described in NetApp reports and documents filed from time to time with the Securities and Exchange Commission (SEC), including the factors described under the sections titled "Risk Factors" in our most recently submitted Annual and Quarterly Reports on Forms 10-K and 10-Q, respectively. We disclaim any obligation to update information contained in these forward-looking statements whether as a result of new information, future events, or otherwise.

NetApp Usage of Non-GAAP Financials
The Company refers to the non-GAAP financial measures cited above in making operating decisions because they provide meaningful supplemental information regarding the Company's ongoing operational performance. Non-GAAP net income excludes the amortization of intangible assets, stock-based compensation, acquisition-related income and expenses, restructuring and other charges, asset impairments, non-cash interest expense associated with our convertible debt, net losses or gains on investments, and our GAAP tax provision, but includes a non-GAAP tax provision based upon our projected annual non-GAAP effective tax rate for the first three quarters of the fiscal year and an actual non-GAAP tax provision for the fourth quarter of the fiscal year. We have excluded these items in order to enhance investors' understanding of our ongoing operations. The use of these non-GAAP financial measures has material limitations because they should not be used to evaluate our company without reference to their corresponding GAAP financial measures. As such, we compensate for these material limitations by using these non-GAAP financial measures in conjunction with GAAP financial measures.

These non-GAAP financial measures are used to: (1) measure company performance against historical results, (2) facilitate comparisons to our competitors' operating results, and (3) allow greater transparency with respect to information used by management in financial and operational decision making. In addition, these non-GAAP financial measures are used to measure company performance for the purposes of determining employee incentive plan compensation. We have historically reported similar non-GAAP financial measures to our investors and believe that the inclusion of comparative numbers provides consistency in our financial reporting at this time

[1]Die GAAP-Ergebnisse pro Aktie errechnen sich aus der Anzahl (diluted) der Aktien für die jeweils genannten Zeiträume.

[2]Vom Pro-forma-Reingewinn ausgeschlossen sind die Amortisierung intangibler Vermögenswerte, aktienbasierte Ausgleichszahlungen, akquisitionsbezogene Einnahmen und Ausgaben, Restrukturierungs- und andere Kosten, Minderung von Aktiva, nicht monetäre Zinsausgaben im Zusammenhang mit wandelbaren Verbindlichkeiten, Nettoinvestitionsgewinne oder -verluste sowie die GAAP-Steuerprovision, eingeschlossen sind jedoch eine Pro-forma-Steuerprovision basierend auf dem projektierten, effektiven Pro-forma-Steuersatz für die ersten drei Quartale des Fiskaljahres und eine tatsächliche Pro-forma-Steuerzahlung für das vierte Quartal des Fiskaljahres. Der Pro-forma-Ertrag pro Aktie berechnet sich aus der Anzahl der Aktien für alle vorgestellten Zeiträume (diluted).

[3] 80% bei Fälligkeit oder Umwandlung der Wandelanleihen abgesichert.