• Wallisellen: 044 744 70 10

    (außerhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

  • Kontakt Vertrieb

NetApp meldet Ergebnisse für drittes Fiskalquartal 2011

Umsatz von 1,268 Milliarden US-Dollar; 25% Steigerung im Jahresvergleich

Wallisellen, 16. Februar 2011 -- NetApp (NASDAQ: NTAP) meldet die Ergebnisse für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2011, das zum 28. Januar 2011 endete. Der Umsatz betrug für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2011 1,268 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 1,012 Milliarden US-Dollar im gleichen Quartal des Vorjahres. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 25% im Jahresvergleich.

Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 betrug der Reingewinn nach GAAP 172 Millionen US-Dollar oder 0,42 US-Dollar pro Aktie[1] gegenüber einem Reingewinn nach GAAP in Höhe von 108 Millionen US-Dollar oder 0,30 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Pro-forma-Reingewinn lag im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bei 211 Millionen US-Dollar oder 0,52 US-Dollar pro Aktie[2] im Vergleich zu 144 Millionen US-Dollar oder 0,40 US-Dollar pro Aktie im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz beträgt für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres 3,613 Milliarden US-Dollar gegenüber einem Umsatz von 2,760 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 31% im Jahresvergleich bedeutet.

Der Reingewinn nach GAAP beträgt für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres 479 Millionen US-Dollar oder 1,23 US-Dollar pro Aktie verglichen mit einem GAAP Reingewinn von 255 Millionen US-Dollar oder 0,73 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Pro-forma-Reingewinn in den ersten neun Monaten des laufenden Fiskaljahres beträgt 596 Millionen US-Dollar oder 1,53 US-Dollar pro Aktie verglichen mit 350 Millionen US-Dollar oder 1,00 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

"NetApp zeigte in diesem Quartal einmal mehr Marktpräsenz mit einer Produktumsatzsteigerung von 32% im Jahresvergleich, hohen Bruttomargen und einem kontinuierlichen Wachstum der Marktanteile. Wir unterstützen Kunden beim Wechsel auf die nächste Generation der IT-Infrastruktur mit innovativen Technologien, die Kunden Geschäftsvorteile ermöglichen. Das kommt unserem schnellen Wachstum zu Gute", sagt Tom Georgens, President und CEO. "Mit unserer jüngsten Produkteinführung, die unsere Erwartungen weit übertroffen hat, konnten wir unsere Marktposition weiter ausbauen. Zum ersten Mal seit dem Bestehen von NetApp wurde ein Produkt, die FAS3200 Serie, so schnell vom Markt angenommen, dass die Nachfrage die verfügbaren Stückzahlen übertraf. Uns ist wichtig, selbst in Zeiten extrem schnellen Wachstums die gewohnte Qualität zu liefern. Wir wollen daher die Nachfrage so schnell wie möglich erfüllen."

Prognose

  • NetApp erwartet für das vierte Quartal des Fiskaljahres 2011 einen Umsatz von zirka 1,380 Milliarden US-Dollar, Plus oder Minus 2%. Dies käme einem sequentiellen Umsatzwachstum zwischen 7% und 11% gleich und einer Steigerung im Jahresvergleich von 15% bis 20%.
  • NetApp erwartet für das vierte Quartal des Fiskaljahres 2011 einen GAAP Reingewinn pro Aktie von 0,38 bis 0,42 US-Dollar sowie einen Pro-forma-Nettogewinn pro Aktie von 0,49 bis 0,53 US-Dollar.
  • NetApp erwartet für das vierte Quartal des Fiskaljahres 2011 eine Erhöhung der Aktienmenge auf zirka 414 Millionen Aktien, einschliesslich der geschätzten 18 Millionen Aktien aus den ausstehenden Wandelschuldverschreibungen[3] und der 12 Millionen Aktien ausstehender Optionsscheinen. Die Anzahl der Aktien exkludiert die vom Unternehmen ausstehenden Note Hedges, die voraussichtlich 80% der Verwässerung durch Fälligkeit oder Umwandlung von Wandelanleihen ausgleichen werden. Dies würde einen Ausgleich von zirka 13,5 Millionen Aktien bedeuten, sollte die Fälligkeit oder Umwandlung im dritten Quartal stattfinden.

Die Highlights des Quartals
Im dritten Quartal 2011 präsentierte NetApp den grössten Produktlaunch seiner Firmengeschichte. Kunden wird damit der Wechsel auf eine flexible und effiziente Shared IT Infrastructure ermöglicht. Zudem erhielten NetApp und sein Management bemerkenswerte Auszeichnungen. Erneut wurde das Unternehmen als einer der besten Arbeitgeber des Landes ausgezeichnet. Der Überblick:

NetApp ebnet Kunden den Weg hin zu einer Shared IT Infrastructure und neuen Wachstumsmöglichkeiten

  • NetApp liefert die Grundlage für flexible und effiziente Shared IT Infrastructures. Mit dem grössten Produktlaunch in seiner Geschichte meldete NetApp Verbesserungen seines NetApp Data ONTAP Betriebssystems, die Kunden mehr Flexibilität, Effizienz, Skalierbarkeit und Performance bieten. Zudem präsentierte NetApp die NetApp FAS/V6200 Produktfamilie an High-End Storage-Systemen sowie die FAS/V3200 Familie an Midrange Storage-Systemen. Beide basieren auf Unified-Architekturen und unterstützen Kunden dabei, auf Geschäftswachstum und -tempo reagieren zu können. Weitere Produktneuheiten umfassten die OnCommand Management Software Suite, ein SAS Disk Shelf und Solid State-Laufwerke.
  • NetApp, Cisco und VMware ermöglichen Kunden die Umstellung auf eine virtualisierte Shared IT Infrastructure. Im Rahmen ihrer anhaltenden Zusammenarbeit stellten NetApp, Cisco und VMware FlexPod for VMware vor, eine einheitliche, geprüfte und validierte gemeinsam genutzte Infrastruktur, die einfach skaliert und für zahlreiche Applikationsworkloads optimiert sowie für virtuelle Desktop- oder Server-Infrastrukturen, sichere Mandantenfähigkeit oder Cloud-Umgebungen konfiguriert werden kann. Die drei Unternehmen arbeiten eng mit führenden Channel-Partnern zusammen, damit Kunden von den Vorteilen von FlexPod for VMware profitieren und auf eine effizientere und flexiblere Rechenzentrumsinfrastruktur umstellen können.
  • NetApp übernahm Akorri Networks, Inc., ein Privatunternehmen mit Hauptsitz in Littleton, Massachusetts. Mit der Akkori Technologie liefert NetApp Kunden umfassende Tools für die Automatisierung und Analyse von Shared IT Infrastructures, für die effiziente Erfüllung von Service Levels und schnelle Reaktionsfähigkeit.

Meilensteine und Auszeichnungen

  • NetApp als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet. NetApp hat auf der "100 Best Companies to Work For"-Liste des FORTUNE Magazins für 2011 Platz 5 erreicht. Zum dritten Mal in Folge platzierte sich NetApp unter den besten zehn Firmen und zum fünften Mal unter den Top 15. Zudem belegte NetApp Platz 2 bei "Best Places to Work in New York City" für 2010 (Crain's New York Business). Beide Auszeichnungen unterstreichen den Charakter von NetApp als Vorzeigeunternehmen, die starke Firmenkultur und die Fähigkeiten der Mitarbeiter.
  • NetApp Führungskräfte unter den einflussreichsten. Tom Georgens, President and CEO, und Julie Parrish, Vice President Global Partner Sales, wurden als zwei der hundert einflussreichsten Führungskräfte der Branche vom Everything Channel's CRN Magazin ausgezeichnet. Georgens wurde für seine Führungsqualitäten, den Fokus auf Storage-Technologie-Innovationen und sein Engagement im Channel unter die 25 innovativsten Führungskräfte gewählt. Parrish wurde für den Ausbau des weltweiten Vertriebs von NetApp über Partner unter den Top 25 Channel Sales Leadern platziert.
  • NetApp im Leaders Quadrant. Gartner hat NetApp im Leaders Quadrant für modulare Midrange und High-End Disk Arrays platziert. Die im Leaders Quadrant platzierten Hersteller haben die höchste Bewertung bei der Fähigkeit zur Umsetzung und Vollständigkeit der Vision.[4]

Begleitend zu dieser Meldung führte NetApp am 16. Februar 2011 eine webgestützte Konferenz durch. Über investors.netapp.com ist eine Audio-Aufzeichnung des Calls abrufbar sowie Finanzdaten und Statistiken zu den Quartalszahlen.

NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo "Go further, faster" unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. www.netapp.com/ch

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
stautner & stautner consulting . pr . communications
Heike Stautner
Tel.: 0049-(0)89.230 877-0
heike@stautner.com

NetApp, das NetApp Logo, Go further, faster, Data ONTAP, FlexPod und OnCommand sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

"Safe Harbor" Statement Under U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995
This press release contains forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements include all of the statements under the Outlook section relating to our forecasted operating results, share count, and metrics for the fourth quarter of fiscal year 2011; expectations regarding our recent new product introductions and acquisitions, and our partnerships and strategic alliances; and the benefits that we expect our customers to realize from using our products and from our strategic alliances and partnerships. These forward-looking statements involve risks and uncertainties, and actual results could vary. Important factors that could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements include, but are not limited to, customer demand for our products and services including our recent new product introductions; our ability to increase revenue and manage our operating costs; our reliance on a limited number of suppliers; our ability to accurately forecast demand for our products; increased competition risks associated with the anticipated growth in networked storage market; general economic and market conditions; our ability to deliver new product architectures and enterprise service offerings; our ability to design products and services that compete effectively from a price and performance perspective; and other important factors as described in NetApp reports and documents filed from time to time with the Securities and Exchange Commission (SEC), including the factors described under the sections captioned "Risk Factors" in our most recently submitted Annual and Quarterly Reports on Forms 10-K and 10-Q, respectively. We disclaim any obligation to update information contained in these forward-looking statements whether as a result of new information, future events, or otherwise.

NetApp Usage of Non-GAAP Financials
The Company refers to the non-GAAP financial measures cited above in making operating decisions because they provide meaningful supplemental information regarding the Company's ongoing operational performance. Non-GAAP net income excludes the amortization of intangible assets, stock-based compensation expenses, acquisition related income and expenses, restructuring and other charges, asset impairments, non-cash interest expense associated with our convertible debt, net losses or gains on investments, and our GAAP tax provision, but includes a non-GAAP tax provision based upon our projected annual non-GAAP effective tax rate for the first three quarters of the fiscal year and an actual non-GAAP tax provision for the fourth quarter of the fiscal year. We have excluded these items in order to enhance investors' understanding of our ongoing operations. The use of these non-GAAP financial measures has material limitations because they should not be used to evaluate our company without reference to their corresponding GAAP financial measures. As such, we compensate for these material limitations by using these non-GAAP financial measures in conjunction with GAAP financial measures.

These non-GAAP financial measures are used to: (1) measure company performance against historical results, (2) facilitate comparisons to our competitors' operating results, and (3) allow greater transparency with respect to information used by management in financial and operational decision making. In addition, these non-GAAP financial measures are used to measure company performance for the purposes of determining employee incentive plan compensation. We have historically reported similar non-GAAP financial measures to our investors and believe that the inclusion of comparative numbers provides consistency in our financial reporting at this time.

[1] Die GAAP-Ergebnisse pro Aktie errechnen sich aus der Anzahl (diluted) der Aktien für die jeweils genannten Zeiträume.
[2] Von den Pro-forma Ergebnissen ausgeschlossen sind die Amortisierung intangibler Vermögenswerte, aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Einnahmen und Ausgaben aus Firmenaufkäufen, Restrukturierungs- und andere Kosten, Minderung von Aktiva, nicht monetäre Zinsausgaben im Zusammenhang mit wandelbaren Verbindlichkeiten, Nettoinvestitionsgewinne oder -verluste sowie die GAAP-Steuerprovision, einschliesslich einer Pro-forma-Steuerprovision basierend auf dem projektierten, effektiven Pro-forma-Jahressteuersatz. Der Pro-forma-Ertrag pro Aktie berechnet sich aus der Anzahl der Aktien für alle vorgestellten Zeiträume (diluted).
[3] 80% bei Fälligkeit oder Umwandlung der Wandelanleihen abgesichert.
[4] "Magic Quadrant for Midrange and High-End Modular Disk Arrays" by Roger Cox, Stan Zaffos, Pushan Rinnen, and Jimmie Chang, November 2010.