Biografien/Fotos des NetApp Managements

  • Kontakt Vertrieb
  • Wallisellen: 044 744 70 10

    (ausserhalb der Schweiz) +41 44 744 70 10

Executive Staff


George Kurian Chief Executive Officer und President

George Kurian ist Chief Executive Officer von NetApp und Mitglied des Board of Directors.

George Kurian kam 2011 zu NetApp und erfüllt seither seine Führungsaufgaben mit grossem Engagement und Praxisbezogenheit. Im Juni 2015 wurde er zum CEO ernannt.

Bis zu diesem Zeitpunkt war George Kurian bei NetApp als Executive Vice President of Product Operations tätig und für die Strategie und Entwicklung des NetApp Produkt- und Lösungsportfolios zuständig. Zuvor war er Senior Vice President der Data ONTAP Group. In dieser Position war er für die Produkt-Roadmap und die Entwicklung des Data ONTAP Betriebssystems, einem der weltweit gängigsten Marken-Betriebssysteme für Storage, zuständig. George Kurian begann seine Laufbahn bei NetApp als Senior Vice President der Storage Solutions Group. In seinen Verantwortungsbereich fielen das NetApp Lösungsportfolio und die Integration von Partnertechnologien.

Bevor er zu NetApp kam, war er Vice President und General Manager der Application Networking and Switching Technology Group bei Cisco Systems. In dieser Funktion war er für Cisco Produkte in den Marktbereichen Modular Campus LAN Switching und WAN Application Delivery verantwortlich. Darüber hinaus leitete er die erfolgreiche Entwicklung von Cisco Produkten und Lösungen und bereitete so den Weg für Ethernet-basierte konvergierte Netzwerke für Video, Sprache und Daten.

George Kurian verfügt über weitreichende Erfahrungen, die er als Vice President bei Akamai Technologies, als Management Consultant bei McKinsey & Company und als Teamleiter für Softwareentwicklung und Produktmanagement bei Oracle Corporation sammelte.

Er schloss sein Studium an der Stanford University mit einem Master of Business Administration ab, nachdem er zuvor einen Bachelor of Science in Elektrotechnik an der Princeton University erworben hatte.


Mark Bregman Chief Technology Officer

Mark Bregman ist Chief Technology Officer (CTO) von NetApp. Als CTO von NetApp bestimmt er die strategische technische Ausrichtung des Unternehmens. Im Rahmen seines Aufgabenbereichs stellt er sicher, dass NetApp weiterhin führende Technologie in einem sich dynamisch entwickelnden Markt bietet. Er gibt unseren Ingenieuren die Impulse für das Erreichen der langfristigen technischen Ziele des Unternehmens und trägt zur Schaffung und Pflege einer Innovationskultur bei. Mark Bregman bewertet ausserdem, in welchen Bereichen die grössten technischen Chancen und Risiken für das Geschäft liegen, und lotet aus, wie es von den Chancen profitieren kann.

Er ist seit 30 Jahren im Technologiebereich tätig, und seine Erfahrungen reichen von Halbleiter-Packaging, -Prozessentwicklung und -fertigung bis zu Hardware- und Softwareentwicklung für offene Systeme, Software as a Service, Big Data und dem aufkommenden Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Vor seinem Wechsel zu NetApp war Mark Bregman CTO von SkywriterRX, Inc., einem jungen Startup-Unternehmen, das maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung für die Analyse von Büchern einsetzt. Zuvor war er CTO von Neustar, Executive Vice President und CTO von Symantec, Executive Vice President, Product Operations, von Veritas Corporation, CEO von Airmedia und General Manager, Pervasive Computing Division, von IBM. Mark Bregman begann seine Karriere als Mitglied des Forschungsteams im Physical Science Department des T. J. Watson Research Center von IBM.

Er ist Director des Anita Borg Institute for Women and Technology, Director des Bay Area Science and Innovation Consortium, Director von ShoreTel, Inc., Mitglied des Naval Research Advisory Committee und der American Physical Society und leitendes Mitglied der IEEE. Mark Bregman erwarb einen PhD, MA und MPhil in Physik an der Columbia University und einen BA in Physik am Harvard College.


Matthew Fawcett Senior Vice President, General Counsel und Secretary

Matthew Fawcett ist Senior Vice President, General Counsel und Chief Compliance Officer bei NetApp. Er leitet die weltweit agierende Rechtsabteilung und ist außerdem als Corporate Secretary tätig. Unter seiner Führung wurde die Rechtsabteilung von NetApp für ihre herausragenden Erfolge ausgezeichnet, unter anderem als „Best Legal Department of 2014” (Best Legal Departments 2014, Corporate Counsel, 1. Juni 2014), eine der innovativsten Rechtsabteilungen (The 2013 IC-10: Inside the Legal Profession’s Top Innovators, Inside Counsel Magazine, 30. August 2013) und als „Top GC” (General Counsel) (America’s 50 Outstanding General Counsel, The National Law Journal, 31. März 2014).

Matthew Fawcett hat in seiner langjährigen Karriere bereits viele führende Technologieunternehmen zu verschiedenen Themen beraten, darunter zu Fusionen und Übernahmen, geistigem Eigentum und Gerichtsverfahren. Vor seinem Wechsel zu NetApp war er als Senior Vice President und General Counsel bei der JDS Uniphase Corporation tätig. Dort baute er eine weltweite Rechtsabteilung auf, wickelte Dutzende von Übernahmen und strategischen Transaktionen ab und leitete ein Patentprogramm, in dessen Rahmen mehrere Tausend Patente erteilt und angemeldet wurden. 


David Hitz, Executive Vice President und Gründer

Als Executive Vice President ist David Hitz für die zukünftige Strategie und Ausrichtung von NetApp verantwortlich.

Dave Hitz und James Lau gründeten NetApp im Jahr 1992 im Bestreben, Storage so zu vereinfachen, wie Cisco dies bei den Netzwerken gelungen ist. Hitz und Lau waren überzeugt davon, dass allgemeine Computersysteme zu komplex waren. Aus diesem Grunde bauten sie dedizierte Geräte, die sie Appliances nannten. Diese Geräte waren dafür ausgelegt, eine Aufgabe gut zu erledigen: Datenspeicherung.

Vor 1992 war Hitz als Senior Engineer bei der Auspex Corporation, einem Anbieter von Enterprise Storage-Lösungen, für Filesysteme und Mikrokerneldesign verantwortlich. Zudem war er im Bereich Entwicklung bei MIPS Computer tätig. Dort widmete er sich schwerpunktmässig dem Design des Filesystems und I/O-Subsystems zur Entwicklung des System V Kernels. Vor seinem Einstieg in die Computerbranche arbeitete Hitz als Cowboy und sammelte wertvolle Managementerfahrung beim Treiben, Markieren und Kastrieren von Rindern. Diese und weitere lehrreiche Erfahrungen hat er in seiner Autobiographie „How To Castrate A Bull, Unexpected Lessons on Risk, Growth, and Success in Business“ niedergeschrieben.

Hitz hat an der Princeton University einen Bachelor in Informatik und Elektrotechnik erworben.


Jonathan Kissane Senior Vice President, Chief Strategy Officer und General Manager, Cloud-Geschäft

Jonathan Kissane ist Senior Vice President von NetApp und als Chief Strategy Officer und General Manager für das Cloud-Geschäft verantwortlich. Sein Vorgesetzter ist George Kurian, CEO von NetApp.

Im Rahmen seiner Aufgaben leitet Jonathan Kissane die Bereiche Unternehmensstrategie und Unternehmensentwicklung und ist somit massgeblich am strategischen Unternehmensmanagement beteiligt. Zu seinem Aufgabenfeld gehört die Identifikation neuer Geschäftschancen, die die organische Entwicklung des Unternehmens stärken sowie strategische Partnerschaften ermöglichen. Darüber hinaus leitet Herr Kissane die abteilungsübergreifende globale Organisation der Teams für Vertrieb, Engineering, Marketing und Services. Hierbei liegt der Schwerpunkt insbesondere auf der Förderung der Geschäftschancen von NetApp im Bereich der Hybrid Clouds.

Vor seinem Wechsel zu NetApp war er Senior Vice President (SVP) of Corporate Development bei CA Technologies. Hier war er für Übernahmen, Veräusserungen und strategische Investitionen zuständig. Gemeinsam mit seinem Team erarbeitete und leitete Herr Kissane den Prozess für Fusionen und Übernahmen mit einem Transaktionsvolumen in Höhe von über einer Milliarde US-Dollar zur Schaffung eines zeitgemässen Produkt- und Serviceportfolios.

Zuvor war Jonathan Kissane bei einem Softwareunternehmen in mehreren leitenden Positionen im Bereich öffentliche digitale Medien tätig, u. a. als SVP und General Manager. Als Manager für den eCommerce und die IT erzielte er Umsatzsteigerungen im zweistelligen Bereich. Vor seinem Wechsel zum Softwareunternehmen war er als Class 9 Kauffman Fellow für Centennial Ventures im Bereich Risikoinvestitionen tätig. Das Portfolio umfasste Compellent Technologies (Übernahme durch Dell), Inflow (Übernahme durch Sungard) und Telephia (Übernahme durch Nielsen). Herr Kissane übte im Bereich High Tech Practice der Boston Consulting Group ebenfalls leitende Funktionen aus und war für die Geschäftsentwicklung eines Start-up-Unternehmens für mobile Software verantwortlich, das später von SAP übernommen wurde. Seine berufliche Laufbahn begann er als Design- und Entwicklungsingenieur.

Jonathan Kissane verfügt über einen MBA der INSEAD und einen Juris Doctor-Abschluss der Harvard Law School. Er erwarb einen Bachelor-Abschluss in den Fächern Geschichte und Ingenieurwissenschaften an der Stanford University.


Gwen McDonald, Executive Vice President, Human Resources

Gwen McDonald ist Executive Vice President of Human Resources bei NetApp. Sie ist für die Formulierung der strategischen Vision des Unternehmens im Hinblick auf Personaleinsatz, Mitarbeiterbeziehungen, Training, Organisationsentwicklung, Vergütung und Zusatzleistungen auf weltweiter Ebene verantwortlich. Gwen McDonald engagiert sich zudem für die Wahrung der einzigartigen Werte und Grundsätze von NetApp, die dem Unternehmen den ersten Platz auf der Liste „100 Best Places to Work“ des FORTUNE Magazine eingebracht haben.

Gwen verfügt über umfassende Erfahrung im Personalwesen. Vor ihrem Wechsel zu NetApp war sie 14 Jahre bei der 3Com Corporation tätig. Dort bekleidete sie die unterschiedlichsten Positionen, darunter Senior Vice President of Corporate Services, Vice President of Worldwide Product and Supply Operations sowie Director of Human Resources bei der Business Connectivity Company. Ausserdem leitete Gwen McDonald den Bereich Human Resources bei LSI Logic in Santa Clara und war insgesamt 12 Jahre bei Fairchild Semiconductor in diversen HR-Positionen tätig, unter anderem als Senior Human Resources Manager der Sparte Linear.

Ihr Studium an der University of San Francisco schloss Gwen McDonald mit dem Bachelor of Science in Human Resources and Organizational Behavior ab. Zurzeit ist sie Mitglied im Board of Directors für die California Strategic Human Resource Partnership. Mithilfe dieses Kooperationsnetzwerks sollen Lernbeziehungen zwischen führenden kalifornischen Unternehmen genutzt und der Informationsaustausch zwischen den Teilnehmern maximiert werden.


Tom Mendoza, Vice Chairman

Tom Mendoza ist seit 1994 bei NetApp. Vor seiner Ernennung zum President im Jahr 2000 war er für den Vertrieb zuständig. 2009 übernahm er die Position des Vice Chairman.

Tom Mendoza hat bereits in aller Welt Vorträge zur Bedeutung von Unternehmenskultur und Führungskompetenz gehalten. Zu seinem Publikum zählen die unterschiedlichsten Organisationen: die US Marine Corps, West Point, CIO-Foren, der Oracle Leaders Circle und Stanford University, um nur einige zu nennen. 2009 erhielt er gemeinsam mit NetApp Chairman Dan Warmenhoven den Morgan Stanley Leadership Award for Global Commerce.

Tom Mendoza hat sein Studium an der Universität Notre Dame mit einem BA abgeschlossen und ist Alumnus des Executive Business Program der Stanford University. Im September 2000 benannte die Universität Notre Dame ihre Business School als Geste der Anerkennung für eine Förderung von Tom und Kathy Mendoza in „Mendoza College of Business“ um.


Ron Pasek Executive Vice President, Chief Financial Officer

Ron Pasek ist Executive Vice President und Chief Financial Officer bei NetApp. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Finanzmanagement und kam im April 2016 zu NetApp. Im Unternehmen ist er für die Finanzabteilung, Customer Leasing, Arbeitsplatzressourcen, interne Audits und die IT verantwortlich.

Vor seinem Wechsel zu NetApp war Ron Pasek CFO von Altera. Mit seiner erfolgreichen Arbeit trug er dazu bei, dass der Aktienkurs des Unternehmens in sechs Jahren um 145 % anstieg. Darüber hinaus setzte er sich für eine unternehmensweite Kultur der Optimierung von Geschäftsabläufen ein, wodurch Effizienz und Produktivität erheblich gesteigert wurden.

Ron Pasek begann seine Karriere bei ROLM Corporation, wo er im Rechnungswesen und in der Finanzplanung tätig war. 1990 markierte den Beginn einer fast zwanzigjährigen Karriere bei Sun Microsystems. Dort war Ron Pasek in verschiedenen Positionen wie Vice President, Finance, Global Sales and Service sowie Vice President und Treasurer tätig. Er trug zur Entwicklung des Finanzbereichs bei, der das Umsatzwachstum des Unternehmens von 2 auf 14 Milliarden US-Dollar unterstützte.

Ron Pasek erwarb einen Bachelor-Abschluss in Business Administration in Finance an der San José State University und einen Master-Abschluss in Business Administration an der Santa Clara University.


Joel Reich Executive Vice President, Product Operations

Joel Reich ist Executive Vice President für den Bereich Product Operations bei NetApp. Im Rahmen dieser Tätigkeit ist er für die Strategie und Entwicklung des Produkt- und Lösungsportfolios von NetApp verantwortlich.

Joel Reich verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Produkt- und Technologiemanagement in der Storage-Branche in den Bereichen Storage-Systeme, Software und Komponenten. In seiner vorherigen Position war Joel Reich Senior Vice President der Hyperscale Storage Group bei NetApp. Er war für die Integration der Engenio-Produkte (mittlerweile als E-Series bekannt) in das NetApp Sortiment, Objekt-Storage-Strategien und -Produkte sowie für NetApp OnCommand Insight verantwortlich. Davor hatte Joel Reich verschiedene technische Führungspositionen im Zusammenhang mit NetApp Data ONTAP inne. In seinem neuen Tätigkeitsfeld fördert er NetApp Innovationen und steuert die Bereitstellung der Data Fabric Strategie mit den zugehörigen Produkten und Lösungen.

Bevor Joel Reich 2002 zu NetApp kam, war er Vice President für Marketing and Product Operations bei HighGround Systems. Bei Data General und EMC war er als Director of Product Management für CLARiiON-Produkte zuständig; bei Conner Peripherals war er Director of Sales and Marketing in der Storage Systems Group. Erfahrungen als Produktmanager sammelte Joel Reich bei Aiwa/Core und bei Rodime, Inc.

Joel Reich hat an der Charakterisierung und Einführung zahlreicher Brancheninnovationen mitgewirkt:

  • erstes 3,5-Zoll-Festplattenlaufwerk (Rodime)
  • erstes Festplatten-Array für Open Systems und Windows (Core)
  • erstes Fibre-Channel-RAID-System der Enterprise-Klasse (CLARiiON)
  • branchenweit erstes Unified-Storage-System (NetApp)
  • kürzlich branchenweit erstes All-Flash-Array-Produkt der Enterprise-Klasse – die NetApp EF-Series

Joel Reich hat sein Studium an der Lehigh University mit dem Bachelor Degree abgeschlossen.


Henri Richard Executive Vice President, Worldwide Field and Customer Operations

Henri Richard ist Executive Vice President of Worldwide Field and Customer Operations bei NetApp. In dieser Position leitet er die NetApp Bereiche Global Field Operations und Customer Success Operations. Sie unterstützen das Channel, Alliance und Servicepartner umfassende Ecosystem des Unternehmens und stehen in direktem Kontakt mit den Kunden. Henri Richard fördert den direkten Kontakt mit den weltweit größten strategischen Partnern, Resellern und Kunden von NetApp.

Bevor er zu Beginn des Geschäftsjahres 2017 zu NetApp kam, war Henri Richard Senior Vice President of Worldwide Sales and Support bei SanDisk Corporation. Dort war er für das schnelle Wachstum und die Diversifizierung von SanDisk im Enterprise-Bereich verantwortlich.

In seiner dreißigjährigen Karriere war Henri Richard weltweit in leitenden Positionen bei Unternehmen wie Seagate, IBM, WebGain, AMD und Freescale Semiconductor tätig. Zu Beginn seiner IT-Karriere gründete er in Paris das Unternehmen Informatique Haute Performance, mit dem er auf den rasch wachsenden Bedarf an PC-basiertem Computing in den 80er-Jahren reagierte.

Henri Richard erwarb einen Bachelor of Science an der Ecole Nationale de Radiotechnique et d’Electronique Appliquée im französischen Asnières.

Administration


Alexander Wallner General Manager & Area Vice President Central and Eastern Europe, Middle East and Africa (CEMA)

Alexander Wallner ist Area Vice President CEMA bei NetApp. In dieser Position ist er geschäftsführend für die Länder Russland und CIS, Schweiz, Österreich, Deutschland und die Türkei zuständig und verantwortet sämtliche Vertriebsaktivitäten in der für NetApp grössten Region innerhalb Europas. Vor seiner Ernennung zum Area Vice President CEMA war Wallner Area Vice President Germany, Senior Director Germany und Senior Director Sales Germany und verantwortete das Top Enterprise- und Enterprise-Geschäft sowie die Sales-Performance der acht NetApp Niederlassungen in Deutschland. Alexander Wallner berichtet direkt an Manfred Reitner, Senior Vice President and General Manager EMEA.

Der Diplom-Betriebswirt kam 1999 zu NetApp als Account Manager für die Region Bayern. Weitere Positionen in seiner NetApp Karriere waren Regionalvertriebsleiter Süddeutschland und Channel Manager Central Europe mit Verantwortung für die Channel-Aktivitäten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa, bevor er im Januar 2005 Sales Director Geography Germany bei NetApp wurde. Seine berufliche Laufbahn begann Alexander Wallner bei der m+s Elektronik AG.


Johannes Wagmüller Director Systems Engineering

Johannes Wagmüller ist Director Systems Engineering bei NetApp. In dieser Position leitet er seit 2010 den technischen Vertrieb des Storage-Herstellers in Deutschland. Die technische Umsetzung und Integration neuer Storage-Technologien bei Kunden ist der Schwerpunkt seiner Arbeit. Wagmüller ist bereits seit 2002 bei NetApp, wo er in München als Systems Engineer begann. 2006 übernahm er mit seiner Ernennung zum Systems Engineer Manager mehr Verantwortung. Johannes Wagmüller berichtet direkt an Alexander Wallner, Area Vice President Germany bei NetApp.

Die Arbeit eines Systemingenieurs und die Kundenbetreuung vor Ort kennt Wagmüller aus verschiedenen Stationen seines Berufslebens. Nach einer Ausbildung zum Kommunikationselektroniker und Weiter/Fortbildung zum DV-Techniker begann er seine Karriere als Kundendiensttechniker bei Compugraphic und wechselte dann als Service Engineer zu Silicon Graphics. Bevor er zu NetApp kam, war er im technischen Vertrieb bei ITC Internet-Trade-Center für die Bestandskundenbetreuung und Neukundenakquise verantwortlich.


Ewald Glöckl Director Austria

Ewald Glöckl ist seit Mai 2013 als Director Austria für die Vertriebsaktivitäten in Österreich tätig. Er trägt damit die direkte und indirekte Vertriebsverantwortung inklusive des Partnergeschäfts.

Bevor er sich wieder auf die Weiterentwicklung des heimischen Marktes konzentrierte, war er als Director APLTREE für den Aufbau der Vertriebsaktivitäten in der Türkei, Polen, Ungarn und Tschechien sowie Südosteuropa verantwortlich, wo er gemeinsam mit seinen Teams die Positionierung, Verkaufsstrategie, das Marketing und Business Development von NetApp in den stark wachsenden Märkten Zentral- und Osteuropas koordinierte.

Seine Karriere bei NetApp begann der ausgebildete Nachrichtentechniker in der Position des Country Manager für Österreich, das als strategischer Hub für den Ausbau des europäischen Kerngeschäfts Richtung Osten dient.

Vor seinem Einstieg bei NetApp war der routinierte Manager Account Director bei CA Technologies und verantwortete in dieser Position umfassende Aktivitäten für ausgewählte Großkunden. Langjährige Erfahrung im Key Account Management sammelte er unter anderem bei Sun Microsystems, Informix Software und Tandem Computers.

Glöckl ist passionierter Mountainbiker sowie Bergsteiger und hat bereits einige der höchsten Gipfel der Erde erfolgreich bezwungen.


Peter Wüst Director Strategic Pathways

Peter Wüst ist seit Mai 2012 Director Strategic Pathways bei NetApp und verantwortet in dieser Position die strategischen Allianzen mit Herstellern sowie die Betreuung der Global System Integrators und der Service Provider in Deutschland. Desweiteren ist das strategische Thema „Big Data“ im Verantwortungsbereich von Peter Wüst.

In der Zeit davor war Peter Wüst seit Mai 2010 Sales Director Germany bei NetApp und in dieser Position für den gesamten Vertrieb des Speicherherstellers in Deutschlands verantwortlich. Vor seiner Beförderung war Wüst Director Systems Engineering und leitete den technischen Vertrieb von NetApp. Wüst besitzt ein profundes Know-how zu Datenbank-Produkten und ist ein Experte für Storage Grids, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit. Die praktische Umsetzung und Integration neuer Storage-Technologien bei Kunden ist einer der Schwerpunkte seiner Arbeit. Hinzu kommt die Zusammenarbeit mit NetApp Partnern, um die jeweiligen Technologien aufeinander abzustimmen. An der technischen Integration von SAP Technologie in die NetApp Architektur war er zusammen mit Manfred Buchmann massgeblich beteiligt. Wüst begann 2001 als Systems Engineering Manager bei NetApp.

Der Dipl. Betriebswirt (FH) startete seine IT-Laufbahn bei einem Unternehmen, das Branchensoftware auf Oracle-Technologie-Basis entwickelte. Neben Projektmanagement, Software-Design und -Architektur war er mit dem Outsourcing der Softwareentwicklung nach Indien befasst. Ab 2000 hatte er als Mitglied der Geschäftsführung die Verantwortung für ein Tochterunternehmen mit Fokus Web-Applikationen und Geschäftsprozessabbildung mit Hilfe von Internettechnologien.

Peter Wüst lebt mit seiner Familie bei Stuttgart.


Thomas Ehrlich Vice President Partners & Pathways EMEA, NetApp

Thomas Ehrlich ist seit Dezember 2001 Vice President Partners & Pathways EMEA bei NetApp. In dieser Position ist er für die Channel-Organisation – einen Kernbereich von NetApp – in EMEA sowie für Systemintegratoren und Service-Provider dieser Region verantwortlich. Seit Mai 2013 ist er ausserdem für Allianzen, Lösungsvertrieb und vertikale Märkte zuständig. Da NetApp in Osteuropa, dem Nahen Osten und Afrika fast ausschliesslich auf indirekte Geschäftsmodelle setzt, verantwortet Thomas Ehrlich in diesen Gebieten zudem die Bereiche Vertrieb und Marketing. Vor Übernahme dieser Position leitete Thomas Ehrlich als Vice President Business Operations EMEA die EMEA Field Operations Group und sammelte wichtige Erfahrungen im Programm- und Prozessmanagement. Er war verantwortlich für Sales Operations, Strategy and Transformation, Sales Compensation sowie NetApp U (Schulungen). Sein direkter Vorgesetzter ist Manfred Reitner, Senior Vice President and General Manager EMEA.

Thomas Ehrlich ist seit 1999 bei NetApp tätig. Er sammelte zahlreiche Erfahrungen in verschiedenen Positionen, unter anderem als Indirect Sales Manager CE, als Sales Manager für Österreich, Schweiz und Osteuropa sowie als Director Sales GEO Central Europe. Im November 2011 wurde er zum Area Vice President Northeast EMEA und im Mai 2008 zum Area Vice President South and Northeast EMEA ernannt. In dieser Funktion war er für sämtliche NetApp Vertriebsaktivitäten in den genannten Regionen zuständig.

Thomas Ehrlich hat in München Wirtschaftsinformatik studiert. Er beschäftigt sich regelmässig mit verschiedenen Managementkursen am IMD Lausanne. Vor seinem Einstieg bei NetApp war er als Systemingenieur und Channel-Marketing-Manager bei Silicon Graphics in München tätig.


Remo Rossi Vice President Switzerland & Austria

Remo Rossi ist seit Mai 2013 als Geschäftsführer für den operativen Betrieb in der Schweiz zuständig und zudem als Vice President auch für Österreich verantwortlich.

Zuvor war Remo Rossi drei Jahre lang als Vice President, EMEA Emerging Markets bei NetApp tätig. In dieser Position war er verantwortlich für die Geschäftsentwicklung in den Schwellenländern und beaufsichtigte den Vertrieb, das Marketing sowie die Channel-Aktivitäten.

Remo Rossi kam im Februar 2000 als Account Manager zu NetApp. Vor seiner Beförderung zum Vice President, EMEA Emerging Markets, war Remo Senior Director North East EMEA bei NetApp, wobei er die Geschäfte in Österreich, der Schweiz, Russland, Osteuropa und Skandinavien vorantrieb. Insgesamt ist Remo Rossi nun seit knapp 15 Jahren für NetApp Schweiz tätig.

Remo Rossi ist diplomierter Maschinentechniker TS, der seine berufliche Karriere im Investmentgeschäft startete. Im Jahr 1986 wechselte er dann in die Elektronik- und IT-Branche. Ab 1992 war er Mitinhaber eines Unternehmen, welches im Client-Server Umfeld spezialisiert war.